: UN-Klimagipfel

Energie & Umwelt 25-09-2019

UN-Klimagipfel, Tag 3: „Uns fehlt der Mut“

Heute mit dabei: Eine radikale Veränderung des Ernährungssystems, wichtige Klimaanpassungen, ein dösender Handelsminister und der Schutz des Amazonas-Regenwalds.
Energie & Umwelt 24-09-2019

UN-Klimagipfel, Tag 2: „Wie könnt ihr es wagen?“

In diesem Spezial gibt EURACTIV einen Überblick über die wichtigsten Geschehnisse des UN-Klimagipfels, der aktuell in New York stattfindet.
Energie & Umwelt 19-09-2019

Klimaschutzgesetz: Ein „Wir schaffen das“ nach Brüssel?

Die Koalitionsspitzen verhandeln am Donnerstag Abend die letzten offenen Punkte des Klimaschutzgesetzes. Deutschland kann damit ein starkes Signal nach Brüssel senden, wo übre eine Erhöhung der Klimaziele für 2030 debattiert wird.
Energie & Umwelt 10-09-2019

„Das deutsche CO2-Budget ist mit den aktuellen Zielen nicht einzuhalten“

Noch dieses Jahr möchte die Bundesregierung ihre Klimaziele in ein Gesetz gießen. Ob es dann zu einer CO2-Abgabe kommt oder zu einem Zertifikatehandel für jeden Sektor – Hauptsache, es geschieht schnell, meint Julia Hertin, Geschäftsführerin des Sachverständigenrats für Umweltfragen. Julia...
Energie & Umwelt 20-06-2019

Reist die EU mit leeren Händen zur COP 25?

Die Chefs der EU Staaten haben dem Ziel der Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 eine Absage erteilt. Damit reist die EU mit leeren Händen zum UN-Klimagipfel im September.
Energie & Umwelt 17-11-2017

Klimakonferenz geht zu Ende

Die Teilnehmer der Bonner Klimakonferenz schließen am heutigen Freitag ihre Beratungen ab. Das Plenum muss umfangreiche Texte absegnen, die seit dem 6. November ausgearbeitet wurden.
Energie & Umwelt 05-10-2017

EU-Parlament fordert ambitioniertere Klimaziele vor wichtigen COP-Gipfeln

Das Parlament fordert, die Klimaziele bis 2030 müssten erhöht und eine Strategie für das Erreichen von null Emissionen bis 2050 erstellt werden.
Energie & Umwelt 08-06-2016

Klimasmarte Landwirtschaft – mehr als Greenwashing?

Vor dem 2. Forum der „Globalen Allianz für klimasmarte Landwirtschaft“ (GACSA) üben zahlreiche Verbände scharfe Kritik an der klimasmarten Landwirtschaft. Der Vorwurf: Sie ermöglicht die Grünwäsche des Agrobusiness und behindert ökologische Lösungen der Landwirtschaft gegen den Klimawandel.
Erik Solheim lors d'une visite au Soudan - Copyright: Ragnhild H. Simenstad, UD
Entwicklungspolitik 06-05-2016

Vereinte Nationen: Zwei neue Köpfe für Klima und Umwelt

Der Norweger Erik Solheim soll der Chef des UN-Umweltprogramms Unep werden, die Botschafterin Mexikos in Deutschland Chefin des UN-Klimasekretariats. Deutschland ist in der UN-Führung kaum noch vertreten. EURACTIVs Medienpartner "Der Tagesspiegel" berichtet.
Energie & Umwelt 25-04-2016

Verbände: Deutschlands nationale Klimaziele sind zu lasch

Ein Gesetz zum Kohleausstieg und festgeschriebene Zwischenziele: Umweltverbände fordern von der Bundesregierung eine Verschärfung der nationalen Klimaschutzziele. Die Novelle des EEG kritisieren sie als "kontraproduktiv".
Energie & Umwelt 14-12-2015

Kohleausstieg: Deutschlands Ehrgeiz droht aufzuweichen

Wie und wann verabschiedet sich Deutschland von der Verfeuerung fossiler Energieträger? Dazu will die Bundesregierung noch vor der Sommerpause 2016 den Klimaschutzplan 2050 vorlegen. Bis wann genau das größte Ziel – der Kohleausstieg – erreicht sein soll, dazu schweigt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks jedoch.
Kleine Inselstaaten wünschen sich als Ergebnis der UN-Klimakonferenz eine 1,5-Grad-Höchstgrenze.
Energie & Umwelt 04-12-2015

COP21: Deutschland will kleine Inselstaaten unterstützen

Mit einer Obergrenze von zwei Grad wollen die Verhandlungspartner auf dem Klimagipfel in Paris die globale Erwärmung stoppen. Doch kleine Inselstaaten verlangen ein 1,5-Grad-Ziel - und werden von Deutschland unterstützt. EURACTIVs Kooperationspartner "Der Tagesspiegel" berichtet.
Entwicklungsbanken müssen einen klareren Fokus auf Investitionen in den Klimaschutz legen, zeigt ein Bericht.
Entwicklungspolitik 01-12-2015

Entwicklungsbanken: Der Klimaschutz kommt oft zu kurz

In Entwicklungs- und Schwellenländern spielen Entwicklungsbanken eine wichtige Rolle im Finanzsektor – und somit auch beim Klimaschutz. Doch eine Studie zeigt nun: Die Investitionen müssen gezielter auf das globale Ziel zur Einhaltung der 2-Grad-Obergrenze für globale Erwärmung ausgerichtet werden.
Erneuerbare Stromerzeugung, etwa durch Windenergie, kann einen großen Beitrag zu den Zielen von COP21 in Paris leisten.
Energie & Umwelt 27-11-2015

Deutschlands Klimaziele zur COP21: Gewinn oder Gefahr für die Wirtschaft?

