: Post-2015

Entwicklungspolitik 12-07-2015

Entwicklungsminister Müller: „Jedes Land ist für seine Finanzierung selbst verantwortlich“

In Addis Abeba entscheidet die Weltgemeinschaft über die Entwicklungsfinanzierung bis 2030. Im Exklusiv-Interview mit EURACTIV.de fordert Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, dass Entwicklungsländer endlich stabile Steuersysteme aufbauen müssen. Die Industrieländer hingegen sollten das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP als Chance für einen fairen Welthandel begreifen.
Entwicklungspolitik 09-06-2015

Post-2015-Agenda: Experten halten Nachhaltige Entwicklungsziele für untauglich

Die Vereinten Nationen beschließen im September eine Liste mit 169 Entwicklungszielen für den Zeitraum bis 2030. Experten warnen jedoch vor einer Überdehnung der Entwicklungshilfeetats. Sie schlagen deshalb alternative Nachhaltigkeitsziele vor. EURACTIV Frankreich berichtet.
08-06-2015

Post-2015-Entwicklungsziele: NGOs sorgen sich um Menschenrechte

Die individuelle Selbstbestimmung und bürgerliche Freiheiten sollen nach den Willen der EU ein einschlägiger Bestandteil der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) werden. Die NGOs halten dieses Versprechen für heiße Luft. EURACTIV Brüssel berichtet.
Entwicklungspolitik 10-04-2015

UNESCO: Viele Länder haben MDG-Bildungsziele verfehlt

Die Millennium-Entwicklungsziele von 2000 sind von den meisten Ländern verfehlt worden. Nur ein Drittel der Regierungen weltweit hat alle messbaren Bildungsziele erreicht, meldete die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO). EURACTIV Brüssel berichtet.
Entwicklungspolitik 30-03-2015

Malawis Ex-Präsidentin: „Wir haben die Frauen dieser Welt im Stich gelassen“

In einem Exklusivinterview mit EURACTIV drängt die frühere malawische Präsidentin Joyce Hilda Banda die Mächtigen der Welt, mehr Frauen in Führungspositionen zu hieven.
Entwicklungspolitik 09-03-2015

„Internationale Energiewende muss Teil der Post-2015-Agenda sein“

Eine intergouvernementale Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen hat einen umfassenden Vorschlag von 17 Zielen und 169 Unterzielen für nachhaltige Entwicklung vorgelegt. Sie sind die Grundlage der Post-2015-Agenda, welche die UN im September in New York beschließen werden. Matthias Ruchser vom Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) nimmt Ziel 7 zum "Energiezugang" unter die Lupe.
Entwicklungspolitik 04-02-2015

Berlin-Memorandum: G7 muss „Hunger-Skandal“ beenden

Eine globale Allianz von NGOs, Wissenschaftlern und Unternehmern verlangt im Vorfeld des G7-Gipfels mit einem "Berliner Memorandum" einen Paradigmenwechsel in der Entwicklungspolitik: Die Industrieländer, allen voran Deutschland, müssten sich endlich auf Augenhöhe mit den Kleinbauern vor Ort begeben – nur so ließen sich Armut, Klimawandel und Kriege effektiv bekämpfen.
Entwicklungspolitik 03-02-2015

Steuerpolitik in Entwicklungsländern: Top-Priorität der Post-2015-Agenda

Die Weltgemeinschaft will sich im Juni in Addis Abeba auf die Finanzierung der entwicklungspolitischen Post-2015-Agenda verständigen. Die Mobilisierung von eigenen Ressourcen in den Entwicklungsländern und die Bekämpfung unerwünschter Kapitalabflüsse stehen dabei ganz oben auf der Agenda. Christian von Haldewang und Armin von Schiller vom Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) nennen fünf Punkte, die bei den Verhandlungen Priorität haben müssen.
Entwicklungspolitik 20-01-2015

Post-2015-Entwicklungsagenda: „Die SDGs dürfen keine Luftschlösser sein“

Diplomaten in New York haben am Dienstag die Verhandlungen über eine neue universelle Agenda für nachhaltige Entwicklung aufgenommen, deren Fertigstellung für September 2015 geplant ist. Um die für die Post-2015-Agenda vorgesehenen Ziele nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) wird es einiges Gerangel geben, und das zu Recht: Sie werden die globale Entwicklungsagenda auf Jahre hinaus prägen und sind das ehrgeizigste Projekt der internationalen Entwicklungspolitik des Jahres 2015.
Entwicklungspolitik 12-01-2015

