: Pfizer

Israelische Wissenschaftler dämpfen Biontech-Euphorie

Das Vakzin von Biontech lindert Symptome. Erste Befunde zeigen auch: Womöglich verhindert es sogar eine Übertragung des Virus. Experten bleiben zurückhaltend.
Innenpolitik 19-02-2021

Bericht: Biontech und Pfizer verlangten im Juni 54 Euro pro Impfdosis

Die Pharmaunternehmen Pfizer und Biontech sollen Medienberichten zufolge im Juni für den von ihnen entwickelten Corona-Impfstoff von der EU 54,08 Euro pro Dosis verlangt haben.
EU-Innenpolitik 09-02-2021

EU-Kommission ordert bis zu 300 Millionen weitere Impfdosen von Biontech/Pfizer

Die Brüsseler Behörde habe am Montag eine entsprechende zweite Abmachung mit den beiden Unternehmen abschließend angenommen.
15-01-2021

Mehr Impfstoff für die EU – im Frühjahr

Die EU-Kommission verteidigt ihre Impfstoff-Strategie und hofft auf Millionen weiterer Dosen verschiedener Hersteller in den nächsten Monaten. Neue Impfstoffe warten bereits auf ihre europäische Zulassung.
Innenpolitik 11-01-2021

MEP hält britische Impfstrategie für gewagt, warnt vor nationalen Alleingängen

Das Vereinigte Königreich sei bei der Zulassung von Impfstoffen zur Bekämpfung von COVID-19 schneller gewesen, aber im Gegensatz zur EU sei die Regierung in London auch "komplett haftbar für Komplikationen", so der französische Europaabgeordnete Pascal Canfin.
Innenpolitik 11-01-2021

Barley warnt nach „schleppendem Impfstart“ vor wachsender EU-Skepsis

Katarina Barley kritisiert, dass die EU-Kommission die Verträge mit den Impfstoffherstellern geheim hält - selbst vor den EU-ParlamentarierInnen.
Außenpolitik 11-11-2020

Biontech: Keine Bevorzugung der USA bei Verteilung von Corona-Impfstoff

Das Mainzer Pharma-Unternehmen Biontech ist Befürchtungen entgegengetreten, dass der von ihm zusammen mit dem US-Konzern Pfizer entwickelte Corona-Impfstoff zunächst bevorzugt in den Vereinigten Staaten verteilt werden könnte.
EU-Innenpolitik 23-08-2016

Wer ist Owen Smith?

Bis vor kurzem war der britische Labour-Abgeordnete Owen Smith außerhalb des Parlaments in Westminister oder seines Wahlkreises in Wales praktisch unbekannt. Dennoch setzen nun viele gemäßigte Parteimitglieder ihre Hoffnung in den 46-Jährigen, den umstrittenen Labour-Vorsitzenden Jeremy Corbyn abzulösen.
UNTERSTÜTZEN