: Seenotrettung

EU-Innenpolitik 13-09-2019

Evangelische Kirche kauft Schiff für Seenotrettung im Mittelmeer

Die Evangelische Kirche Deutschland verstärkt ihr Engagement in der Seenotrettung: Der Rat der EKD beschloss den Kauf eines Schiffs, das Flüchtlinge im Mittelmeer retten soll, wie der Vorsitzende Heinrich Bedford-Strohm am Donnerstag, 12. September, in Berlin sagte.
Innenpolitik 23-07-2019

Seenotrettung: Koalition der Aufnahmeländer formt sich

Die deutsch-französische Idee, eine Allianz der Willigen  für die Aufnahme von Flüchtlingen zu bilden, findet scheinbar Anklang. Rund 14 andere Mitgliedsstaaten hätten sich in Paris dafür ausgesprochen, sagt Emmanuel Macron.
17-07-2019

EU-Kommissar erinnert an Verpflichtung zu Seenotrettung

Der für Migration zuständige Kommissar Christos Stylianides hat die Mitgliedsstaaten der EU an ihre Verpflichtung erinnert, Menschen in Seenot zu retten. In Anspielung auf den laufenden Prozess gegen die Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete warnte er vor einer Kriminalisierung von Organisationen, die Flüchtlingen zu Hilfe kommen.
Europawahlen 09-07-2019

Kommissionspräsidentin von der Leyen? Grüne stellen Bedingungen

Die europäischen Grünen haben Bedingungen gestellt, unter denen sie der designierten Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, ihre Zustimmung geben würden.
27-03-2019

EU-Mission „Sophia“ soll ohne Schiffe fortgesetzt werden

Die EU-Mittelmeer-Mission "Sophia" vor Libyen soll wegen des Streits um die Flüchtlingsaufnahme mit Italien teilweise ausgesetzt werden. Wie EU-Kreise am Dienstagabend mitteilten, soll die Mission nochmals vorläufig um sechs Monate bis Ende September verlängert werden.
Innenpolitik 23-01-2019

Deutschland setzt „Mission Sophia“ aus

Deutschland wird zunächst einmal kein neues Schiff zur Beteiligung an der EU-Mittelmeermission "Sophia" entsenden. Die Mission steht als Ganzes infrage.
EU-Innenpolitik 16-10-2018

Ungarn will seinen Kampf gegen NGOs auf EU-Ebene heben

Die EU müsse die Mitfinanzierung von NGOs einstellen, die "die Souveränität von Nachbarstaaten untergraben" oder Länder unterstützen, die die illegale Migration begünstigen.
EU-Innenpolitik 24-08-2018

Italien kündigt harte Linie in Brüssel an

Vor einem Treffen in Brüssel zum Umgang mit aus dem Mittelmeer geretteten Migranten droht Italiens stellvertretender Regierungschef Luigi Di Maio mit dem Einfrieren von Zahlungen an die EU.
Innenpolitik 13-08-2018

Seenotretter fordern sicheren Hafen

Ärzte ohne Grenzen und SOS Mediterranee fordern die europäischen Regierungen auf, dem Rettungsschiff Aquarius einen sicheren Hafen zuzuweisen. Das Schiff hat 141 Menschen aus Seenot gerettet.
EU-Innenpolitik 11-07-2018

Italien stoppt Handelsschiff mit Migranten

Italien hat ein Handelsschiff mit geretteten Migranten an Bord gestoppt und ihm untersagt, die Menschen an Land zu bringen. Die Regierung bleibt bei ihrer strikten Haltung.
Innenpolitik 29-01-2018

99 Menschen aus Seenot im gerettet

Am vergangenen Samstag hat das Team des Schiffes “Aquarius” im Mittelmeer 99 Menschen von einem sinkenden Schlauchboot gerettet. Zwei Frauen konnten nur noch tot geborgen werden.
Außenpolitik 14-08-2017

