: Wirtschaftsweisen

Wirtschaftsweisen korrigieren Konjunkturprognose nach unten

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung wird einem Medienbericht zufolge seine Konjunkturprognose für das laufende Jahr nach unten korrigieren. Man sei zu optimistisch bezüglich der USA gewesen.

Die Grenzen von Wirtschaftsprognosen in der Corona-Pandemie

Deutschlands Wirtschaft liegt im künstlichen Tiefschlaf, um die Corona-Ausbreitung zu stoppen. Erste Berechnungn zu den Kosten der Krise gehen stark auseinander. Im Interview mit EURACTIV Deutschland erklärt DIW-Chef Marcel Fratzscher, was Wirtschaftsprognosen jetzt leisten können - und was nicht.

Bundesregierung will Wirtschaftsweise Isabel Schnabel in die EZB-Direktion berufen

Im Führungsgremium der EZB wird eine Stelle frei - nach Medienangaben soll sie von einer der Wirtschaftsweisen der Bundesregierung eingenommen werden.

Schlechte Konjunkturaussichten: Deutschland schrammt knapp an Rezession vorbei

Das Wirtschaftswachstum Deutschlands bleibt alarmierend schwach. Während Experten vor der schwachen Konjunktur warnen, gibt sich die Bundesregierung optimistisch. Die USA forderten Deutschland auf, mit einer lockeren Haushaltspolitik die Nachfrage zu erhöhen.
UNTERSTÜTZEN