: Olaf Tschimpke?

EU-Innenpolitik 07-12-2016

EU-Naturschutzrichtlinien: Entscheidung gegen „kurzfristige Profitinteressen“

„Entbürokratisierung“ nannte es Jean-Claude Juncker, Umweltverbände aber sahen hinter der Prüfung von zwei EU-Naturschutzrichtlinien vor allem kurzzeitige Profitinteressen. Nach zweijähriger Debatte hat die EU-Kommission nun entschieden.
EU-Innenpolitik 04-10-2016

EU-Parlament: Weltklimavertrag kann in Kraft treten

Das Pariser Klimaabkommen den Weltklimavertrag ist praktisch in Kraft gesetzt. Die Abstimmung im EU-Parlament war die letzte politische Hürde.
Energie & Umwelt 05-08-2016

Kanzleramt zerlegt Klimaschutzplan

Wie Deutschland das Paris-Abkommen umsetzen soll, ist umstritten. Nach den ehrgeizigen Ankündigungen der Kanzlerin folgt nun harsche Kritik – aus ihrem Hause. EURACTIVs Medienpartner "Der Tagesspiegel" berichtet.
Energie & Umwelt 10-06-2016

Naturschutz: EU-Kommission hält Testergebnisse zurück

Die EU-Kommission hat zwei Naturschutzrichtlinien auf ihre Relevanz geprüft, hält die Ergebnisse jedoch zurück. Naturschutzverbände üben scharfe Kritik.
Energie & Umwelt 27-05-2016

Die EU-Naturschutzrichtlinien: das Vertrauen von Millionen Bürgern liegt in Junckers Händen

Die Entscheidung der Europäischen Kommission über die Zukunft der EU-Naturschutzrichtlinien ist nicht nur ein Vertrauenstest für den Schutz unserer gemeinsamen Natur durch die EU, es ist auch ein Test für das Bekenntnis zu Einigkeit, Solidarität und Ehrlichkeit, das Kommissionspräsident Juncker in seiner Rede zur Lage der Union abgegeben hat, schreiben Stanley Johnson, Autor, ehemaliger MdEP und Ko-Vorsitzender von „Environmentalists for Europe“ und Olaf Tschimpke, Präsident des NABU (BirdLife Partner in Deutschland).
Energie & Umwelt 14-04-2016

EU-Naturschutz: „Mit einer Reform würde Juncker bisherige Erfolge ignorieren“

EU-Kommissionspräsident Juncker lässt zurzeit prüfen, ob der EU-Naturschutz modernisiert werden soll. Umweltverbände aber warnen: Eine Reform würde die Gesetze zum Arten- und Naturschutz schwächen und bisherige Erfolge zunichte machen.
Energie & Umwelt 28-04-2015

Studie entkräftet Angst vor Gabriels Kohle-Abgabe

Der Streit um die Zukunft der Kohle setzt Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel immer weiter unter Druck. Gewerkschaften und Betriebsräte befürchten durch die geplante Klimaabgabe den Verlust Tausender Arbeitsplätze. Eine Studie zeigt nun aber, dass ein großer Teil der Jobs gerettet werden könnte – durch eine Ansiedlung in den Erneuerbaren Energien.

Fracking: Hendricks verteidigt neues Gesetz zur Schiefergasförderung

Noch vor wenigen Monaten wollte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks Fracking verbieten. Nun aber hat das Bundeskabinett nach langer Debatte einen Entwurf für die unkonventionelle Gasförderung abgesegnet. Opposition, Umweltschutzverbände und viele Koalitionspolitiker sind empört. Hendricks hingegen beruhigt: Sie sehe ohnehin keine große Chancen für die Methode in Deutschland.