Hilfsorganisationen stoppen Seenotrettung vor Libyen

Nach Ärzte ohne Grenzen haben zwei weitere Hilfsorganisationen ihre Rettungseinsätze im Mittelmeer gestoppt.
Außenpolitik 25-07-2017

EU-Kommissar würdigt private Seenotretter

Private Rettungsorganisationen sind in die Kritik geraten. Frontex warf ihnen vor, ein „Pull Faktor“ zu sein, der Migranten nach Europa ziehe. Der zuständige EU-Kommissar schlägt andere Töne an.
Außenpolitik 20-07-2017

Zivile Seenotretter in der Kritik: Kooperieren Schlepper und Retter?

Die Rettungsmissionen auf dem Mittelmeer sehen sich der Kritik ausgesetzt, sie würden gemeinsame Sache mit den Schleusern machen. Was ist dran an dieser Behauptung?
Außenpolitik 19-06-2017

Weltflüchtlingstag: Oxfam kritisiert Trennung von Flüchtlingsfamilien

Die Hilfsorganisation Oxfam zeigt die schlimmen Auswirkungen der aktuellen Einwanderungspolitik für Flüchtlingsfamilien auf. Auch andere Organisationen fordern ein offenes Europa für Flüchtlinge.
Außenpolitik 27-02-2017

Frontex kritisiert Rettungseinsätze vor Libyen

Die EU-Grenzschutzagentur Frontex übt scharfe Kritik an den Rettungsmaßnahmen von Hilfsorganisationen vor der libyschen Küste.
EU-Innenpolitik 13-10-2016

Sobotka: „Seenotrettung gleichbedeutend mit Zugang zu Europa“

Österreichs Innenminister fordert die EU-Staaten zu schnelleren Abschiebungen von Flüchtlingen auf. Auch die Seenotrettung müsse laut Wolfgang Sobotka überdacht werden.
EU-Innenpolitik 07-03-2016

EU-Seeverkehrsbehörde will Flüchtlingsboote mit Drohnen aufspüren

Zivile Drohnen werden vor allem dafür gebraucht, Hotsports zu überwachen und ankommende Bootsflüchtlinge ausfindig zu machen, so der Direktor der Europäischen Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs. Euractiv Brüssel berichtet.
Triton
Außenpolitik 24-02-2016

Seenotrettung von Flüchtlingen: Die unterschiedlichen Asylrechts-Auffassungen von Nato und Frontex

Vor wenigen Tagen hat die Nato ihren Einsatz gegen Schlepper im Mittelmeer gestartet. Gerettete Flüchtlinge sollen nun auch in die Türkei zurückgeschickt werden können. Menschenrechtler kritisieren das als Aushebelung des europäischen Asylrechts – und auch die Grenzschutzagentur Frontex folgt anderen Prinzipien.
Entwicklungspolitik 05-05-2015

„Berlin“ und „Hessen“ warten im Mittelmeer auf Auslaufbefehl

Erst am Horn von Afrika, jetzt im Mittelmeer – die Bundeswehr-Marineschiffe "Berlin" und "Hessen" haben die Insel Kreta erreicht und stehen kurz vor ihrem Einsatz im Mittelmeer. Mit ihrer Hilfe soll die Seenotrettung von Flüchtlingen ausgebaut werden. Auf politischer Ebene gibt es allerdings noch Unstimmigkeiten.
Außenpolitik 24-04-2015

Flüchtlinge: EU verdreifacht Mittel für Seenotrettung

Die EU verdreifacht nach den Flüchtlingsdramen die Gelder für Rettungsmissionen im Mittelmeer. Menschenrechtsorganisationen kritisieren die Beschlüsse hingegen als völlig unzureichend und fordern die Ausweitung von Einsatzgebieten bei Seemissionen. Auch die Aufnahme weiterer Flüchtlinge in der EU bleibt unklar.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.