: Ökolandbau

Deutsche Ratspräsidentschaft will Tierwohl- und Nahrungsmittel-Label für die EU

GAP, GAP und GAP - die deutsche Ratspräsidentschaft wird eine klare Überschrift tragen. Trotzdem möchte Agrarministerin Klöckner ein paar eigene Akzente setzen. Das sollen vor allem ein europaweites Tierwohl- und ein Nahrungsmittel-Label sein.

27.000 Menschen demonstrieren für „enkeltaugliche Landwirtschaft“

In Berlin sind heute zehntausende Menschen für ein Ende der Massentierhaltung, des Einsatzes von Pestiziden und eine Förderung der ökologischen Landwirtschaft auf die Straße gegangen. Erst am Vortag hatten Landwirte für eine Lockerung der zunehmend strengen Vorlagen demonstriert.

Welche Innovationen braucht die Landwirtschaft?

Nachhaltig, ökologisch, effizient, fair: Über den "richtigen" Weg in der Landwirtschaft wird heftig debattiert. Wo sehen Wissenschaft, Politik und Naturschützer Innovationsbedarf? Und ist die Digitalisierung der Königsweg zur Nachhaltigkeit der Landwirtschaft?

Deutsches Rekordhoch bei Anbauflächen für Öko-Produkte

Die Anbaufläche für Öko-Produkte steigt in Deutschland auf Rekordhoch.
EU Europa Nachrichten Landwirtschaft

Spanien: Lokale Lebensmittel erobern den Markt

Produkte, die zu 100 Prozent lokal erzeugt wurden oder keine Transportkilometer hinter sich haben, sind zunehmend im Trend. Konzepte wie diese drängen die Lebensmittelindustrie dazu, ihr Geschäftsmodell zu überdenken. EURACTIV-Kooperationspartner EFEAgro berichtet.

Industrielle Landwirtschaft: „Tretmühle“ ohne Ausweg?

Immer mehr bäuerliche Höfe in Deutschland werden über die Preise zerrieben, die von großen industriellen Betrieben weiter gedrückt werden. Doch es gibt Initiativen, die erfolgreich kleine Höfe fördern - und dabei auf Umwelt, Ressourcen und Chemiekalien-Verzicht setzen.

Gemeinsame Agrarpolitik: Kein probates Mittel gegen den Niedergang

Immer mehr Landwirte in Europa verlieren ihre Arbeit - beschleunigt auch durch die Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP), wie eine vom EU-Parlament vorgestellte Studie zeigt. Experten fordern nun Reformen und das Ende von wahllos gestreuten Nothilfen.

Neue EU-Gesetze: Dürfen Bio-Produkte bald GVOs und Pestizide enthalten?

Völlig schützen lassen sich Bio-Produkte nicht vor einer Verunreinigung durch GVOs oder Pestizide, meinen Europaabgeordnete. Sie wollen ihnen darum nicht das Öko-Zertifikat entziehen, da dies meist unbeabsichtigt geschehe. EURACTIV-Kooperationspartner Le Journal de l'Environnement berichtet.
laut dem Deutschen Bauernverband geht es deutschen Landwirten immer schlechter.

Landwirtschaft: Kritiker nennen Niedergang deutscher Bauern hausgemacht

Der Deutsche Bauernverband klagt, die Lage der konventionellen Landwirte habe sich "drastisch verschlechtert“ - und verortet die Ursachen vornehmlich außerhalb Deutschlands und der EU. Grüne und Umweltorganisationen kritisieren die Hilferufe hingegen als "heuchlerisch".
UNTERSTÜTZEN