: Kurden

Außenpolitik 11-10-2019

Türkischer Einmarsch in Nordsyrien: Streben nach Frieden oder neo-osmanischer Expansionismus?

Die türkische Führung unter Präsident Recep Tayyip Erdogan lässt seinen Drohungen Taten folgen. Anstatt sich von Erdogans Drohungen einnehmen zu lassen, sollte die EU wirksame Maßnahmen zur Deeskalation und Einflussnahme einsetzen, schreibt Dr. Gülistan Gürbey.
Außenpolitik 20-04-2017

Auf den Sieg Erdoğans dürfte der Kater folgen

Die großen Erwartungen, die der türkische Präsident im Vorfeld des Verfassungsreferendums geschürt hatte, können nur enttäuscht werden.
Außenpolitik 16-12-2016

Kurden: Terrorakte der „Freiheitsfalken“ schaden der PKK

Mit den Terroranschlägen in Istanbul und Ankara schaden die »Freiheitsfalken« (TAK) der PKK in ihrer Rolle als Maklerin für den Frieden, meint Rayk Hähnlein. Es ist daher an der Zeit, dass die PKK sich deutlich von ihrem Ableger distanziert.
01-06-2016

Die Aufhebung der Immunitäten im türkischen Parlament: Weiterer Schritt auf dem Weg zum Autoritarismus

Von der defekten türkischen Demokratie zum Autoritarismus ist es nur ein kleiner Grat, warnt Gülistan Gürbey. Mit der Aufhebung der Immunitäten von kurdischen Abgeordneten im Parlament wolle der türkische Präsident die erstarkte HDP mundtot machen.
Gefährliche Eskalation des Kurdenkonflikts in der Türkei
Außenpolitik 04-01-2016

Der Kurdenkonflikt in der Türkei eskaliert, die EU schweigt

Die türkische AKP-Regierung bestraft im Namen der Auslöschung der PKK kollektiv die eigene kurdische Bevölkerung. Das unerträgliche Schweigen der EU und Deutschlands zu dieser Gewalteskalation muss aufhören, ein Friedensprozess aktiv unterstützt werden. 
Außenpolitik 11-09-2015

Kurdenkonflikt in der Türkei droht außer Kontrolle zu geraten

Weil der Kurdenkonflikt seinen Charakter verändert hat, greift die etablierte Diplomatie der Solidarität im Kampf gegen den Terror zu kurz. Stattdessen sollte die internationale Gemeinschaft nun neben der PKK auch die türkische Führung unter Druck setzen, meint Günter Seufert.
Außenpolitik 25-08-2015

Gegen den „Zeitgeist“: Die türkische Militäroffensive gegen die PKK und die Kurden

Die Gewalt im türkisch-kurdischen Konflikt ist wieder zurückgekehrt. Präsident Recep Tayyip Erdogans zwielichtige Doppelstrategie im "Kampf gegen den Terror" ist ein gefährliches Anrennen gegen den Zeitgeist. Nicht zuletzt kann seine Eskalationspolitik gegenüber den Kurden die gesamte Türkei ins Chaos stürzen. 
UNTERSTÜTZEN