: Trinkwasserrichtlinie

Sinkevicius: Regulierung von PFAS ist ein wichtiger Schritt für die Trinkwasserqualität

Die Aufnahme von Per- und Polyfluoralkyl-Substanzen (PFAS) in die EU-Trinkwasserrichtlinie sei ein wichtiger Schritt nach vorne und zeige das Engagement der EU, sich mit diesen Chemikalien auseinanderzusetzen, so Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius.

Wissenschaftler und Kommission streiten sich über die Erkennung des Legionellenrisikos

Einige Forscher und Wissenschaftler haben den Ansatz der Europäischen Kommission zur Bewertung des Risikos von Lungenentzündungen verursachenden Bakterien in der Trinkwasserrichtlinie (DWD) während Veranstaltung im Europäischen Parlament scharf kritisiert.

WHO: Mikroplastik im Wasser (noch) kein Gesundheitsrisiko

Laut einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellen Kunststoffschadstoff-Nanopartikel sowohl im Leitungswasser als auch im abgefüllten Wasser keine offensichtliche Gesundheitsgefährdung dar. Das UN-Gremium erkennt jedoch an, dass weitere Forschung und Beweise erforderlich sind.

EU-Gesundheitsagentur: Legionellen-Ausbruch kann mit besseren Kontrollen reduziert werden

Ein erneuter Ausbruch des Legionella-Bakteriums in der belgischen Region Flandern hat die sogenannte "Legionärskrankheit" einmal mehr ins Rampenlicht gerückt.

Trinkwasserregulierung auf gutem Weg; Gesundheitsbedenken bestehen trotzdem weiter

Die finnische EU-Ratspräsidentschaft und das neu zusammengesetzte Europaparlament werden sich schon bald mit dem Abschluss der lange geforderten Trinkwasser-Richtlinie der EU beschäftigen.