: infrastructure charging

Klima & Umwelt 09-05-2008

Verkehrsinfrastruktur und Umwelt [DE]

Da die Mobilität steigt, sind Europas Straßen und Himmel zunehmend verstopft – den Politikern bleiben daher zwei Möglichkeiten: die bestehenden Kapazitäten zu erhöhen oder diese zu optimieren, hauptsächlich durch die Einführung neuer Gebührensysteme für die Infrastruktur.
Klima & Umwelt 23-04-2008

EU erwägt Gebühren für Verschmutzung durch LKWs

EU-Ländern würde es laut eines frühen Entwurfs eines Kommissionsvorschlags – eine Überarbeitung der Eurovignetten-Richtlinie – möglich sein, schwere Straßennutzer für die Kosten zu belangen, die für die Gesellschaft entstehen, wie beispielsweise Verkehrsbelastung, Luftverschmutzung und Lärm. Bisher ist dies unter EU-Recht verboten.
Klima & Umwelt 02-11-2007

EU nimmt Transportpreis-Streit in Angriff

Der Europakommission bleiben noch acht Monate, bevor sie ein allgemeingültiges Modell vorlegen muss, in dem Verkehrsteilnehmer für die negativen Auswirkungen, die sie der Gesellschaft auferlegen, zur Rechenschaft gezogen werden sollen. Zu diesen zählen Luftverschmutzung, CO2-Emissionen, Unfälle und Stau. Die Kommission hat Stakeholder eingeladen, an der kontroversen Debatte teilzunehmen. 

Disput über EU-weites System für Straßengebühren [DE]

Die Kommission ist bemüht, ein umfassendes System vorzulegen, das dafür verwendet werden könnte, Verkehrsnutzer für die negativen Kosten, die sie der Gesellschaft aufbürden, zahlen zu lassen. Hierzu zählen Luftverschmutzung, CO2-Emissionen, Unfälle und Staus. Es bahnt sich jedoch ein weiterer Streit zwischen der Straßenindustrie und den Betreibern nachhaltigerer Verkehrsmitteln über die Art und die Höhe dieser Kosten an.
Sicherheit 11-07-2007

Parlament unterstützt begrenzten EU-Plan zum Terrorschutz

Ein gesamteuropäischer Plan zum Schutz kritischer Infrastrukturen gegen terroristische Angriffe in Gebieten, die Energie, Gesundheit, Kommunikation und Verkehr umfassen, wurde am 10. Juli 2007 vom Europaparlament unterstützt. Die Europaabgeordneten erklärten auch, dass die Verantwortung für kritische Infrastrukturen vornehmlich bei den nationalen Regierungen und privaten Entscheidungsträgern bleibt.

Verkehrsnetze wesentlich für Verbesserung der Infrastruktur in den neuen Mitgliedstaaten

Die neuen Mitgliedstaaten sind in zehn transeuropäische Verkehrsnetze integriert worden. Diese Projekte zielen darauf ab, die Verkehrsinfrastruktur zu verbessern und gleichzeitig nachhaltigen Transport zu fördern.

Verkehrsnetze sind der Schlüsssel zu besserer Infrastruktur

Die neuen Mitgliedstaaten nehmen an zehn transeuropäischen Verkehrsnetzen teil. Das Ziel der Projekte, ist die Infrastruktur effizienter zu gestalten und Nachhaltigkeit im Verkehr zu fördern.
Klima & Umwelt 22-03-2004

Europaabgeordnete für Einbeziehung von Umweltkosten in Maut

Der EP-Verkehrsausschuss hat sich dafür ausgesprochen, dass Umweltkriterien in der Festlegung der Höhe der Maut mit einbezogen werden. Sowohl die Kommission als auch die Abgeordneten sind der Meinung, dass Einnahmen für den Ausbau von Verkehrswegen genutzt werden sollten.
Spielindustrie 12-03-2004

Mitgliedstaaten und Kommission uneinig über Mautsystem

Sieben Transportminister sind gegen die Haltung der Kommission, dass Einnahmen durch die Maut ausschließlich für die Verbesserung der Transportinfrastruktur und Umwelt genutzt werden sollen.
Spielindustrie 27-02-2004

Parlament lehnt ‚Schnellstart‘ Plan für transeuropäisches Verkehrsprojekt ab

Europaparlamentarier sind wütend darüber, dass der Aktionsplan zu einem schnellen Start für Investitionen in Segmenten des transeuropäischen Verkehrsnetzprojektes vom Europäischem Rat angenommen wurde ohne sie zu konsultieren.
Spielindustrie 20-02-2004

EP-Verkehrsausschuss möchte stärkeres Mitspracherecht bei transeuropäischen Verkehrsprojekten

Laut dem Verkehrsausschuss des Parlaments gibt der Kommissionsvorschlag zu transeuropäischen Verkehrsnetzen dem Parlament nicht genügend Mitspracherechte bei der Überwachung und Kontrolle der Schaffung des Netzes.
Innenpolitik 30-01-2004

Neuer Bericht: Wie können Nutzungsgebühren tragbar gemacht werden?

