: Pflege

Europawahlen 07-02-2019

Soziales Europa: Es braucht mehr als den „kleinsten gemeinsamen Nenner“

Im Vorfeld der Europawahlen bleibt die soziale Dimension Europas eine "große Unbekannte" für die meisten europäischen Bürger.

EU-Politiker wollen bessere Versorgung für Brustkrebspatientinnen

Metastasierter Brustkrebs tötet jedes Jahr eine halbe Million Frauen. Europaparlamentarier haben daher neue Politik-Initiativen gefordert.

Demenz-Bericht: Gesundheitswesen muss umgestaltet werden

Zu viele Menschen mit Demenz erhalten nie eine Diagnose und daher auch keine umfassende Behandlung, zeigt ein Bericht. Ihm zufolge sollte sich die Politik auf die primäre Gesundheitsversorgung konzentrieren. EURACTIV Brüssel berichtet.

Demenz in der EU: Ein hartes Los für Patient und Pfleger

Kommission und Mitgliedsstaaten müssen verstärkt gegen die Zunahme von Demenz in Europa vorgehen. Bis 2050 könnten 18,7 Millionen EU-Bürger unter der Krankheit leiden. EURACTIV Brüssel berichtet.

20 Prozent der zugewanderten Pflegekräfte stammen aus Polen

Polen ist das häufigste Herkunftsland von zugewanderten Pflegekräften in Deutschland. 93 Prozent von ihnen waren im Jahr 2013 Frauen, ermittelt das Statistische Bundesamt.

Pflege in Deutschland: Fachkräfte aus dem Ausland sind Fehlanzeige

Qualifizierte Pflegekräfte fehlen in Deutschland nahezu überall. Doch mit der Anwerbung von Fachkräften im Ausland tun sich die Unternehmen der Branche schwer. Das zeigt eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.