: Europäische Investitionsbank

Energie & Umwelt 10-09-2019

EIB will zur Klima-Bank werden

Die Europäische Investitionsbank (EIB) plant, künftig keine Projekte im Zusammenhang mit fossilen Brennstoffen mehr zu finanzieren. Gegenwind gibt es aber aus einigen EU-Staaten und auch von der Kommission.
Außenpolitik 05-09-2018

Investitionen in Afrika: China stellt die EU in den Schatten

Bei den Afrika-Investitionen konkurriert die EU mit China. Der Wettbewerber verfügt allerdings über mehr Bargeld und weniger Bedenken um Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.
Außenpolitik 19-07-2018

Wegen US-Sanktionen: EIB kann keine Geschäfte mit dem Iran machen

Die Europäische Investitionsbank würde mit Investitionen im Iran ihr Geschäftsmodell riskieren, so EIB-Chef Hoyer. Grund dafür seien die US-Sanktionen.
Brexit Großbritannien Freizügigkeit Binnenmarkt Theresa May
Innenpolitik 17-03-2017

Brexit und die EU-Außenpolitik: Das Europäische Erbe Großbritanniens

Der DIE-Experte Thomas Henökl, fordert, dass aktiv nach einer konstruktiven Rolle Großbritanniens in der zukünftigen europäischen Außenpolitik gesucht wird.
EU-Innenpolitik 07-09-2016

EIB-Chef Hoyer: Jugendarbeitslosigkeit ist „sozialer Sprengstoff mit zerstörerischer Kraft“

Werner Hoyer warnt vor dem Erstarken der Populisten. Die Jugendarbeitslosigkeit werde bei den nächsten Wahlen mitentscheiden, meint der Chef der Europäischen Investitionsbank.

Zweifel am Hebel

Im vergangenen Jahr hob EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker einen milliardenschweren Fonds zur Förderung von Investitionen in der EU aus der Taufe. Doch inzwischen kommen Zweifel auf, ob der "Juncker-Plan" tatsächlich die gewünschte Wirkung hat. EURACTIVs Medienpartmer "Der Tagesspiegel" berichtet.

China nutzt Juncker-Plan für verstärktes Engagement in Europa

China könnte der größte Nicht-EU-Beitragszahler des "Juncker-Plans" werden. Das Investitionsprogramm ist das Flagschiff von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker auf dem Weg zu mehr Wachstum in Europa. EURACTIV Brüssel berichtet.

Übersieht der Juncker-Plan kleinere Infrastrukturprojekte?

EU-Offizielle warnen: Der Juncker-Investitionsplan könnte Darlehen bevorzugt an große Infrastrukturprojekte verteilen und kleine, lokale Projekte auslassen. EURACTIV Brüssel berichtet.
Energie & Umwelt 27-07-2015

Juncker-Investitionsplan: Frankreich ist Nummer eins

Der von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker eingebrachte Investitionsplan wird Frankreichs Energiewende fördern. Mit der Unterzeichnung eines neuen Energieinvestitionsabkommens gibt es die dritte Finanzspritze aus dem Investitionsfonds. EURACTIV Frankreich berichtet.

Parlament stimmt für den Juncker-Investitionsplan

Nach zähen Verhandlungen billigten die Europaabgeordneten den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) am Mittwoch. Damit ist die EU einen Schritt näher an der Einführung des von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker eingebrachten Investitionsplans. EURACTIV Frankreich berichtet.

315-Milliarden-Investionspaket: EIB-Chef Hoyer kritisiert Machtspiele

Chaotisch, intransparent und voller ungeklärter Verantwortlichkeiten: Der Präsident der Europäischen Investitionsbank, Werner Hoyer, hat harsche Kritik an den Vorbereitungen der EU-Investitionsoffensive von Jean-Claude Juncker geübt. Er ist überzeugt: Hinter der Unordnung steckt Methode.
EU-Innenpolitik 25-02-2015

EU-Experten fordern soziale Dimension für Juncker-Investitionsplan

Die EU-Kommission erhofft sich eine Rückkehr des Wirtschaftswachstums und der Wettbewerbsfähigkeit durch das 315-Milliarden-Investitionspaket von Jean-Claude Juncker. Doch eine hochrangige Expertengruppe schlägt Alarm: Dem Plan fehlen angemessene Sozialinvestitionen. Sie verlangen von der Kommission eine größere Bandbreite des "Juncker-Plans". EURACTIV Brüssel berichtet.
27-01-2015

EU-Investitionsplan: Haushaltspolitiker warnen vor Nebenwirkungen des schnellen Wachstums

In wenigen Monaten soll Jean-Claude Junckers 315-Milliarden-Euro-Investitionsprogramm arbeitsfähig sein und europaweit Investitionen in Forschung, Entwicklung und Netzausbau ankurbeln. Haushaltspolitiker fürchten jedoch, das Geld könnte an anderen wichtigen Stellen verloren gehen.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.