: TTIP

Innenpolitik 06-07-2018

„Für einen pragmatischen, aber menschenfreundlichen Ansatz“

DGB-Chef Reiner Hoffmann im Interview über Migration, fairen Handel und die Europäische Union. In einem Jahr sind Europawahlen. Welche Herausforderungen sehen die Gewerkschaften in Bezug auf Europa? Reiner Hoffmann: Das einstige Friedensprojekt Europa droht zu scheitern: Wir müssen einen Weg...
Außenpolitik 06-06-2018

„Ein Feindbild Trump bringt uns nicht weiter“

EU und USA sind durch eine lange gemeinsame Geschichte verbunden. Doch seit Donald Trumps Amtsantritt ist manche historische Wahrheit ins Wanken geraten. EURACTIV sprach mit Jacob Schrot.

„Trump die rote Karte zeigen“

US-Präsident Trump erhebt Schutzzölle auf Stahl und Aluminium. Die EU droht mit Vergeltung: Erdnussbutter und Orangensaft geraten ins Visier. Kritiker befürchten einen Handelskrieg. EURACTIV sprach mit Bernd Lange.

Grünen-Politikerin Dröge: „Wir wollen einen Neustart der EU-Handelspolitik“

TTIP liegt auf Eis, CETA tritt bald in Kraft und Jefta steht kurz vor dem Abschluss. EurActiv sprach mit der Grünen-Politikerin Katharina Dröge über die Handelspolitik der EU.
EU Europa Nachrichten
Landwirtschaft 24-02-2017

EU-Landwirte profitieren kaum von neuen Exportmärkten

Die EU habe neue Marktlücken gefunden, um die Verluste des russischen Embargos auszugleichen, erklärt Copa-Cogeca-Chef Pekka Personen im Interview mit Euractiv Brüssel. Dennoch habe dies das Einkommen der Landwirte nicht gesteigert.

Stiglitz: „Deutschland muss Trump klare Kante zeigen – sonst kollabiert der Westen“

Donald Trump geht auf Kurs gegen den Freihandel und das deutsche Exportwunder. Deutschland sollte sich wehren, sagt Ökonomie-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz im Interview mit EURACTIVs Medienpartner "WirtschaftsWoche" – und Trump zur Not vor internationalen Gerichten verklagen.
Energie & Umwelt 16-11-2016

Wahlerfolg von Trump: „Wie bei einer Party, zu der man nicht eingeladen wurde“

Der politische Mainstream habe unzählige Menschen im Stich gelassen. Sie wenden sich nun dem Populismus zu, kritisiert Politikwissenschaftlerin Susan George im Interview mit EURACTIV Slowakei.
Außenpolitik 14-10-2016

„Ein Teil der CETA-Klageschriften spiegelt unverhohlenen Nationalismus“

Während Sigmar Gabriel die eigene Partei täuscht, habe das Bundesverfassungsgericht zu CETA ausgewogen geurteilt, meint Sven Giegold im Interview. Doch das von der EU forcierte Eilverfahren hindere das EU-Parlament daran, den Entwurf wirklich zu prüfen.
Außenpolitik 20-05-2016

Handelsexperte: TTIP-Leaks waren „ein Segen“ für den Deal

Seit den sogenannten TTIP-Leaks hagelt es weiter Kritik an den laufenden Verhandlungen zum EU-USA-Deal. Die Zustimmung der Europäer scheint zu schwinden. Wahrnehmung und Realität seien jedoch zwei völlig verschiedene Paar Schuhe, erklärt Handelsexperte Alberto Alemanno im Interview mit EURACTIVs italienischem Partner ClassEURACTIV.
EU Europa Nachrichten Handel
Entwicklungspolitik 13-05-2016

“TTIP muss für Entwicklungsländer nicht zwangsweise negativ sein”

Alle sprechen über die Einhaltung von Standards und die Wahrung europäischer oder amerikanischer Interessen, wenn es um TTIP geht. Aber wie wirkt sich ein mögliches Abkommen auf die Entwicklungsländer aus, deren Zugänge zu den globalen Märkten damit ebenfalls verhandelt werden?
Außenpolitik 01-03-2016

Bernd Lange: „Der Arbeitnehmerschutz darf in TTIP kein Klagegrund werden“

EXKLUSIV: Bevor TTIP unterzeichnet wird, sollten die USA Arbeitnehmerrechte nachbessern, meint Bernd Lange. Der Chef des Handelsausschusses im EU-Parlament spricht auch über mögliche Folgen des Brexit und die "brachialen wirtschaftlichen Methoden" einiger Staaten.
Landwirtschaft 03-12-2015

US-Landwirtschaftsminister: Schutz geografischer Angaben „kein leichtes Thema“ bei TTIP-Verhandlungen

EXKLUSIV / Die US-Regierung erkennt laut US-Landwirtschaftsminister Tom Vilsack Europas Forderung nach einem Standortschutz für bestimmte Nahrungsmittel in den TTIP-Verhandlungen an. Dies sollte jedoch ähnliche US-Produkte nicht vom Markteintritt unter den im amerikanischen Markt genutzten Markennamen abhalten.