Ein neuer Bericht behandelt die Frage, wie man ein Gleichgewicht zwischen der Finanzierung öffentlicher Dienstleistungen aus Steuermitteln und der Belastung der Nutzer finden kann. Er kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem Infrastrukturgebühren auf europäischer Ebene heiss diskutiert werden.
Spielindustrie 09-01-2004

Umweltschützer fordern grünere Straßennutzungsgebühren

Der Europäische Bund für Verkehr und Umwelt ist der Meinung, dass der vorgeschlagene Rahmen für Straßennutzungsgebühren die Kosten von Emissionen, Straßenbeschädigung, Lärmbelästigung und Unfällen besser widerspiegeln sollte.
Spielindustrie 10-12-2003

Minister unterstützen Harmonisierung von Straßengebühren

Die Verkehrsminister haben ihre Bereitschaft ausgedrückt, schnelle Fortschritte bei zwei wichtigen Richtlinien für den Verkehrssektor in der EU zu machen: Infrastrukturgebühren und die Kompatibilität elektronischer Gebührensysteme.
Spielindustrie 09-12-2003

Verkehrsminister unterstützen 30 transeuropäische Verkehrsprojekte

Die Minister haben während des letzten Verkehrsrates eine politische Einigung zu den Leitfäden für transeuropäischen Verkehrsnetze (TEN-T) erzielt. Ein weiteres Projekt wurde zu der Liste der Kommission, die 29 vorrangige Projekte enthielt, hinzugefügt.
Spielindustrie 05-12-2003

Verkehrsminister nähern sich Einigung zu TEN-Projekten

Transeuropäische Verkehrsnetze (TEN-T) und Straßengebühren stehen im Mittelpunkt der Tagesordnung des Verkehrsrates.
Spielindustrie 15-10-2003

Neue Liste von Infrastrukturprojekten von Ministern begrüßt, aber von NGOs kritisiert

Während des Verkehrsrats am 9. Oktober haben die Minister den neuen Vorschlag zu Transeuropäischen Verkehrsnetzen (TEN-T) diskutiert. Dieser Vorschlag wurde von 'grünen' NGOs heftig kritisiert.
Spielindustrie 01-10-2003

Kommission will wirtschaftliches Wachstum durch große Verkehrsprojekte ankurbeln

Am 1. Oktober wird die Kommission eine neue Liste von Großprojekten zu transeuropäischen Verkehrsnetzen (TEN-T) und eine grundlegende Überarbeitung der TEN-T Leitlinien veröffentlichen.
Erweiterung 19-06-2003

Das Spar-Investitions-Ungleichgewicht

Die Studie untersucht das strukturelle Ungleichgewicht zwischen Sparen und Inlandsinvestititonen in den zuküftigen EU-Mitgliedsländern.
Erweiterung 05-06-2003

Kredite an Haushalte: ein Boom, der unter Kontrolle gehalten werden sollte

Die rapide Zunahme von Bankkrediten an Haushalte in Mittel- und Osteuropa hat den Privatkonsum und das Wirtschaftswachstum, als auch die Entwicklung des Banksektors unterstützt.
Erweiterung 05-06-2003

Finanizerung des Strassennetzes in Mittel- und Osteuropa

Weitreichende Aufbau- und Modernisierungsarbeiten für das Strassennetz in Mittel- und Osteuropa werden nötig sein, um zu westlichen Standards aufzuschliessen.
Spielindustrie 09-05-2003

Empfehlungen der Van Miert-Gruppe für TEN-T-Projekte im Juni erwartet

Die Hochrangige Gruppe unter Karel Van Miert wird letztlich mehrere Listen von prioritären TEN-T-Projekten vorlegen. Sie stand vor der schwierigen Aufgabe, unter mehr als 100 Projektvorschlägen der Mitglieds- und Beitrittsländer die wichtigsten auszuwählen.
Erweiterung 12-03-2003

Neue Mitgliedsländer: NGOs rufen Kommission zur Vorsicht bei Infrastruktur-Projekten

Umweltorganisationen haben sich besorgt darüber geäußert, dass die Ausweitung des Transeuropäische Verkehrsnetzes (TEN-T) auf die Beitrittsländer ohne eine vorherige Abschätzung der ökologischen Folgen stattfinden könnte.
Erweiterung 21-02-2003

Straßenverkehr in den Beitrittsländern: Haben sie das Recht, dieselben Fehler zu machen?

Während einer öffentlichen Debatte des "Forum for the Automobile and Society" diskutierten Vertreter von Wirtschaft und Politik über die Herausforderungen des anwachsenden Verkehrsaufkommens, Autobesitz und -industrie in den zukünftigen Mitgliedsländern.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.