: Gesundheitswesen

Außenpolitik 13-04-2018

Wie Guinea aus der Ebola-Epidemie gelernt hat

Die Ebola-Epidemie, die zwischen 2014 und 2016 mehr als 11.000 Menschen in Westafrika tötete, ließ Experten Schlussfolgerungen ziehen, um die Gesundheitsdienste vor Ort zu verbessern.

Milliarden für Sprit, Billionen für die Gesundheitsfolgen

Gesundheitskosten für Erkrankungen, die durch fossile Brennstoffe verursacht wurden, liegen noch einmal 600 Prozent höher, als die Brennstoff-Subventionen aus Steuern.

Händler warnen vor Regulierung: Sind Zucker und Fett der neue Tabak?

Im Kampf gegen Fettleibigkeit werden immer restriktivere Regelungen für bestimmte Lebensmittel eingeführt. Einzelhändler warnen vor neuen Handelshürden.
Landwirtschaft 22-03-2017

Weltwassertag: Mehr Recycling statt nur Reinigung und Entsorgung

Die Wiederverwendung von geklärtem Abwasser wird ein immer dringlicheres Thema. Zudem könnte man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, meint Waltina Scheumann vom Deutschen Institut für Entwicklungspolitik.
EU Europa Nachrichten Krim
Ukraine 15-02-2017

„Die Krim wird wieder frei sein“

Besatzungsmächte können nur durch Angst und Unterdrückung an der Macht bleiben, betont Mustafa Dschemiljew, führender Politiker der Krimtataren und ehemaliger Sowjetdissident im Interview mit EURACTIV Polen.
EU Europa Nachrichten Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Bericht: Europäer leben länger, aber nicht gesünder

Europäer leben inzwischen fast sieben Jahre länger als noch 1990. Das heißt jedoch nicht, dass sie einen gesünderen Lebensstil führen, so das Ergebnis einer aktuellen Studie. EURACTIV Brüssel berichtet.

„Wir Menschen mit Demenz können noch immer zur Gesellschaft beitragen“

Europa braucht eine Strategie gegen Demenz, bestätigen zwei betroffene Frauen im Interview mit EURACTIV Brüssel auf der 26. Alzheimer-Europe-Konferenz in Kopenhagen. Denn auch Menschen mit Demenz spielen laut ihnen eine wichtige Rolle in Forschung und Gesellschaft.

Demenz-Bericht: Gesundheitswesen muss umgestaltet werden

Zu viele Menschen mit Demenz erhalten nie eine Diagnose und daher auch keine umfassende Behandlung, zeigt ein Bericht. Ihm zufolge sollte sich die Politik auf die primäre Gesundheitsversorgung konzentrieren. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU-Innenpolitik 16-08-2016

Brexit: Rechtsstatus von EU-Immigranten in Großbritannien „in der Schwebe“

Wie können die Rechte der in Großbritannien lebenden EU-Bürger auch nach dem Brexit gesichert werden? Das soll nun die britische Labour-Abgeordnete Gisela Stuart prüfen. EURACTIV-Kooperationspartner EFE berichtet.
EU-Innenpolitik 12-05-2016

Wie wird Europas Gesundheitswesen mit der Flüchtlingskrise umgehen?

Während sich Politiker in Brüssel und europäischen Hauptstädten bemühen, eine gemeinsame EU-Strategie zur Bewältigung des anhaltenden Flüchtlingsstroms nach Europa zu finden, werden Bedenken geäußert, dass die Flüchtlinge Europas Gesundheitswesen überfordern werden.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.