: Mauricio Macri

Außenpolitik 11-01-2019

Sozialproteste in Argentinien

Tausende Argentinier haben am gestrigen Donnerstag gegen das umstrittene Sparprogramm von Präsident Mauricio Macri und den IWF protestiert.

IWF engagiert sich stärker in Argentinien

Der Internationale Währungsfonds will dem krisengeschüttelten Argentinien stärker unter die Arme greifen. Doch die Hilfe hat ihren Preis.

IWF will Argentinien schneller helfen

Der Internationale Währungsfonds will Argentinien wegen der Währungskrise schneller als geplant unter die Arme greifen. Der Preis sind weitere Reformzusagen.
Außenpolitik 09-06-2017

Merkel zu Besuch in Argentinien: Deutschland könnte ein „guter Partner“ sein

Bundeskanzlerin Angela Merkel lobt Staatschef Mauricio Macri für dessen Öffnung der argentinischen Finanzmärkte.
EU Europa Nachrichten EIB

EIB-Vizechef: „EU hat trotz Brexit Grund zum Feiern“

Abgesehen vom Brexit und den populistischen Tönen aus Washington habe die EU „viel zu feiern“, betont der Vizechef der Europäischen Investitionsbank, Román Escolano, im Interview mit EURACTIV-Kooperationspartner EuroEFE.
EU Europa Nachrichten Tajani
Zukunft der EU 14-02-2017

„Großbritannien wird nicht zum Feind der EU“

Sparpolitik und Wachstum müssen Hand in Hand gehen, betont EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani im Interview mit EURACTIV Spanien. Außerdem müsse man sich klarmachen, dass Großbritannien nach dem Brexit nicht zum "Feind" der EU würde.
Außenpolitik 13-10-2016

Freihandelsabkommen: Neue Gespräche mit Mercosur

Die EU und der Mercosur-Block könnten bald ein Freihandelsabkommen abschließen, so der argentinische Handelsminister Miguel Braun. Nach dem Brexit sei auch ein separater Deal mit Großbritannien denkbar. EURACTIV Brüssel berichtet.

„Panama Papers“: Weitere Spitzenpolitiker beteiligt

Nach dem Rücktritt des isländischen Regierungschefs Sigmundur David Gunnlaugsson könnten die Enthüllungen der "Panama Papers" auch zum Fallstrick für weitere Spitzenpolitiker werden.