: Geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.)

Landwirtschaft 16-09-2021

Italien will EU-Label für kroatischen Prošek-Wein blockieren

Italien kündigte am Mittwoch an, es werde bei der Kommission gegen den Versuch Kroatiens protestieren, den Status eines EU-geschützten Gütesiegels für Weißwein zu erhalten, der laut Rom einen Namen trägt, der seinem eigenen Prosecco zu ähnlich ist.

Rooibos erhält als erstes afrikanisches Produkt Ursprungsschutz in der EU

Getrocknete "Rooibos"-Teeblätter und -Stängel aus Südafrika sind das erste Lebensmittel vom afrikanischen Kontinent, das in der Europäischen Union das Label mit einer geografisch geschützten Ursprungsangabe erhält.
Landwirtschaft 29-04-2021

Geografische Ursprungsbezeichnungen: Was ändert sich mit dem Brexit?

Der weitere Schutz geografischer Ursprungsbezeichnungen (GU) für britische Produkte dürfte nach dem Brexit vorerst keine großen Probleme bereiten. Allerdings ist beim Umgang mit diesem Thema in künftigen Handelsgesprächen Vorsicht geboten.
Landwirtschaft 16-04-2021

Nach g.U.-Vergabe: Halloumi als Annäherungsmöglichkeit auf Zypern?

Die EU-Entscheidung, den Halloumi-Käse mit einer geografischen Ursprungsbezeichnung zu schützen, geht über den Bereich Nahrungsmittel hinaus.
Landwirtschaft 15-03-2021

EU-Studie: Geografische Ursprungsangaben bieten eindeutigen Mehrwert

Geografische Ursprungsangaben auf Lebensmittelverpackungen bieten einen klaren Mehrwert für die Vermarktung der Produkte und sind ein "wichtiger Wert" für ländliche Gebiete, heißt es in einer Studie der EU-Kommission. EURACTIV Frankreich berichtet.
Landwirtschaft 18-12-2020

EU-Afrika-Beziehungen: Geschützte Ursprungsangaben als Entwicklungsmotor?

Die lange Tradition und enorme Vielfalt afrikanischer Agrarprodukte könnte von einem Sonderschutz in Form von offiziellen Herkunftsbezeichnungen profitieren.

US-Zölle: Rioja steht hinter seinen Winzern

Im Interview spricht die Präsidentin der spanischen Region La Rioja über die möglichen Auswirkungen der US-Zölle, die Reaktion Europas - und die politische Zukunft Spaniens.

EU-Kommission: „Griechischer Joghurt“ muss aus Griechenland kommen

Darf Joghurt, der nicht in Griechenland hergestellt wird, als „griechischer Joghurt“ bezeichnet werden? Nein, meint die Kommission, denn so etwas würde Verbraucher täuschen und unfairen Wettbewerb schaffen. EURACTIV Brüssel berichtet.
Spanien will neues System für die Erteilung und Verwaltung von Fangquoten
Landwirtschaft 18-02-2016

Spanien ist für eine Umverteilung nicht genutzter Fangquoten

Die spanische Landwirtschaftsministerin Isabel García Tejerina hat sich während einer Sitzung des Ministerrates für eine „Umverteilung“ nicht genutzter Fangquoten auf andere Länder ausgesprochen. EURACTIV Partner EFE berichtet.