: Flüssiggas

Energie 12-05-2022

Kroatien könnte zur Energiedrehscheibe Mitteleuropas werden

Kroatien könnte zu einer "Energiedrehscheibe in der nördlichen Adria" werden und so Europa von russischer Energie unabhängig machen, sagte der kroatische Premierminister Andrej Plenković am Mittwoch bei einem Besuch in Zypern.
Energie 07-03-2022

Absichtserklärung für Brunsbüttel LNG-Terminal unterzeichnet

Die deutsche Staatsbank KfW und der niederländische Energieversorger Gasunie haben eine Absichtserklärung über den Bau des ersten Flüssiggas-Terminals in Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) unterzeichnet.
Energie 02-02-2022

Deutsche Industrie geht in Kampf um EU-Taxonomie als Sieger hervor

Die Europäische Kommission hat ihren zweiten delegierten Rechtsakt für die EU-Regeln für nachhaltige Finanzen vorgelegt. Unter bestimmten Bedingungen werden Atomkraft und Gas als "grün" gekennzeichnet – zur Freude der deutschen Industrie.
Energie & Umwelt 26-01-2022

Habeck: Grünes EU-Label für Gas „nicht notwendig“

Bei seinem Antrittsbesuch in Brüssel am Dienstag bekräftigte Vizekanzler Habeck seine Ablehnung der Aufnahme der Kernenergie in die EU-Taxonomie und sagte, dass "wir kein grünes Investitionslabel für Atomkraft brauchen" - und auch nicht für Gas.
Energie & Umwelt 30-10-2018

Nord Stream 2 als russische „Waffe“ gegen NATO?

Beobachter haben die Nord Stream 2-Pipeline als Sicherheitsbedrohung für die EU und die NATO bezeichnet.
Energie & Umwelt 22-05-2018

Gaslobbyist: Erdgas aus den USA ist eine „gute Ergänzung“ im Strommix

Im Interview spricht Erdgas-Lobbyist Fred H. Hutchison über die Vorteile, die der Import von amerikanischem Flüssig-Erdgas für Europa bringen könnte.
Außenpolitik 25-08-2017

Wie US-Flüssiggasexporte Europa spalten könnten

Polen und Litauen kaufen amerikanisches Gas. Wie das die Geopolitik verändert. Ein Kommentar von EURACTIVs Medienpartner Der Tagesspiegel.
Energie & Umwelt 26-10-2016

Import von Fracking-Gas: EU-Parlament erntet harsche Kritik

Das EU-Parlament begrüßt Importe von gefracktem Flüssigerdgas aus den USA. Kritiker monieren, die EU verhöhne mithilfe von Steuermitteln das Pariser Klimaschutzabkommen.