Mehr Erneuerbare, mehr Energieeffizienz: In Paris wollen die UN-Mitglieder über ehrgeizige Klimaziele verhandeln. Doch in Deutschland herrscht Uneinigkeit: Während Politiker und Wissenschaftler auch positive wirtschaftliche Impulse durch strengere Richtlinien erwarten, fürchtet die Industrie ein Ungleichgewicht zwischen den nationalen Zielen.
Energie & Umwelt 25-11-2015

Merkel: UN-Klimagipfel in Paris muss verbindliche Überprüfung bringen

Bundeskanzlerin Angela Merkel will eine völkerrechtliche Verbindlichkeit des auf der UN-Klimakonferenz in Paris angestrebten globalen Klimaschutzabkommens erreichen.
Energie & Umwelt 29-10-2015

Polens Präsident gegen Fortsetzung des Kyoto-Protokolls

Polens Präsident Andrzej Duda weigert sich, das UN-Kyoto-Protokolls bis 2020 zu verlängern. Denn dadurch wäre das kohleabhängige EU-Land gezwungen, seine Treibhausgas-Emissionen weiter zu senken. EURACTIV Brüssel berichtet.
Das Paris-Abkommen kann eine Brücke zur Einhaltung der bei den Klimazielen gesteckten 2-Grad-Grenze werden.
Energie & Umwelt 23-10-2015

Paris-Abkommen: Forscher sehen Erreichen der Klimaziele in Gefahr

Der Kampf gegen die Klimaerwärmung mithilfe der Dekarbonisierung soll zentrales Thema der Klimakonferenz in Paris sein. Doch die nationalen Länderbeiträge zu einem weltweiten Klimaabkommen reichen bislang nicht aus, um die globale Erwärmung auf maximal zwei Grad Celsius zu begrenzen, warnt nun der Bericht eines internationalen Forscher-Teams.
Energie & Umwelt 22-10-2015

Klimaverhandlungen: Staaten streiten über Definition von Dekarbonisierung

Die Verminderung des CO2-Ausstoßes wird großes Ziel der UN-Klimakonferenz in Paris im Dezember. Doch noch immer wird um eine grundlegende Frage gestritten, die für die Bekämpfung des Klimawandels entscheidend ist: Sollte die Welt die gänzliche Beseitigung der C02-ausstoßenden Industrien anstreben?
Energie & Umwelt 20-10-2015

Bündnis aus Wirtschaft und Politik fordert weltweite CO2-Preispolitik

Die 21. Klimakonferenz der Vereinten Nationen rückt immer näher: Sechs Staats- und Regierungschefs fordern jetzt gemeinsam mit Wirtschaftsführern und Vertretern der Städte und Regionen eine weitgehende Einführung eines CO2-Preissystems.
Energie & Umwelt 15-10-2015

Forscher: Gebäudesanierung könnte EU Milliarden für Stromnetz einbringen

EXKLUSIV/ Eine aktuelle Untersuchung zu Kosteneinsparungen durch Energieeffizienz kommt zu dem Ergebnis, dass die EU durch Gebäudesanierungen bis 2050 Investitionen in Stromnetze in Höhe von 80 bis 153 Milliarden Euro einsparen könnte. EURACTIV Brüssel berichtet.
Energie & Umwelt 12-10-2015

UN-Klimaverhandlungen: Das Tabu um die Sanktionen

Die Unterhändler für die im Dezember in Paris stattfindenden Klimaverhandlungen haben einige Schlüsselbegriffe dafür, wie sie ein Abkommen erzwingen wollen. "Gruppendruck" und "Kooperation" gehören dazu. Die Vokabeln "Sanktionen" oder "Bestrafung" sind indes verboten. 
Entwicklungspolitik 30-09-2015

Afrikanische Länder und EU-Staaten beschließen Regenwald-Schutz im Kongobecken

Sechs afrikanische Länder haben sich mit verschiedenen Geberländern der EU auf den Schutz der Regenwälder im Kongobecken geeinigt – nach dem Amazonas das zweitgrößte Regenwaldgebiet der Welt. Man will mit dieser Initiative zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Armut lindern und den Klimawandel bekämpfen. 
Entwicklungspolitik 28-09-2015

Finanzierungszweifel untergraben Klimaverhandlungen

Die Industriestaaten versprachen 100 Milliarden US-Dollar pro Jahr für die Bekämpfung des Klimawandels im globalen Süden. Doch die UN-Klimakonferenz naht mit großen Schritten und noch ist unklar, woher das Geld kommen wird. EURACTIV Frankreich berichtet.
Energie & Umwelt 22-09-2015

UNEP-Direktor: Krisen werden die Zusammenarbeit bei COP21 vorantreiben

Der Druck durch internationale Katastrophen wie die Wirtschafts- und Flüchtlingskrise wird eine engere Zusammenarbeit der Länder bei der Bekämpfung des Klimawandels und der Schaffung einer neuen Kreislaufwirtschaft vorantreiben, sagt Surendra Shrestha im Interview mit EURACTIV.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.