: Europäische Zentralbank (EZB)

US-Leitzins steigt weiter

Die US-Notenbank Federal Reserve hat bereits zum dritten Mal in diesem Jahr den Leitzins erhöht. Er liegt nun im Bereich von 2,0 bis 2,25 Prozent. In der Eurozone verharrt der Referenzkurs hingegen bei Null.

EZB belässt Leitzins auf Rekordtief

Am gestrigen Donnerstag teilte die EZB erwartungsgemäß mit, der Leitzins in der Eurozone bleibe bei 0,0 Prozent. Die milliardenschweren Anleihekäufe werden ab Oktober halbiert.
EU-Innenpolitik 11-09-2018

EU gibt zu: Anti-Geldwäsche-Maßnahmen sind ineffizient

Die jüngsten Skandale haben gezeigt, dass die Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche nicht ausreichen.

Trichet: Finanzmärkte nicht stabiler als 2008

Laut dem ehemaligen EZB-Chef Jean-Claude Trichet sind die Finanzmärkte heute nicht stabiler als zu Beginn der großen Krise - wegen der Verschuldung der Schwellenländer.
EU-Innenpolitik 04-09-2018

Korruption in Lettland untergräbt die EZB

Seit Ende Juni laufen Korruptionsermittlungen gegen den Chef der lettischen Notenbank.
Europawahlen 23-08-2018

Merkel opfert Weidmann dem Kommissions-Chefposten

Bundeskanzlerin Merkel hat ihre Prioritäten bei den im nächsten Jahr bevorstehenden Neubesetzungen von EU-Spitzenämtern geändert: Lieber einen deutschen Kommissionspräsidenten als Weidmann an der Spitze der EZB.

Euro-Prognose 2019: Experten erwarten schwächeres Wachstum

Letztes Jahr wuchs das BIP der Eurozone so stark wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Für kommendes Jahr sehen Experten aber eher moderate Zahlen voraus.
EU-Innenpolitik 10-07-2018

EZB-Chef Draghi fordert Vollendung der EU-Bankenunion

Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, hat die Mitgliedstaaten der Eurozone aufgefordert, die Bankenunion mit einem Europäischen Einlagensicherungssystem zu vervollständigen.

Teil-Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik

In der Eurozone zeichnet sich eine geldpolitische Wende ab. Die EZB will die umstrittenen Anleihenkäufe bis Ende des Jahres auslaufen lassen. Die Niedrigzinsphase soll allerdings noch viele Monate anhalten.

Italiens Europaminister legt Kehrtwende beim Euro hin

Der Euro sei unverzichtbar, die Währungsunion müsse aber perfektioniert werden, so Italiens neuer Europaminister. Das sind neue Worte eines einst deutlichen Kritikers.
Innenpolitik 11-06-2018

Generationswechsel bei Europas Konservativen?

Die Europäische Volkspartei ist zusammengekommen, um ihre Zukunftsvisionen für die EU zu debattieren. Deutschland und Österreich haben nicht bei allem die gleichen Vorstellungen.
Innenpolitik 06-06-2018

„Fällt Italien, könnte es das Ende des Euro sein“

DIW-Chef Marcel Fratzscher spricht im Interview über die harte Kritik an der EZB, das Versagen der nationalen Politik in Europa und warum eine Krise in Italien schlimmer wäre als in Griechenland.

Designierter EZB-Vize de Guindos: Kompetenz und Katastrophen

Ein ehemaliger Vorsitzender der spanischen Zentralbank sagte gegenüber EURACTIV, Luis de Guindos habe zwar den richtigen Lebenslauf, um Vizepräsident der EZB zu werden, aber auch "katastrophale" Fehler gemacht.
Wahlen & Macht 25-05-2018

Das ABC der Italien-Krise

Die sich anbahnende italienische Regierung hat bereits schockiert, obwohl noch kaum etwas passiert ist. Alles Wichtige zur Krise um die drittgrößte Euro-Volkswirtschaft.

Weidmann will schnelle Wende bei der Geldpolitik

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat dazu aufgerufen, die Beendigung der in Deutschland umstrittenen Anleihekäufe im Euro-Raum nicht zu lange hinauszuzögern.

Minuszinsen sind die Regel, nicht die Ausnahme

Die EZB hat entschieden, den Leitzins bei null Prozent belassen. Deutsche Sparer fühlen sich enteignet. Dabei ist ein negativer Realzins historisch gesehen nichts Außergewöhnliches.

EZB als Bankenretter?

Die oberste EU-Bankenabwicklerin Elke König befürwortet Überlegungen der EZB, der Notenbank spezielle Möglichkeiten zur Finanzierung bei Bankenrettungen zu geben.
Binnenmarkt 19-04-2018

Draghi bleibt trotz Kritik Mitglied in Top-Finanzforum

EZB-Präsident Mario Draghi will trotz anhaltender Kritik Mitglied in einem wichtigen Forum der Hochfinanz bleiben, der so genannten G30-Gruppe.

EZB gibt zu: Geldpolitik hatte negative Effekte auf deutsche und spanische Banken   

Die nach der Finanzkrise getroffenen geldpolitischen Entscheidungen hätten eine neutrale Wirkung auf die Geldhäuser der Eurozone gehabt - mit Ausnahme der deutschen und spanischen Banken.

Draghi erwartet weiterhin deutliches Wirtschaftswachstum in 2018

Gestern hat EZB-Chef Mario Draghi den Jahresbericht der europäischen Wirtschaft vorgestellt und sich für 2018 optimistisch gezeigt.

EZB: Banken sollten Gebühren für die Kunden erhöhen

Die europäischen Banken sollten die Gebühren für ihre Kunden erhöhen, um bei den aktuell niedrigen Zinsen zu überleben, so die EZB.
Binnenmarkt 15-03-2018

Wachstum abhängig von der Geldpolitik

Das Wachstum in der Euro-Zone hängt nach Einschätzung von EZB-Direktor Benoit Coeure immer noch zu stark von geldpolitischer Unterstützung ab.
Binnenmarkt 09-03-2018

EZB wagt Mini-Schritt Richtung Normalität

Die EZB wagt einen weiteren vorsichtigen Schritt in Richtung einer weniger lockeren Geldpolitik. Die Option weiterer Anleihenkäufe wird aus dem Ausblick gestrichen.

EZB verdient gut an Anleihenkaufprogramm

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat 2017 beachtliche Gewinne erzielt. Das weckt auch Begehrlichkeiten.