: Foodwatch

Nestlé lässt Deutschland bei Lebensmittelampel aus

Der Lebensmittelkonzern Nestlé möchte eine Lebensmittelampel auf seinen Produkte einführen. In Deutschland fehlt dazu aber noch der rechtliche Rahmen - Verbraucherschützer sind entrüstet.
Landwirtschaft 07-06-2019

23 Millionen Menschen erkranken jährlich durch belastete Lebensmittel in der EU

Trotz einer Kontrollnetze gelangen in der EU immer wieder mit Erregern belastete Lebensmittel in den Handel. Verbraucherschützer fordern daher mehr Transparenz der entdeckten Fälle und ein Umdenken, was als "ungesund" gilt.

Verbraucherschützer: Behörden verweigern Auskünfte zu Lebensmittelsicherheit

Bürger haben das Recht, die Ergebnisse amtlicher Hygienekontrollen von Restaurants oder Geschäften zu erfragen. Doch einige Behörden stellen sich quer, kritisieren Verbraucherschutzorganisationen.

EuRH: EU-System für Lebensmittelsicherheit ist überfrachtet

Die Kontrollsysteme der EU bescheren den Europäern die sichersten Nahrungsmittel der Welt. Doch sie sind überfrachtet und drohen daher, ihre Glaubwürdigkeit zu verlieren, urteilen die Rechnungsprüfer.

Lebensmittelskandale – Verbraucherschützer kritisieren Lücken im EU-Recht

Pferdefleisch in der Lasagne? Immer wieder kommt es trotz strenger EU-Regeln zu Lebensmittelskandalen. Eine Verbraucherschutzorganisation kritisiert Lücken im EU-Recht und fordert, dass dieses deutlich ausgebaut wird.

„Die EU muss ihre Lebensmittelkonzerne bändigen“

Lebensmittelkonzerne tragen weltweit zu Adipositas und Diabetes bei, indem sie hoch ungesunde Nahrungsmittel vermarkten. Seitens der EU gibt es kein Auflagen, auch nicht für die eigenen Firmen.

Merkel und Macron bald gemeinsam gegen Lebensmittel-Verschwendung?

Eine Initiative gegen Lebensmittel-Verschwendung hat Merkel und Macron zu gemeinsamen Aktionen aufgerufen.
Zuckerquote Milchquote
Landwirtschaft 29-09-2017

Nach der Milchquote: Was ändert sich mit Ende der Zuckerquote?

Nach der Milchquote fällt nun auch die Zuckerquote. Was ändert sich dadurch für Landwirte und Verbraucher?
Fipronil-Skandal Eier
Landwirtschaft 24-08-2017

Foodwatch warnt: Belastete Lebensmittel teilweise gar nicht zurückgerufen

Gesundheitlichen Risiken von Produkten werden "immer wieder verharmlost", so die Organisation Foodwatch. Belastete Lebensmittel würden oft zu spät oder gar nicht zurückgerufen.
Immeuble d'Amazon en Californie - Copyright: Ken Wolter/shutterstock

Falsche Versprechen: Spendenplattform von Amazon leitet Kunden fehl

Amazon hat mit „Smile“ eine Spendenplattform ins Leben gerufen. Doch Verbraucherschützer monieren, das Konzept warte mit Fehlinformationen auf.

Transfette – die unnötige, gefährliche Lebensmittelzutat

Kekse, Chips, Fertiggerichte: Obwohl Transfette in industriellen Lebensmitteln das Risiko für Herzkrankheiten, Unfruchtbarkeit und Diabetes erhöhen, enthalten viele Produkte in Deutschland hohe Anteile. Verbraucherschützer fordern eine EU-weite Obergrenze.
CETA, Schiedsgerichte, EU-Parlament, Europäischer Gerichtshof (EuGH)
Außenpolitik 15-02-2017

Weg frei für CETA – „Relikt der Vergangenheit“ oder Bollwerk gegen Protektionismus?

Das EU-Parlament hat für das Handelsabkommen mit Kanada gestimmt. Teile von CETA dürften damit im Frühjahr in Kraft treten. Doch die Skepsis bleibt bei vielen Kritikern groß.

