: Gambia

EU Europa Nachrichten Nooke
Außenpolitik 12-04-2017

Merkels Afrikabeauftragter sieht EU-Afrika-Gipfel als gefährdet

Günter Nooke, der Afrikabeauftragte der Bundeskanzlerin, gibt einen trüben Ausblick für den EU-Afrika-Gipfel im November in Abidjan. Der Handel zwischen den Kontinenten sei „nahezu irrelevant“.
Außenpolitik 07-04-2017

Historische Parlamentswahl in Gambia

880.000 Bürger des kleinen Staates Gambia im Westen Afrikas sind wahlberechtigt. Sie sind nun erstmals seit dem Sturz des langjährigen Präsidenten Yahya Jammeh zur Wahl aufgerufen.
EU Europa Nachrichten
Außenpolitik 20-03-2017

EU: Zusätzliche 165 Millionen für Ostafrika

Dürregeplagte Länder im Osten Afrikas erhalten weitere 165 Euro, so das Versprechen der Außenbeauftragten Federica Mogherini sowie der EU-Kommissare Neven Mimica und Christos Stylianides, die am 17. März Afrikas Diplomatiehauptstadt Addis Abeba besuchten. EURACTIV Brüssel berichtet.
Außenpolitik 01-03-2017

Afrikas Online-Freiheit schrumpft

Der digitale Raum gerät in vielen afrikanischen Ländern in Bedrängnis. Unter dem Vorwand gegen "Fake News" vorzugehen, machen es Regierungen der Zivilgesellschaft immer schwerer, Kritik zu üben.
Außenpolitik 19-01-2017

Krise in Gambia droht zu eskalieren

Gambias abgewählter Präsident Yahya Jammeh will nicht auf sein Amt verzichten. Westafrikanische Staatschefs ringen um eine Lösung der Krise.
EU Europa Nachrichten IStGH ICC
Entwicklungspolitik 11-11-2016

Internationaler Strafgerichtshof: In Zukunft ohne Afrika?

Südafrika, Burundi und Gambia sind aus dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) ausgetreten. Angesichts der wachsenden Abschottung afrikanischer Staatschefs stellt sich nun die Frage nach der Daseinsberechtigung des Gerichts.
Entwicklungspolitik 26-10-2016

Gambia verlässt Internationalen Strafgerichtshof

Der Internationale Strafgerichtshof sei ein Gericht der Weißen zur Verfolgung farbiger Menschen, meint Gambias Regierung. Auch andere Länder kündigten ihren Rückzug an.
Entwicklungspolitik 12-03-2015

Menschenrechtsverletzungen: Geber kürzen Hilfsgelder für Gambia

Ein Bericht des UN-Sonderberichterstatters über Folter hat gravierende Menschenrechtsverletzungen in Gambia nachgewiesen. Damit geraten auch die europäischen Regierungen unter Handlungsdruck. Ein großes Hilfspaket für das Land könnte ausgesetzt werden. EURACTIV Brüssel berichtet.
UNTERSTÜTZEN