: Nachhaltigkeit

Energie & Umwelt 29-01-2018

Europas Wälder und Strategien gegen den Klimawandel

PDF-Download  

Rund 40 Prozent der Landfläche der EU sind mit Wald bedeckt. Die Frage ist: Können Europas Wälder den Klimwandel abschwächen?
Energie & Umwelt 06-10-2017

Nachhaltigkeit versus Flächenverbrauch: Der Streit um Deutschlands Böden

Flächenverbrauch statt Nachhaltigkeit: Deutsche Umweltverbände beschweren sich bei der EU-Kommission über die Bundesregierung. Die gibt de facto die Drosselung des Flächenverbrauchs als Nachhaltigkeitsziel auf und erleichtert das Bauen auf grünen Wiesen.
Innenpolitik 18-09-2017

Wir schaffen uns ab, ganz demokratisch!

Die Transformation zur Nachhaltigkeit gelingt nur, wenn wir unsere Demokratie ändern, sagt Okka Lou Mathis.
Außenpolitik 29-05-2017

Politische Parteien: Schwachstelle der Nachhaltigkeitsarchitektur

Wahlkämpfe leben von Unterschieden und Unterscheidung. Nachhaltige Entwicklung ist jedoch eine gemeinsame Aufgabe, die vom öffentlichen Bekenntnis lebt. Auf beides ist unsere Demokratie angewiesen. Jetzt sind die Spitzen der Parteien gefragt, meint Adolf Kloke-Lesch.

David gegen Goliath: Der Kampf um nachhaltige Produktion in der Textilindustrie

"Zehn Stunden am Fließband für ein Zwei-Euro-Shirt kann nicht sein", meint der EU-Abgeordnete Arne Lietz. Im Interview spricht er über die Chancen nachhaltiger Textil-Lieferketten und den Wandel in Bangladesh seit dem Rana Plaza Unglück.

Kommission muss gegen die Bedrohung durch endokrine Disruptoren vorgehen

Für den 16. Februar ist im Ständigen EU-Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebens- und Futtermittel eine Abstimmung über die jüngsten von der Kommission erstellten wissenschaftlichen Kriterien vorgesehen, die diese Chemikalien identifizieren sollen. Sind die Kriterien nun angemessen?
Stadt der Zukunft 19-10-2016

UN-Siedlungskonferenz: Auf die Städte kommt es an

Eine "neue urbane Agenda" soll Städte gegenüber nationalen Regierungen stärken. Das ist richtig, aber sie sollten auch international mehr zu sagen haben. Ein Kommentar. Von EURACTIVs Medienparter Der Tagesspiegel.
Entwicklungspolitik 31-08-2016

Fairtrade – aber richtig: Wie die UN die SDGs fördern könnten

Trinkt Kaffee, Tee und Kakao - aber wirklich fair! Die Ziele für nachhaltige Entwicklung machen wenig Sinn, wenn die UN-Institutionen nicht vorbildhaft die SDGs unterstützen - und dabei auch sogenannte „Fairtrade“-Produkte hinterfragen, schreibt Fernando Morales-de la Cruz in einem offenen Brief an UN-Generalsekretär Ban Ki-moon.
Energie & Umwelt 19-07-2016

Nachhaltigkeit zur Richtschnur der EU machen

Das Votum der britischen Bevölkerung für den Austritt Großbritanniens aus der EU hat uns alle erschüttert. Es stellt nicht nur die Europäische Union, sondern auch deren gemeinsame Werte infrage: Offenheit, nicht Ausgrenzung, Toleranz, Respekt und die Verpflichtung zur Nachhaltigkeit. Die EU steht nun am Scheideweg zwischen Deregulierung und Nachhaltigkeit, zwischen vielen sich abschottenden Nationalstaaten oder einer vereinten EU mit gemeinsamen Werten.

Saudi-Arabien: Uber statt Erdöl

Der saudi-arabische Staatsfonds will 3,5 Milliarden Dollar in Uber investieren, um weniger abhängig vom Erdöl zu sein. EURACTIV-Kooperationspartner La Tribune berichtet.
Entwicklungspolitik 03-06-2016

Geben und Nehmen: Das neue Fischereiabkommen zwischen der EU und Mauretanien

Die EU hat im Mai ihr vierjähriges Fischerei-Abkommen mit Mauretanien erneuert, das mehr als 100 EU-Schiffen Zugang zu mauretanischen Gewässern gestattet. Im Gegenzug unterstützt die EU lokale Fischergemeinden
Landwirtschaft 02-06-2016

Lebensmittelabfälle: Zeit für einen Bewusstseinswandel

Die Verbraucher spielen eine wichtige Rolle im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung. Doch auch entlang der kompletten Lieferkette ist ein Wandel erforderlich - vor allem in den Supermärkten, sagt Olivier Jan im Interview mit EURACTIV-Kooperationspartner La Tribune.
Entwicklungspolitik 08-12-2015

EU-Länder wollen 100 Prozent faires Palmöl bis 2020

In spätestens fünf Jahren wollen mehrere große EU-Länder, darunter Deutschland, das umstrittene Palmöl zu 100 Prozent aus nachhaltiger Produktion beziehen und illegalen Abholzungen ein Ende setzen. Eine Fairtrade-Kur, die bald auch die Modeindustrie und Smartphone-Branche treffen könnte.
Entwicklungspolitik 04-12-2015