„TTIP bringt für kleine und mittlere Unternehmen vor allem Nachteile“

Was treibt die Chefin eines bayrischen Maschinenbau-Unternehmens an, eine Unternehmer-Initiative gegen das geplante Friehandelsabkommen TTIP ins Leben zu rufen? Martina Römmelt-Fella über die Nachteile, die kleine und mittlere Unternehmen (KMU) durch TTIP auf sich zurollen sehen – und den Erfolg von "KMU gegen TTIP".
Außenpolitik 08-10-2015

Verbraucherschützer Klaus Müller: Wir brauchen ein „TTIP light“

Am Wochenende gehen Zehntausende Menschen unter dem Motto "TTIP & CETA Stoppen" auf die Straße. Klaus Müller, Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, bleibt Zuhause: Er unterstützt den transatlantischen Freihandel – fordert aber grundlegende Reformen an TTIP.
Außenpolitik 27-07-2015

EU-Kommissarin Malmström: „Eine schweigende Mehrheit ist für TTIP“

Die EU-Kommissarin Cecilia Malmström staunt über die Kritik aus Deutschland an dem geplanten Freihandelsabkommen - und betont im Interview mit dem Tagesspiegel dessen Vorteile.
Entwicklungspolitik 12-07-2015

Entwicklungsminister Müller: „Jedes Land ist für seine Finanzierung selbst verantwortlich“

In Addis Abeba entscheidet die Weltgemeinschaft über die Entwicklungsfinanzierung bis 2030. Im Exklusiv-Interview mit EURACTIV.de fordert Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, dass Entwicklungsländer endlich stabile Steuersysteme aufbauen müssen. Die Industrieländer hingegen sollten das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP als Chance für einen fairen Welthandel begreifen.
Entwicklungspolitik 02-07-2015

Oxfam-Chefin: „TTIP verschärft die Ungleichheit in Entwicklungsländern“

Die Entwicklungsländer gehören zu den größten Verlierern durch das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP, warnt Marion Lieser. Im Interview erklärt die Geschäftsführerin von Oxfam Deutschland warum das so ist – und wie ein sozial und ökologisch gerechtes TTIP aussehen könnte.
Außenpolitik 17-06-2015

Foodwatch vs. BDI: TTIP und die Entmachtung der Parlamente

Ist das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP das schleichende Ende der Demokratie? BDI-Expertin Stormy-Annika Mildner und foodwatch-Chef Thilo Bode streiten über die angebliche Entmachtung der Parlamente, geschönte Wachstumszahlen und mangelnde Transparenz.

„Die Bedingungen für einen Bruch in der Euro-Zone sind da“

Das Gefühl der Dringlichkeit, institutionelle Reformen in der Euro-Zone anzugehen, ist vorbei. Der fehlende Handlungsdruck ist gefährlich, sagt Mark Dawson von der Hertie School of Governance. Denn viele strukturelle Mängel in der Konstruktion der Euro-Zone sowie alle Probleme der institutionellen Legitimität gibt es nach wie vor.
Außenpolitik 09-03-2015

Foodwatch-Chef Bode: „Die Europäer schlucken TTIP nicht mehr“

Das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP ist eine große Lüge, meint foodwatch-Geschäftsführer Thilo Bode. Im EURACTIV-Interview spricht er über sein neustes Buch zu TTIP – über die Falschinformationen der Befürworter, über ausgehöhlte Verbraucherschutzstandards und den absehbaren Untergang des Abkommens.
Außenpolitik 17-02-2015

EU-Botschafter O’Sullivan: „Keine Panik wegen TTIP“

Das Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) sei kein vordefinierter Monolith, den man bewundere oder verachte, meint David O'Sullivan im Interview mit EURACTIV. Dem EU-Botschafter in Washington zufolge sei es ein Konzept, das die Unterhändler gestalten sollen. Dann würden es die jeweiligen demokratischen Prozesse annehmen oder ablehnen.
Außenpolitik 11-12-2014

„Ohne ISDS ist TTIP tot“

Die Integrität der EU-Handelspolitik und die Verhandlungsfähigkeit der Kommission stehen in der derzeitigen Debatte über das Investor-Staat-Streitschlichtungsverfahren (ISDS) auf dem Spiel, fürchtet der Wirtschaftsexperte Fredrik Erixon.
Energie & Umwelt 11-12-2014

CETA: „Mit dem Freihandelsabkommen EU-Gesetze neu aufrollen“

Dank des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und Kanada (CETA) bekommen deutsche Unternehmen einen langfristigen Zugang zu überlebenswichtigen Rohstoffen, prophezeit Tim Aiken, Präsident des Nickel Institute im EURACTIV-Interview. Allerdings lege die EU der Wirtschaft mit bestimmten Gesetzen Steine in den Weg – mit CETA im Rücken brauche es nun eine Reform-Debatte.
EuropaKompakt 21-11-2014

EU-TTIP-Chefunterhändler: „Vermeiden, was im Fall von ACTA passiert ist“

Die EU wird ihr Lebensmittelrecht nicht wegen der Verhandlungen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) ändern, sagt EU-Chefunterhändler Ignacio Garcia Bercero im Interview mit EURACTIV Tschechien. Außerdem habe es in den Verhandlungen mittlerweile mehr Transparenz gegeben als in allen anderen Handelsverhandlungen an denen die EU bislang beteiligt gewesen war.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.