: Euro-Zone

[Zukunft Industrie/Flickr]
Soziales 13-02-2018

Höchster Beschäftigungsanstieg seit Finanzkrise in Frankreich

2017 wurden 253.500 Jobs geschaffen, wie das Statistikamt Insee am Dienstag mitteilte. Das sei der stärkste Zuwachs seit 2007, bevor die Rezession 2008/09 auch in Frankreich Hunderttausende Arbeitsplätze vernichtete. Inzwischen hat sich die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone wieder erholt: …

Tajani fordert Mitsprache bei EZB-Kreditregeln

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani forderte in einem Brief an Zentralbank-Chef Mario Draghi eindringlich dazu auf, das europäische Abgeordnetenhaus in den Entscheidungsprozess zu den neuen Vorgaben einzubeziehen. Die EZB-Bankenaufsicht hatte neue Richtlinien vorgestellt, nach denen Geldhäuser künftig mehr Vorsorge für faule Kredite betreiben …

Innenpolitik 21-09-2017

Brexit: Was wäre, wenn …

Hätten die Briten im Juni 2016 gegen den Brexit gestimmt, wäre jetzt womöglich eine noch größere Mehrheit dafür. Spätestens nach der Rede von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zur Lage der Union hätten die Briten ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft verlangt. Dies …

Grenzkontrollen der Bundespolizei
Innenpolitik 14-09-2017

Österreich-Vorstoß für Verlängerung der Kontrollen an Binnen-Grenzen

Auch in Wahlkampfzeiten kann es in heiklen Fragen Einigkeit geben. Das zeigt sich in Österreich bei den Binnengrenzkontrollen. Gemeinsam mit Frankreich, Deutschland, Dänemark und Norwegen hat  Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka eine Initiative zur Änderung der Fristen im Schengener Grenzkodex (SGK) gestartet …

Innenpolitik 13-09-2017

Juncker fordert Ausweitung der Euro-Zone und des Schengen-Raums

Der EU-Kommissionspräsident fordert in seiner Grundsatzrede ehrgeizige Reformen. Er will neue Länder für den Euro gewinnen und einen Superminister für Wirtschaft und Finanzen schaffen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will die Länder der Europäischen Union enger aneinander binden. Zentrales Instrument dafür soll der Euro sein, …

Innenpolitik 15-08-2017

Mehr Europa im Kanzleramt – weniger Macht für das Auswärtige Amt

Die Europäische Bewegung Deutschland fordert in der EU-Politik einen Umbau der Bundesregierung. Es liefe auf eine Entmachtung des Außenamtes hinaus, berichtet EURACTIVs Medienpartner "Der Tagesspiegel". Wenn Frankreichs Präsident Emmanuel Macron etwas Dringendes mit der Bundesregierung zu besprechen hat, dann lässt …

Innenpolitik 21-07-2017

Schulz fordert Budget für die Euro-Zone

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz unterstützt die Forderung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, einen eigenen Haushalt für die Euro-Zone einzurichten und einen EU-Finanzminister zu berufen. „Ich will einen Investitionshaushalt für die Euro-Zone, und ich bin für einen europäischen Wirtschafts- und Finanzminister, der …

Mario Draghi

EZB-Chef Draghi sieht sich bestätigt

Die Wirtschaft in der Euro-Zone spürt laut EZB-Chef Mario Draghi den lang erhofften Rückenwind. "Endlich erleben wir eine kräftige Erholung", sagte der Italiener am Donnerstag in Frankfurt. Nun müssten nur noch die Löhne und Preise anziehen und sich in Richtung des …

Die EZB riskiert eine enorme Inflation

Ökonom Kjell Nyborg erzählt die Euro-Rettung als Verfallsgeschichte: Die Zentralbank akzeptiert Ramschpapiere als Sicherheiten. Deutschland drohen enorme Verluste, analysiert EURACTIVs Medienpartner "Wirtschaftswoche". Eigentlich müsste sich Kjell Nyborg über den Euro und seine Quelle, die Europäische Zentralbank (EZB), keine Gedanken machen. Nyborg …

Was die Reform der Euro-Zone bedeuten könnte

Ein Euro-Fianzminister, Vollendung der Bankenunion und Rücklagen für schlechte Zeiten: Die EU-Kommission hat verschiedene Ideen zur Stärkung der Wirtschafts- und Währungsunion nach dem Brexit 2019 vorgelegt. Fahrt aufnehmen dürfte die Debatte darüber nach der Bundestagswahl am 24. September, wenn die neuen Regierungen in …

Schulz fordert gemeinsamen Haushalt der Euro-Zone

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz macht sich für einen gemeinsamen Haushalt der Euro-Staaten stark. Nur so lasse sich eine Abschottungspolitik wie in den USA verhindern. "Wenn die Staaten der Euro-Gruppe gemeinsame Aufgaben anpacken sollen, wäre eine gemeinsame Budgetfinanzierung sinnvoll", sagte der Kanzlerkandidat der SPD, …

EU Europa Nachrichten Moscovici
Wahlen 13-04-2017

Moscovici: „Dürfen die Verteidigung Europas nicht nur einem Kandidaten überlassen“

Sollte Marine Le Pen die Wahl in Frankreich gewinnen und aus der EU aussteigen, wäre das der Todesstoß für das Projekt Europa, warnt Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici im Interview mit EURACTIV Frankreich. Pierre Moscovici ist seit 2014 Frankreichs EU-Kommissar für Wirtschaft, …