: Manuel Sarrazin

Außenpolitik 25-06-2018

EU-Beitrittsverhandlungen: Bundesregierung stellt Albanien Bedingungen

Bevor EU-Beitrittsgespräche mit Albanien beginnen können, muss Tirana aus Sicht der Bundesregierung die Justizreform umsetzen.
Außenpolitik 11-09-2017

Merkel weist Reisewarnung der Türkei zurück

Deutsche Politiker werten Ankaras "Reisewarnung" für Deutschland als Indiz für Erdogans Machtpolitik. Kanzlerin Merkel: "Zu uns kann jeder türkische Staatsbürger reisen."
Innenpolitik 01-06-2017

Polen sträubt sich gegen Verbindung von EU-Finanzhilfe und Reformen

Deutschland will die Nichteinhaltung von EU-Recht sanktionieren - und Fördergelder künftig an die Umsetzung von Reformen knüpfen. Doch Polen findet das gar nicht gerecht.

EU-Investitionsprogramm: Berlin erteilt Juncker-Plan einen Dämpfer

Jean-Claude Juncker möchte seinen milliardenschweren Investitionsplan für die EU verdoppeln. Aber die Bundesregierung will den Fonds nicht mit frischem Geld versorgen. EURACTIVs Medienpartner „Der Tagesspiegel“ berichtet.

Juncker-Plan: Bundesregierung findet angekündigte Verlängerung „irritierend“

Der Europäische Investitionsfonds EFSI bringe schon jetzt die lahmende Wirtschaft in Schwung, feiert die EU-Kommission ihren Vorstoß - und will den Fonds nun verlängern. Doch längst nicht alle sehen die Förderung aus dem Milliarden-Topf als vollen Erfolg.
Außenpolitik 21-05-2015

Für eine klare Strategie der EU in der östlichen Nachbarschaft

Nach nunmehr sechs Jahren und einem in seinen Erfolgen eher durchwachsenen Assoziierungsprozess, stellt sich die Frage nach einer Neujustierung der Östlichen Partnerschaft. Ein Gastbeitrag von Manuel Sarrazin.
EU-Innenpolitik 26-09-2014

„Polemik statt Schmuse-Kritik“: Henryk M. Broder erhält Anti-Europa-Preis

Für seine unsachliche Kritik an der EU erhält Henryk M. Broder die Europa-Distel der Europa Union Deutschland. Der Publizist nutzte die Preisverleihung für weitere Verbalattacken auf das "Adeltum" der Europäischen Union.
Europawahlen 11-09-2014

Junckers neue EU-Kommission steht

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat seine Mannschaft aufgestellt. Günther Oettinger wird überraschend Digitalkommissar. Zugleich gibt es Kritik: Denn ein Brite übernimmt Finanzen und ein Franzose die Wirtschaftspolitik.
Europawahlen 15-07-2014

Juncker-Wahl: „EU-Parlament hat sein Gesicht gewahrt“

Mit der Wahl von Jean-Claude Juncker zum Kommissionspräsidenten endet ein monatelanger Streit zwischen den europäischen Staats- und Regierungschefs und dem Europaparlament. Zum Schluss sei es schon lange nicht mehr um politische Inhalte gegangen, meinen Kritiker.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.