: Rohstoffe

Seltene Erden: Europa will weniger abhängig von China werden

Ein neuer globaler Handelsverband, eigene Minen für seltene Erden und mehr Gelder für die Forschung sollen Europa etwas unabhängiger von Importen machen.
Energie & Umwelt 26-06-2019

Handel als „Priorität“ in der EU-Klimadiplomatie

Europa muss aufpassen, dass es seine bisherige Abhängigkeit von Öl und Gas "nicht durch eine Art technologische Abhängigkeit oder Rohstoffabhängigkeit tauscht", so Maros Šefčovič.

„Es fehlen eine Million Barrel täglich“

Nach den Angriffen auf zwei Öltanker hält Rohstoffexperte Eugen Weinberg den Ölpreis für zu niedrig und die Risiken durch einen Konflikt am Persischen Golf für unterschätzt. EURACTIVs Medienpartner WirtschaftsWoche berichtet.
Außenpolitik 01-04-2019

Arktispolitik: Wettbewerb um Ressourcen?

Konflikte in der Arktis sind unwahrscheinlich, können aber nicht ausgeschlossen werden, so die EU-Verantwortliche für die Arktisregion im Interview. Deshalb müsse Europa den Dialog mit seinen Partnern fortsetzen.
Energie & Umwelt 22-11-2018

Autobatterien: EU im Rennen um „strategisch wichtige Rohstoffe“

Die EU will eine eigene Lieferkette für "strategische Rohstoffe" aufbauen, die bei der Herstellung von Elektroautobatterien in Europa verwendet werden.
Innenpolitik 24-05-2018

Brüssel mit Unterstützung für die europäische Batterie-Industrie

Mit dem Boom der Elektromobilität und der erneuerbaren Energien werden Batterien immer wichtiger. Die EU will dazu beitragen, dass die aufstrebende europäische Industrie international mithalten kann.
Binnenmarkt 27-11-2017

Batteriebedarf von Elektroautos kann Rohstoffknappheit auslösen

Die Industrie warnt bei einem Elektroauto-Boom vor einer möglichen Rohstoffknappheit.
Entwicklungspolitik 01-09-2015

Afrika leidet unter Chinas Krise

Der weltweite Rohstoff-Hunger hat afrikanischen Ländern zuletzt ein Wirtschaftswachstum von bis zu sieben Prozent beschert. Einer der Treiber war das starke China - das zeigt sich auch jetzt in der Krise der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt.
Entwicklungspolitik 18-05-2015

Konfliktmineralien: Verhärtete Fronten im EU-Parlament vor entscheidender Abstimmung

Das Europaparlament wird diese Woche prüfen, ob es dem Beispiel der USA folgt und striktere Kontrollen für Mineralien aus Kriegsgebieten einführt. Unter den Parlamentariern herrscht aber große Uneinigkeit über eine neue Gesetzgebung.
Entwicklungspolitik 29-04-2015

Studie: US-Unternehmen verstoßen gegen Gesetz zu Konfliktmineralien

Viele amerikanische Unternehmen halten ein Gesetz zur Verhinderung der Finanzierung bewaffneter Bewegungen im Osten der Demokratischen Republik Kongo nicht ein. Denn einer neuen Studie von Amnesty International zufolge kaufen sie weiterhin "Konfliktmaterialien". EURACTIV Brüssel berichtet.
Energie & Umwelt 15-01-2015

CETA: Eine Chance für die transatlantische Rohstoff-Partnerschaft

Sinkende Umweltstandards, demokratiegefährdende Schiedsgerichte – das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) steht im Kreuzfeuer der Kritik. Doch sollte das Abkommen scheitern, verliert Europa das Wettrennen um wirtschaftlich überlebenswichtige Rohstoffe, befürchten Experten aus Deutschland und Kanada.
Energie & Umwelt 05-01-2015

China hebt Exportbeschränkungen für Seltene Erden auf

China gibt dem Druck der USA, der EU und Japans nach: Medienberichten zufolge will die Volksrepublik ihre Ausfuhrquoten für Seltene Erden fallen lassen. Eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen für die Rohstoffmärkte.
Energie & Umwelt 11-12-2014

CETA: „Mit dem Freihandelsabkommen EU-Gesetze neu aufrollen“

Dank des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und Kanada (CETA) bekommen deutsche Unternehmen einen langfristigen Zugang zu überlebenswichtigen Rohstoffen, prophezeit Tim Aiken, Präsident des Nickel Institute im EURACTIV-Interview. Allerdings lege die EU der Wirtschaft mit bestimmten Gesetzen Steine in den Weg – mit CETA im Rücken brauche es nun eine Reform-Debatte.
Außenpolitik 10-12-2014

Deutsch-kanadische Rohstoffträume: „Mit CETA schlagen wir China“

Sinkende Umweltstandards, demokratiegefährdende Schiedsgerichte – das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) steht im Kreuzfeuer der Kritik. Doch sollte das Abkommen scheitern, verliert Europa das Wettrennen um wirtschaftlich überlebenswichtige Rohstoffe, befürchten Experten aus Deutschland und Kanada.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.