: Tabakindustrie

EU-Innenpolitik 16-01-2018

Keine neuen Steuern auf E-Zigaretten – fürs Erste

Die Europäische Kommission wird zunächst keine europaweite Verbrauchsteuer auf E-Zigaretten und ähnliche neue Tabakprodukte einführen.

Kommission weist Kritik an Richtlinie zur Tabak-Nachverfolgung zurück

Laut Kommission entspricht das geplante Nachverfolgungssystem internationalen Standards: Die Kontrolle läge bei den EU-Staaten, nicht der Tabakindustrie.

Tabakindustrie kritisiert Einheitsverpackungen: „Das ist Markendiebstahl“

Die Idee, Einheitsverpackungen für Tabakprodukte einzuführen, verärgert die Industrie. Sie kritisiert die „Brüssler Überregulierung“ - diese käme Markendiebstahl gleich.

Händler warnen vor Regulierung: Sind Zucker und Fett der neue Tabak?

Im Kampf gegen Fettleibigkeit werden immer restriktivere Regelungen für bestimmte Lebensmittel eingeführt. Einzelhändler warnen vor neuen Handelshürden.
EU Eurpa Nachrichten Tabak Zigaretten

Mit „Zuckerbrot und Peitsche“ gegen illegalen Tabakhandel aus Weißrussland

Die EU und ihre Mitgliedsstaaten sollten laut dem tschechischen Europaabgeordneten Tomáš Zdechovský Druck auf Weißrussland ausüben, um gegen illegalen Tabakhandel vorzugehen. Dabei müsse man mit „Zuckerbrot und Peitsche“ vorgehen. EURACTIV Brüssel berichtet.

EU-Kommission beendet umstrittene Zusammenarbeit mit Philip Morris

Die EU-Kommission setzt ihre am Samstag auslaufende Zusammenarbeit mit dem US-Tabakriesen Philip Morris zur Bekämpfung von Zigarettenschmuggel nicht fort.

Gesundheitskommissar: Mehr Transparenz in der EU-Tabaklobby nötig

EU-Kommissar für Gesundheit Vytenis Andriukaitis will die Arbeit der Kommission mit der Tabaklobby transparenter gestalten. Andernfalls könnten die Europäer das Vertrauen in die EU-Institutionen verlieren. EURACTIV Brüssel berichtet.

Tabaklobby: EU-Kommission lässt Transparenzforderungen der Bürgerbeauftragten abblitzen

Die Europäische Bürgerbeauftragte Emily O'Reilly ermittelt bereits seit einiger Zeit gegen die Tabaklobby. Doch abermals stelle sich die EU-Kommission ihrem Versuch in den Weg, mehr Transparenz in die EU-Geschäfte mit der Tabakindustrie zu bringen, kritisiert sie. EURACTIV Brüssel berichtet.
UNTERSTÜTZEN