: KI-Gesetz

Desinformation 25-05-2022

Österreich bekämpft Deepfakes angesichts zunehmender Anwendung

Die österreichische Bundesregierung hat am Mittwoch (25. Mai) einen Aktionsplan zur Bekämpfung von "Deepfakes" veröffentlicht, der darauf abzielt, besser gegen Desinformation und Hassreden vorzugehen.

KI-Gesetz: Änderungen der Transparenzpflicht im Kompromisstext

Die französische Ratspräsidentschaft hat einen neuen Kompromisstext zum KI-Gesetz vorgelegt, der unter anderem Vorschläge zur Änderung der Transparenzverpflichtungen für verschiedene KI-Systeme beinhaltet. 

KI-Gesetz: Frankreich für Änderungen bei Aufsichtsrat und Marktüberwachung

Ein weiterer Kompromisstext zum KI-Gesetz wurde von der französischen Ratspräsidentschaft im Vorfeld einer Arbeitsgruppensitzung am Dienstag (10. Mai) an die Diplomat:innen des EU-Rates weitergeleitet.

Frankreich pocht auf verhältnismäßige Bußgelder bei KI-Gesetz

Die französische EU-Ratspräsidentschaft hat in einem neuen Kompromisstext, der EURACTIV vorliegt, eine Reihe von Vorschlägen zur Umsetzung des EU-Gesetzes über künstliche Intelligenz gemacht.

Französische Präsidentschaft schlägt Änderungen am KI-Gesetz vor

Frankreich schlägt mehrere Änderungen am Gesetz über künstliche Intelligenz vor, um eine bessere Anpassung an den neuen EU-Rechtsrahmen zu gewährleisten, der die Marktüberwachung und die Konformitätsbewertungsverfahren regelt.

EU-Abgeordnete beschließen Vorschläge zur Künstlichen Intelligenz

Der Ausschuss für Künstliche Intelligenz im digitalen Zeitalter (AIDA) wurde im September 2020 eingesetzt, um die horizontalen Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz auf die Gesellschaft zu analysieren.