Utrecht und León: Zusammenarbeit kennt keine Grenzen

SPECIAL REPORT / Ein attraktives und buntes neues Stadtviertel für 20.000 Einwohner in Nicaraguas zweitgrößter Stadt León ist das Ergebnis einer gemeinsamen Initiative mit Utrecht. Der finanzielle Beitrag der niederländischen Stadt von 500.000 Euro fiel dank des Zusammenspiels mehrerer Fördermechanismen zwanzigmal höher aus. EURACTIV Brüssel berichtet.
Entwicklungspolitik 30-11-2015

Edegem und San Jerónimo schreiben Kompost-Geschichte

SPECIAL REPORT / Die Partnerschaft zwischen der belgischen Stadt Edegem und der peruanischen Gemeinde San Jerónimo ist eine wahre Erfolgsgeschichte. Nun sind auch viele andere Gemeinden an dem Projekt zur Kompostierung organischen Abfalls interessiert. EURACTIV Brüssel berichtet.

Lebensmittelindustrie will auch außerhalb der Fabrikhallen CO2 sparen

SPECIAL REPORT / Die europäische Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie hat im Vorfeld der UN-Klimakonferenz COP21 erfolgreich ihre CO2-Werte reduziert. Doch die größten Einsparpotentiale bleiben bislang ungenutzt. EURACTIV Brüssel berichtet.
Energie & Umwelt 21-10-2015

EU-Rechnungshof: EU verschwendet hohe Summen bei Fischimporten

Ein Sonderbericht des Europäischen Rechnungshofs zeigt die Geldverschwendung bei der Flaggschiff-Initiative "Partnerschaftliche Fischereiabkommen". Demnach soll die EU in einem Fall das Sechsfache des eigentlichen Preises für den Fischfang in ausländischen Gewässern bezahlt haben. EURACTIV Brüssel.
Entwicklungspolitik 30-09-2015

Afrikanische Länder und EU-Staaten beschließen Regenwald-Schutz im Kongobecken

Sechs afrikanische Länder haben sich mit verschiedenen Geberländern der EU auf den Schutz der Regenwälder im Kongobecken geeinigt – nach dem Amazonas das zweitgrößte Regenwaldgebiet der Welt. Man will mit dieser Initiative zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Armut lindern und den Klimawandel bekämpfen. 
Entwicklungspolitik 08-09-2015

Juncker lanciert Afrika-Treuhandfonds gegen Fluchtursachen

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker plant einen speziellen Treuhandfonds für Afrika. Ziel des Fonds soll die Bekämpfung von Fluchtursachen sein. EURACTIV Brüssel berichtet.
Entwicklungspolitik 28-07-2015

Nachhaltige Entwicklung: Zu viele Entwicklungsziele erschweren die UN-Verhandlungen

Die Vereinten Nationen finalisieren in dieser Woche ihre Post-2015-Entwicklungsagenda. Doch bei der Umsetzung und Bewertung der neuen nachhaltigen Entwicklungsziele gibt es nach wie vor große Fragezeichen. EURACTIV Frankreich berichtet.
Entwicklungspolitik 13-07-2015

Entwicklungskonferenz in Addis Abeba: Steuerhinterziehung ist das wichtigste Thema

Ein Ende der Steuerhinterziehung im globalen Süden ist ein entscheidender Schritt zur Finanzierung von Entwicklung. Doch das Thema spaltet die Weltgemeinschaft und dämpft die Aussichten auf eine Einigung bei der in Addis Abeba stattfindenden Entwicklungskonferenz. EURACTIV Frankreich berichtet.
Entwicklungspolitik 12-07-2015

Entwicklungsminister Müller: „Jedes Land ist für seine Finanzierung selbst verantwortlich“

In Addis Abeba entscheidet die Weltgemeinschaft über die Entwicklungsfinanzierung bis 2030. Im Exklusiv-Interview mit EURACTIV.de fordert Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, dass Entwicklungsländer endlich stabile Steuersysteme aufbauen müssen. Die Industrieländer hingegen sollten das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP als Chance für einen fairen Welthandel begreifen.
 InfografikPromoted content
Entwicklungspolitik 23-06-2015

Neue Entwicklungsziele: Die SDGs im Überblick

Die Weltgemeinschaft beschließt im September die Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) – sie werden die politische Ausrichtung der UN-Mitgliedsstaaten für die kommenden 15 Jahren prägen. Die SDGs ersetzen die Ende des Jahres auslaufenden Millenniumsentwicklungsziele (MDGs). Das Außergewöhnliche an den neuen Zielen: Sie nehmen auch die reichen Industrieländer in die Pflicht.
Entwicklungspolitik 12-06-2015

Nachhaltige Entwicklungsziele: Experten fordern Grundgesetz-Änderung

Die Weltgemeinschaft beschließt im September neue Entwicklungsziele (SDGs) – auch für die reichen Staaten. Jetzt fordern Experten von Deutschland harte Reformen, um das Leid in den Ländern des globalen Südens zu beenden.