: Investitionspaket

Juncker-Plan: EU-Kommission will Investitionsfonds verlängern

Die EU-Kommission will ihren milliardenschweren Investitionsplan über das Jahr 2018 hinaus verlängern. Jean-Claude Juncker hatte den Europäischen Fonds EFSI 2014 angekündigt, um die Konjunktur in Europa anzukurbeln.
EU-Innenpolitik 17-03-2015

Europäischer Rechnungshof will Juncker-Plan kontrollieren

Der Europäische Rechnungshof (ECA) fordert ein klares Mandat zur Kontrolle der Ausgaben des Europäischen Fonds für Strategische Investitionen (EFSI) – des 315-Milliarden-Euro-Investitionsplans von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. EURACTIV Brüssel berichtet.
Außenpolitik 09-03-2015

Paris beteiligt sich an Juncker-Plan mit acht Milliarden Euro

Frankreichs Präsident François Hollande verspricht acht Milliarden Euro für das 315-Milliarden-Investitionspaket von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Paris folgt dabei der politischen Linie Berlins: Bargeld direkt aus der Staatskasse wird es nicht geben.

Merkel: „Juncker-Plan wirkungslos ohne Reformen in Euroländern“

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt sich hinter das 315-Milliarden-Investitionspaket von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker. Allerdings sei der Plan kein Ersatz für dringend notwendige Reformen und Sparmaßnahmen in den Euroländern. Auch beim Thema TTIP müsse sich Europa schneller bewegen.

315-Milliarden-Investionspaket: EIB-Chef Hoyer kritisiert Machtspiele

Chaotisch, intransparent und voller ungeklärter Verantwortlichkeiten: Der Präsident der Europäischen Investitionsbank, Werner Hoyer, hat harsche Kritik an den Vorbereitungen der EU-Investitionsoffensive von Jean-Claude Juncker geübt. Er ist überzeugt: Hinter der Unordnung steckt Methode.
EU-Innenpolitik 25-02-2015

EU-Experten fordern soziale Dimension für Juncker-Investitionsplan

Die EU-Kommission erhofft sich eine Rückkehr des Wirtschaftswachstums und der Wettbewerbsfähigkeit durch das 315-Milliarden-Investitionspaket von Jean-Claude Juncker. Doch eine hochrangige Expertengruppe schlägt Alarm: Dem Plan fehlen angemessene Sozialinvestitionen. Sie verlangen von der Kommission eine größere Bandbreite des "Juncker-Plans". EURACTIV Brüssel berichtet.
30-01-2015

Katainen in Deutschland: „EU-Investitionsplan nutzt auch kleinen Unternehmen“

Auf einer Art Rundreise besucht Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen gerade zahlreiche Länder der EU. In Brandenburg warb er heute in einem EU-geförderten Unternehmen für die europäische Investitionsoffensive – die noch immer nicht nur Zustimmung findet.
Innovation 29-01-2015

EU-Investitionsprogramm: Wer profitiert vom High-Speed-Internet?

Die Bundesregierung will mit dem Investitionspaket von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker den landesweiten Breitbandausbau ankurbeln. Doch ob die Glasfasern dort ankommen, wo sie am dringendsten nötig sind, bezweifeln Kritiker. Andere vermissen eine kluge Geschäftsidee.

ILO-Studie: Juncker-Plan könnte Millionen Jobs schaffen

Das 315-Milliarden-Euro-Investitionspaket der EU könnte nach Einschätzung der Internationalen Arbeitsorganisation zur Jobmaschine für die EU werden. Der Erfolg des Plans hänge aber davon ab, dass er auf eine mittelfristige Beschäftigungsstrategie hinarbeite.
EU-Innenpolitik 28-01-2015

Peter Friedrich: „Junckers Investitionspaket verkommt zur Wachstumsbremse“

Der Europaminister von Baden-Württemberg, Peter Friedrich (SPD), übt scharfe Kritik an der Bundesregierung. Unter den Projekten, die Deutschland im Rahmen des 315-Milliarden-Euro-Investitionsprogramms von Jean-Claude Juncker gefördert sehen will, befänden sich verstaubte Ideen und Karteileichen. Die Liste brauche eine dringende Generalüberholung, sonst gingen die Länder und Kommunen als große Verlierer vom Platz.
27-01-2015

EU-Investitionsplan: Haushaltspolitiker warnen vor Nebenwirkungen des schnellen Wachstums

In wenigen Monaten soll Jean-Claude Junckers 315-Milliarden-Euro-Investitionsprogramm arbeitsfähig sein und europaweit Investitionen in Forschung, Entwicklung und Netzausbau ankurbeln. Haushaltspolitiker fürchten jedoch, das Geld könnte an anderen wichtigen Stellen verloren gehen.
26-01-2015

Junckers Investitionspaket: Großes Projekt – kleine Wirkung?

Ungerecht verteilt, ohne echte Wachstumsimpulse, nur auf gewinnbringende Projekte fokussiert: Das 315 Milliarden Euro schwere Investitionspaket von Jean-Claude Juncker sieht sich noch immer viel Kritik ausgesetzt. Auch in Deutschland sehen Skeptiker viele Mängel bei der Auswahl der Projekte.
EU-Innenpolitik 17-12-2014

EU-Arbeitsprogramm: Juncker legt Umweltpakete vorläufig ad acta

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker streicht 80 geplante EU-Gesetze für das kommende Jahr – darunter auch Umweltprogramme. Doch er kommt Kritikern entgegen und verspricht einen Plan B.  
EU-Innenpolitik 03-12-2014

Juncker will Nutznießer seines Investitionspakets bekannt geben

Der 315 Milliarden Euro schwere Investitionsplan von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker geht in die erste heiße Phase: Eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Kommission und Europäischer Investitionsbank (EIB) wird eine Liste mit den europäischen Regionen und Sektoren veröffentlichen, die davon profitieren sollen. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU-Innenpolitik 01-12-2014

Faymann und Gabriel kritisieren EU-Investitionsprogramm

Zu klein, zu schwammig, ohne Visionen: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann üben Kritik an dem 315-Milliarden-Konjunkturprogramm von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Die EU brauche stattdessen Projekte für die europäische Einheit. 

Juncker präsentiert 315-Milliarden-Euro-Investitionspaket

1,3 Millionen Jobs soll das neue Konjunkturprogramm von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bringen. Und das, ohne frisches Geld zu drucken. Kritiker bezeichnen den Plan als "Provokation und Juncker-Voodoo gegen die Mega-Depression".

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.