: Integration

Außenpolitik 25-06-2018

Trump und die internationale Migration – ist die IOM noch zu retten?

Welche Rolle spielt die IOM und warum sie oft als „böse Schwester des UNHCR“ verunglimpft, fragt Benjamin Schraven.
Außenpolitik 13-06-2018

Ist Migration die bessere Entwicklungshilfe?

Letztes Jahr überwiesen Migrantes 466 Milliarden US-Dollar Angehörigen in den Herkunfststaaten weltweit. Warum diese Gelder mehr bringen als nur private Zahlungen.

MFR: Let’s talk about money!

Der Koalitionsvertrag stellt sogar fest: „Wir wollen die EU finanziell stärken, damit sie ihre Aufgaben besser wahrnehmen kann.“ Aber wie, fragen sich Anna Cavazzini und Sibylle Steffan.
Innenpolitik 11-12-2017

Schulz‘ „Vereinigte Staaten von Europa“ sind ein Mythos

Martin Schulz hat den großen Reformansatz der EU im Auge, aber vergisst, dass der Kontinent Europa weiter reicht, meint Petra Erler.
Innenpolitik 08-05-2017

Wie viel Europa steckt in de Maizières „deutscher Leitkultur“?

Nach dem Lesen der Grundsätze für eine deutsche Leitkultur von de Maizière ist man versucht, unseren Partnern in Europa zuzurufen: macht Euch bloß keine Sorgen! So sind wir nicht.
EU-Innenpolitik 20-12-2016

Da ist was falsch gelaufen

Fünf Gründe, warum die wirtschaftlichen Vorteile der EU die Bürger nicht mehr überzeugen.
Entwicklungspolitik 26-09-2016

Warme Worte – und sonst?

Angesichts von über 65 Millionen Flüchtlingen und Vertriebenen weltweit befassten sich am vergangenen Montag die Vereinten Nationen auf einem eigenen Gipfel mit großen Flucht- und Migrationsbewegungen.
EU-Innenpolitik 20-05-2016

Gespenster der Zukunft

Die Zahl der politischen Erdbeben nimmt im Krisenjahr 2016 weiter zu, findet EUD-Generalsekretär Christian Moos.
EU-Innenpolitik 22-02-2016

Was Europa vom Krisenmanagement der Unternehmen lernen kann

Europas politische Elite könnte davon profitieren, über fünf überlebenswichtige Lektionen des Unternehmertums nachzudenken, schreibt Seán Meehan.
EU-Innenpolitik 10-06-2015

Extremisten gegen Europa: Die Europäische Union als „Defining Other“

Der europäische Einigungsprozess ist ein Produkt der politischen Mitte, die sich gegen den Widerstand extremistischer Parteien auf der nationalistischen äußersten Rechten und der linkssozialistisch-kommunistischen äußersten Linken durchgesetzt hat. Hinter diesem Widerstand stehen nicht nur taktische Motive, sondern auch unausgesprochene Gemeinsamkeiten latent totalitärer Vorstellungen von Politik.
UNTERSTÜTZEN