: François Hollande

EU Europa Nachrichten Rioux
Außenpolitik 18-04-2017

„Die SDGs gelten für Frankreich wie auch für Burkina Faso“

Die Entwicklungsagenturen müssen ihren Ansatz in Afrika an die tatsächlichen Gegebenheiten auf dem Kontinent anpassen, fordert der Vorsitzende der Französischen Entwicklungsagentur.
EU Europa Nachrichten

Deutschlands Schuld am Wirtschaftsgefälle in der Eurozone

Das wirtschaftliche Ungleichgewicht innerhalb der Euro-Zone belastet das Vertrauen der EU-Bürger. Deutschlands Handelsbilanzüberschuss zu senken, könnte eine Lösung sein, erklärt der Wirtschaftsexperte Jérôme Creel im Interview mit EURACTIV Frankreich.
Energie & Umwelt 16-11-2016

Wahlerfolg von Trump: „Wie bei einer Party, zu der man nicht eingeladen wurde“

Der politische Mainstream habe unzählige Menschen im Stich gelassen. Sie wenden sich nun dem Populismus zu, kritisiert Politikwissenschaftlerin Susan George im Interview mit EURACTIV Slowakei.
Former German Minister of Foreign Affairs Joschka Fischer. March 2014 [boellstiftung/Flickr]
EU-Innenpolitik 11-07-2016

Joschka Fischer zum Brexit: „Bei Volksabstimmungen geht es doch nur um Emotionen“

Mit stabiler Euro-Zone gegen den „Brexit-Hurrikan“: Die EU wird den Brexit überstehen - zumindest unter bestimmten Bedingungen, meint Ex-Vizekanzler Joschka Fischer im Interview mit EURACTIV Brüssel.

Jakob von Weizsäcker: „Die Kritik an Draghi soll nur von politischem Versagen ablenken“

Als Reaktion auf die anhaltend niedrige Inflationsrate hat die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins in der Eurozone im März erstmals auf null Prozent gesenkt. Von Seiten der deutschen Politik reißt die Kritik seitdem nicht ab. Vor allem Politiker der CDU und CSU griffen EZB-Präsident Mario Draghi zuletzt scharf an und forderten ein Ende der Niedrigzinspolitik.
EU-Innenpolitik 15-07-2015

„Deutschland muss deutlich machen, dass Frankreich nicht nur Juniorpartner ist“

Noch funktioniert der "Motor" der deutsch-französischen Beziehungen, um Kompromisse in der EU herbeizuführen. In den Griechenland-Verhandlungen aber herrschte ein rauer Ton zwischen Frankreich und Deutschland. Im Interview spricht Ronja Kempin über die Hintergründe.
Europawahlen 30-05-2014

Sieg des Front National: „Ausdruck des Scheiterns der gesamten politischen Klasse in Frankreich“

Was hat 25 Prozent der Wähler in Frankreich dazu bewegt, dem rechtsextremen Front National (FN) bei der Europawahl ihre Stimme zu geben? Ronja Kempin (SWP) über die Gründe für das gute Abschneiden des FN sowie die Folgen für die EU und die deutsch-französischen Beziehungen.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.