: Export

EU-Innenpolitik 25-03-2021

EU verschärft Exportregeln wegen Impfstoffstreits mit Astrazeneca

Nach der Verschärfung der EU-Exportregeln im Streit um Corona-Impfstofflieferunge des britisch-schwedischen Herstellers Astrazeneca haben sich Brüssel und London am Mittwoch um eine Verständigung bemüht.
EU-Innenpolitik 24-03-2021

EU will Exportregeln wegen Impfstoffstreits mit Astrazeneca verschärfen

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte Astrazeneca am Wochenende erneut mit einem Exportverbot gedroht, sollte der Pharmakonzern nicht seine vertraglichen Lieferpflichten gegenüber der EU erfüllen.
Außenpolitik 23-03-2021

EU uneins über möglichen Exportstopp für Corona-Vakzine von Astrazeneca

Während sich Irland und die Niederlande am Montag für einen Kompromiss aussprachen, stellte sich Frankreich an die Seite von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.
Außenpolitik 22-03-2021

Großbritannien warnt EU vor Exportstopp für Corona-Vakzine von Astrazeneca

Ein Ausfuhrverbot für in der EU produziertes Vakzin des britisch-schwedischen Herstellers wäre "kontraproduktiv", da die Produktion von Impfstoffen nur über Zusammenarbeit gelinge.
Innenpolitik 26-01-2021

Spahn bekräftigt Forderung nach Exportbeschränkung für Impfstoffe aus der EU

Im Streit um die angekündigten Verzögerungen bei der Auslieferung des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) seine Forderung nach einer Exportbeschränkung für EU-Impfstoffe bekräftigt.

Ifo: Exporterwartungen der Industrie steigen – „Aber viele Unsicherheiten“

Mit großem Optimismus berichten mittlerweile die Hersteller elektrischer Ausrüstungen von ihrem Exportgeschäft. Auch im Maschinenbau und der Chemischen Industrie gehen die Unternehmen von steigenden Auslandsumsätzen aus.
Außenpolitik 10-11-2020

Staaten lenken ein: Verkauf von Überwachungssoftware an autoritäre Regime wird eingeschränkt

Der Europäische Rat und das EU-Parlament haben neue Exportbestimmungen unterzeichnet, die den Verkauf von Überwachungsgütern an Regime einschränken sollen, die die Menschenrechte unterdrücken.

Deutsche Produktion wächst erneut – „Schritt für Schritt aus der Krise“

Die deutschen Unternehmen haben ihre Produktion im September den fünften Monat in Folge gesteigert. Die exportabhängige Industrie allein fuhr ihre Produktion im September um 2,0 Prozent hoch.
Außenpolitik 29-10-2020

Bericht: EU-Entwicklungspolitik im Bereich Landwirtschaft sollte ebenfalls grüner werden

Der Außen- und Entwicklungspolitik der EU mangelt es an einer umfassenden Strategie für einen grünen Wandel im Bereich Landwirtschaft. Dies verringert die Chancen, globale Ernährungssicherheit zu schaffen.
Außenpolitik 13-10-2020

Chinas Im- und Exporte steigen mit Wiedereröffnung der Weltwirtschaft

Die Exporte stiegen im September gegenüber dem Vorjahr um 9,9 Prozent, wie Daten der Zollbehörde am Dienstag zeigten.
Außenpolitik 14-09-2020

DIHK warnt vor milliardenschweren Folgen des Brexit-Streits

Allein der Automobilbranche drohten ohne Handelsabkommen mit Großbritannien Zölle in Höhe von mindestens zwei Milliarden Euro, sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben.
Außenpolitik 20-07-2020

Studie: Deutschland verstößt seit Jahrzehnten gegen Rüstungsexportrichtlinien

Deutschland hat einer Studie zufolge in den vergangenen 30 Jahren systematisch gegen europäische Grundsätze zu Rüstungsexporten verstoßen. Dies ergab eine Untersuchung des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) für Greenpeace, wie die Organisation am Sonntag mitteilte.

Deutscher Exportmarkt brach im April um ein Viertel ein

Die deutschen Exporte sind wegen der Corona-Rezession bei vielen wichtigen Handelspartnern so drastisch eingebrochen wie noch nie.

Wird Deutschlands Stärke zur Schwäche?

Die Corona-Krise trifft Deutschland – und damit die exportorientierten Mittelständler und Weltmarktführer. Doch einige Unternehmen werden profitieren.

Briten füllen Lager und Regale mit deutschen Produkten

Alkohol und Kaffee, Autoteile und Arzneimittel: Im Angesicht des drohenden Brexits kaufen britische Konsumenten und Unternehmen auf Halde. Das treibt die Wirtschaft auf der Insel – und die deutschen Exporte. EURACTIVs Medienpartner WirtschaftsWoche berichtet.

Deutsche Exporteure im Pessimismus-Tief

Das ifo Institut für Wirtschaftsforschung hat deutsche Unternehmen zu ihren Exporterwartungen  für die kommenden drei Monate befragt. Die sind so pessimistisch wie zuletzt vor sieben Jahren.

Ist ein Ende des deutschen Exportfiebers in Sicht?

Viele Experten meinen, die Menge deutscher Exporte schade anderen Ländern. Dabei ist Deutschlands Wirtschaft besonders abhängig von Handelskriegen oder dem Brexit. Wird das Wirtschaftswunder bald abflauen?
Außenpolitik 16-08-2018

„Deutschland macht nur Dinge, bei denen man nicht nass wird“

Deutschland ist eine Wirtschaftsmacht, auf der internationalen Bühne tritt es aber oft noch zurückhaltend diplomatisch auf. Dabei wäre es Zeit, selbstbewusst anzupacken - auch in der Nato, meint der Chef der Münchener Sicherheitskonferenz.

Österreichs Ratsvorsitz: unterwegs in neue Märkte

Was sind die wirtschaftlichen Ziele Österreichs, des Landes, das derzeit dem EU-Ratsvorsitz hält? EurActiv im Gespräch mit dem Präsidenten der Wirtschaftskammer über Globalisierung und soziale Marktwirtschaft.

Handelsausschuss fordert schärfere Exportkontrollen für Überwachungssoftware

Das EU-Parlament will strengere Ausfuhrkontrollen für Überwachungsprogramme und stimmt am Mittwoch über eine entsprechende Initiative ab.

Währungspolitik und Euro-Krise: „Europa der zwei Räume“

Wie lässt sich die latente Euro-Krise bewältigen? Der Sozialwissenschaftler Fritz W. Scharpf macht im Interview einen Vorschlag, der den Nord-Süd-Konflikt dämpfen könnte.

OECD attestiert Deutschland glänzende Konjunkturaussichten

Angesichts des globalen Konjunkturaufschwungs winken Deutschland laut der Industriestaatengruppe OECD rosige Zeiten.
EU Europa Nachrichten

BDI: „Abschottungstendenzen sind Gift“

Angesichts der wachsenden Widerstände gegen die Globalisierung sieht die Industrie Gefahren für ihre Geschäfte und Arbeitsplätze. Der deutsche Wohlstand sei schließlich zu 87 Prozent abhängig vom Außenhandel. EURACTIVs Medienpartner "WirtschaftsWoche" berichtet.
Entwicklungspolitik 09-12-2016

Kenias EU-Export: Gut für Europäer, schlecht für Kenianer

In Kenia braut sich eine Gesundheitskrise zusammen. Während afrikanische Landwirte qualitativ hochwertige Produkte für den europäischen Markt erzeugen, setzen sie bei Frischwaren zum lokalen Verkauf auf schädliche, kostengünstige Pestizide.
UNTERSTÜTZEN