: Hilfsprogramm

Außenpolitik 30-04-2018

Trend in der humanitären Hilfe: Cash und Gutscheine

Es zeigt sich ein Trend in der humanitären Hilfe für Geflüchtete: Statt direkter Unterstützung setzen EU und UN verstärkt auf Bargeldzahlungen oder Gutscheinsysteme.

Frisches Geld für Griechenland

Griechenland bekommt aus dem Hilfsprogramm weitere 6,7 Milliarden Euro.
EU Europa Nachrichten Entwicklungsgelder
Außenpolitik 01-03-2017

EU-Rechnungshof: Europas Hilfe in Subsahara-Afrika mangelhaft

Bei dem Versuch Brüssels, die Steuereinnahmen in Subsahara-Afrika zu erhöhen, hapert es laut EU-Rechnungshof noch an einigen wichtigen Stellen. Euractiv Brüssel berichtet.

Tsipras: „Wir werden Griechenland aus den Hilfsprogrammen herausführen“

Alexis Tsipras will den Streit mit Griechenlands Geldgebern bis zum 20. März lösen.

Keine Klarheit über IWF-Teilnahme an Athens Hilfsprogramm

Die Eurozone hofft vor März auf Klarheit über die Teilnahme des Internationalen Währungsfonds (IWF) am Hilfsprogramm für Griechenland.

Griechenland: Zentralbank-Chef fordert Schuldenerleichterungen

Vor den Beratungen der Euro-Finanzminister über die Haushaltslage der Mitgliedstaaten hat der Chef der griechischen Zentralbank, Yannis Stournaras, auf Schuldenerleichterungen für sein hoch verschuldetes Land gedrungen.

Finanzkrise Griechenland: Ministertreffen mit IWF

Im Ringen um die Auszahlung weiterer Kredite an das hoch verschuldete Griechenland wollen sich nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" mehrere Euro-Finanzminister am Freitag in Berlin mit Vertretern des Internationalen Währungsfonds (IWF) treffen.

Statistikskandal: EU-Kommission verteidigt Griechenlands Daten zu Schulden

Die EU-Kommission verteidigt die Glaubhaftigkeit der griechischen Schuldenstatistiken und ruft Athen auf, gegen "irreführende Medienberichte" vorzugehen, die deren Manipulation behaupten. EURACTIV Brüssel berichtet.
Entwicklungspolitik 28-04-2016

Vor Dakar-Gipfel: Senegalesische Hilfsprojekte bitten um weitere EU-Gelder

Während sich die Brüsseler Vertreter auf den Weg zum heutigen Dakar-Gipfel in Senegals Hauptstadt machen, bitten senegalesische Jugendhilfsprojekte, die EU-Unterstützung weiterzuführen. EURACTIV Brüssel berichtet.

Griechenland: Hilfspaket für Athen beschlossen

Nun hat auch der Rettungsfonds ESM zugestimmt: Griechenland erhält erneut Hilfsgelder in zweistelliger Milliardenhöhe. Die Zeit war knapp - heute muss Athen eine Rückzahlung an die EZB leisten. Der IWF will erst im Herbst über seine finanzielle Beteiligung entscheiden.

Neue Milliardenhilfen für Athen: Bundestag stimmt für drittes Griechenland-Hilfspaket

Der Bundestag hat dem dritten Hilfspaket für Griechenland mit deutlicher Mehrheit zugestimmt. Die Zahl der Abweichler aus der Union war jedoch noch höher als bei der Abstimmung im Juli über die Aufnahme von Verhandlungen über das Paket.

Schäuble widerspricht Meldung über zusätzlichen Finanzbedarf Griechenlands

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Spekulationen über zusätzliche Finanzhilfen für Griechenland zurückgewiesen. Kurz vor der Abstimmung im Bundestag über ein drittes Hilfspaket bleibt nicht nur die Opposition gespalten. Auch in der Union könnte die Zahl der Abweichler weiter steigen.

Griechenland: Bundesregierung setzt auf Beteiligung des IWF

Vor der Bundestagsabstimmung über ein neues Hilfspaket für Athen glaubt die Bundesregierung, den IWF doch noch ins Boot holen zu können. Unklar ist aber, wie dessen Forderung nach Schuldenerleichterungen erfüllt werden könnte. In der CDU wird unterdessen der Ruf nach einem Untersuchungsausschuss zum Euro laut.

Griechenland: Mehrheit der Deutschen hält Staatsbankrott für unabwendbar

Ein Großteil der Deutschen ist laut einer Umfrage überzeugt, dass der Staatsbankrott Griechenlands kommen wird. Das griechische Hilfsprogramm ist inhaltlich umstritten, zum Handeln von Finanzminister Schäuble in der Griechenland-Krise hat die Mehrheit hingegen eine klare Meinung.

Griechisches Reform-Votum: Tsipras gewinnt und verliert zugleich

Das griechische Parlament hat erste Reformauflagen des geplanten dritten Hilfsprogramms der Euro-Staaten mit großer Mehrheit gebilligt. Doch Dutzende Syriza-Abgeordnete haben Premierminister Alexis Tsipras im Stich gelassen.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 9 Uhr Newsletter.