Post-2015-Agenda: „Schluss mit der Janusköpfigkeit“

Das europäische Entwicklungsjahr 2015 läuft: Auf dem Spiel steht die Glaubwürdigkeit des Westens als Partner in der Entwicklungspolitik. Die reichen Länder müssen die Post-2015-Agenda nutzen, um neue, universellen Kategorien der Entwicklungszusammenarbeit zu finden. Ein Kommentar von Imme Scholz, Vize-Chefin des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE).
Entwicklungspolitik 17-12-2014

Entwicklungspolitik vor ihrem Schicksalsjahr: „Wir haben ein Kommunikationsproblem“

Die EU will mit dem Entwicklungsjahr 2015 den Kampf gegen Hunger und Armut in die Herzen der Europäer bringen. Doch das ambitionierte Vorhaben droht zu verpuffen, warnen Experten in Berlin – denn bisher reden alle aneinander vorbei, sogar die Politiker selbst.
Entwicklungspolitik 12-12-2014

Hilfe auf Pump: EU-Staaten verschleiern immer mehr Entwicklungsgelder als Darlehen

EXKLUSIV: Ein Drittel der deutschen öffentlichen Mittel für Entwicklungszusammenarbeit (ODA) sind Darlehen an Entwicklungsländer, in Frankreich liegt der Anteil sogar bei über der Hälfte, zeigen aktuellen Zahlen, die EURACTIV vorliegen.
Entwicklungspolitik 10-12-2014

Das Europäische Jahr der Entwicklung 2015: Details zeichnen sich ab

Die EU erklärt das kommende Jahr zum "Europäischen Jahr der Entwicklung 2015". Details über Events und Themenschwerpunkte wurden am Dienstag in Brüssel bekannt gegeben. EURACTIV Brüssel berichtet.
Entwicklungspolitik 05-12-2014

„Zwischen Wunsch und Wirklichkeit“: Kabinett beschließt Nachhaltigkeitsziele

Die Bundesregierung hat ihre Verhandlungsposition für die neuen globalen Entwicklungsziele festgezurrt. Die ehrgeizigen Vorstellungen haben jedoch kaum etwas mit der politischen Realität zu tun, kritisieren NGOs.
Entwicklungspolitik 27-11-2014

EU-Parlament: Tories und UKIP stimmen gegen Resolution zur Entwicklungsagenda

Die Europaabgeordneten haben über eine Resolution zu EU-Maßnahmen zur Förderung der Entwicklungsagenda abgestimmt. Neben den Rechtsextremen stimmten überraschend auch die europaskeptischen und konservativen britischen Abgeordneten dagegen. EURACTIV Brüssel berichtet.
Entwicklungspolitik 25-11-2014

„Nach Ebola kommt die Hunger-Krise“

Etlichen Ländern in Westafrika droht ein Kollaps der Nahrungsmittel-Systeme – eine verheerende Folge der Ebola-Epidemie, warnt Kanayo F. Nwanze, Präsident des Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD), im EURACTIV-Interview. Die bevorstehende Hunger-Katastrophe könnte auch Europa zu spüren bekommen.
Entwicklungspolitik 16-11-2014

„Zukunftscharta“: Gerd Müllers 8-Punkte-Plan für eine bessere Welt

Das Bundesentwicklungsministerium startet mit einem ehrgeizigen Strategie-Papier in das Gipfeljahr 2015, in dem die internationale Gemeinschaft neue, globale Entwicklungsziele formulieren wird. Ist die "Zukunftscharta" der lang erwartete Durchbruch oder wieder einmal ein zahnloser Papiertiger?
Entwicklungspolitik 13-11-2014

Geld für Entwicklungspolitik: Hilfsorganisationen werfen Bundesregierung Wortbruch vor

Mehrere deutsche Hilfsorganisationen beschuldigen die Bundesregierung, ihre finanziellen Versprechen für die Entwicklungspolitik nicht einzuhalten. Angesichts der wirtschaftlichen Top-Verfassung Deutschlands sprechen einige sogar von einem Skandal.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.