: WKM II

“Schwerwiegende Mängel” in der bulgarischen Zahlungsbilanzberichterstattung

Eurostat und die Europäische Kommission wurden über ein ernstes Problem bei der Meldung der Zahlungsbilanz der bulgarischen Wirtschaft an die EU-Institutionen informiert. Möglicherweise hat das Land das bulgarische BIP-Wachstum als viel höher dargestellt, als es ist. EURACTIV Bulgarien berichtet.

Bulgarien will Gespräche über Euro-Beitritt führen

Seit 2007 ist Bulgarien in der EU, nun will die Mitte-Rechts-Regierung das Land auch möglichst bald in die Euro-Zone bringen. Dafür aber muss das ärmste EU-Mitglied noch diverse Mängel angehen.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.