Bundesverfassungsgericht verhandelt Eilanträge gegen CETA

Das Bundesverfassungsgericht will am 12. Oktober über das geplante Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (CETA) verhandeln. Bereits am Folgetag soll voraussichtlich die Entscheidung dazu verkündet werden, wie sich Deutschland in Bezug auf das Abkommen weiter zu verhalten hat, teilte das Bundesverfassungsgericht am Freitag...
Außenpolitik 30-08-2016

Klage gegen CETA kommt vor Bundesverfassungsgericht

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe wird sich mit dem Freihandelsabkommen CETA zwischen der Europäischen Union und Kanada befassen müssen.
25-08-2016

Foodwatch-Studie: Alles auf Zucker

Sommer, Sonne, kaltes Süß: Mehr als die Hälfte der Erfrischungsgetränke in Deutschland ist überzuckert, warnt Foodwatch. Verbraucherschützer und Gesundheitsexperten fordern nun eine Zuckersteuer.
Außenpolitik 23-08-2016

Freihandelsabkommen: Das letzte Gefecht um TTIP

Foodwatch, Greenpeace und Co. wollen erneut Hunderttausende gegen die Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA, TTIP und CETA, auf die Straße bringen. Jetzt naht die Entscheidung. EURACTIVs Medienpartner “WirtschaftsWoche” berichtet.

Größte deutsche Bürgerklage gegen CETA geplant

Ein Aktionsbündnis von Kritikern des EU-Freihandelsabkommens mit Kanada (Ceta) hat für ihre Verfassungsbeschwerde "Nein zu Ceta" mehr als 100.000 Unterstützer gefunden.
Lettland hat bereits eine Altersgrenze beim Verkauf von Energydrinks eingeführt.

„Wir brauchen ein Verkaufsverbot von Energy-Drinks für Minderjährige“

Die EU-Kommission will erweiterte Werbung für Energy-Drinks zulassen. Verbraucherschützer warnen vor falschen Gesundheitsversprechen und den Folgen für Kinder und Jugendliche.

NGOs sehen im CETA-Abkommen die Hintertür für TTIP

Mit einer Verfassungsbeschwerde wollen mehrere Nichtregierungsorganisationen gegen das zwischen der EU und Kanada geplante Freihandelsabkommen CETA vorgehen. Das Abkommen höhle demokratische Rechte aus und solle zudem nach dem Willen der EU auch ohne Zustimmung der nationalen Parlamente in Kraft treten, kritisierten die Organisationen Foodwatch, Campact und...
Lettland hat bereits eine Altersgrenze beim Verkauf von Energydrinks eingeführt.

Energydrinks: Foodwatch warnt vor Gesundsheitsgefahren für Jugendliche

Energydrinks sind besonders bei jungen Menschen beliebt - und werden mit Herzstörungen, Nierenversagen und sogar Todesfällen in Verbindung gebracht. Nachdem auch Lettland ein Verkaufsverbot für Minderjährige eingeführt hat, fordert Foodwatch auch in Deutschland eine Altersgrenze. 
Außenpolitik 17-06-2015

Foodwatch vs. BDI: TTIP und die Entmachtung der Parlamente

Ist das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP das schleichende Ende der Demokratie? BDI-Expertin Stormy-Annika Mildner und foodwatch-Chef Thilo Bode streiten über die angebliche Entmachtung der Parlamente, geschönte Wachstumszahlen und mangelnde Transparenz.
Entwicklungspolitik 10-02-2015

Kritik an TTIP-Studie: „Bundesregierung verschleiert fatale Folgen für Entwicklungsländer“

Die Verbraucherorganisation foodwatch übt scharfe Kritik an einer vom Entwicklungsministerium in Auftrag gegebenen TTIP-Studie: Das geplante transatlantische Freihandelsabkommen sei ein Armutsprogramm für die ärmsten Länder der Welt – alles andere sei "interessengeleitete Augenwischerei".
Entwicklungspolitik 17-04-2014

Reizthema Lebensmittel-Spekulation: Die Fronten sind verhärtet

Schadet oder nützt die Spekulation auf Nahrungsmittel den Armen? Befürworter wie Gegner der umstrittenen Finanzmarktgeschäfte glauben die Antwort auf diese Frage bereits zu kennen, allein die Wissenschaft ist sich uneins. Während das EU-Parlament der "Lebensmittel-Zockerei" einen Riegel vorschieben will, sieht die Deutsche Bank keinen Grund für einen Kurswechsel ihrer bisherigen Geschäftspolitik.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.