: EU-Archiv

  • Fahrplan für einen europäischen Neuanfang

    EU-Innenpolitik 27-06-2016

    Wir respektieren das Votum der britischen Bürger, auch wenn wir die Entscheidung tief bedauern. Der Austritt Großbritanniens aus dem europäischen Projekt birgt die Gefahr, unsere ganze Energie zu erfordern, und das in einer Zeit, in der zahlreiche und erhebliche Herausforderungen zu bewältigen sind. Durch Europa muss ein politischer Ruck gehen.

  • Zukunft der EU: Brexit – und dann?

    EU-Innenpolitik 22-06-2016

    Unabhängig vom Ausgang stellt das britische Referendum die Fragen nach der Zukunft der EU mit dramatischen Nachdruck. Nicolai von Ondarza von der Stiftung Wissenschaft und Politik erläutert die Handlungsoptionen für die deutsche Europapolitik.

  • Wir Briten sind gespalten

    EU-Innenpolitik 14-06-2016

    Die Brexit-Frage macht die Trennlinien sichtbar, die sich durch das Vereinigte Königreich ziehen.

  • Der Kurdenkonflikt in der Türkei eskaliert, die EU schweigt

    Außenpolitik 04-01-2016

    Die türkische AKP-Regierung bestraft im Namen der Auslöschung der PKK kollektiv die eigene kurdische Bevölkerung. Das unerträgliche Schweigen der EU und Deutschlands zu dieser Gewalteskalation muss aufhören, ein Friedensprozess aktiv unterstützt werden. 

  • Digitale Agenda: „Europa braucht Telekom-Reformen für die Wettbewerbsfähigkeit“

    Innovation 28-10-2015

    Nur eine starke Telekommunikationsbranche kann die Wettbewerbsfähigkeit Europas gewährleisten, meint der Europachef von Nokia Networks, Markus Borchert. Damit die EU bei Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge eine führende Rolle einnehmen kann, bedürfe es jedoch eines Umdenkens der Regulierungsbehörden.

  • Ukraine-Friedensmission: EU braucht starkes internationales Mandat

    Ukraine 22-02-2015

    Die EU, Ukraine und Russland sollten sich auf eine gemeinsame Friedensmission in der Ostukraine verständigen. Eine solche Zusammenarbeit könnte für alle Beteiligten Vorteile bieten, erläutern Ronja Kempin und Margarete Klein.

  • TTIP und CETA: Liberalisierte Finanzdienstleistungen könnten neue Finanzkrise auslösen

    Außenpolitik 20-02-2015

    Die Finanzkrise hat gezeigt, wohin eine Liberalisierung von Finanzmärkten führt. Einzelne Finanzprodukte trieben Banken in die Pleite und zwangen Staaten zu teuren Rettungsmaßnahmen, ruft Markus Henn ins Gedächtnis. Doch statt sich nun von der Liberalisierung abzuwenden, verfolge die EU in Handelsabkommen das genaue Gegenteil.

  • TTIP: „Noch nie hat ein Freihandelsabkommen zu sinkenden Standards geführt“

    Außenpolitik 04-02-2015

    Die Vorbehalte gegen TTIP sind unbegründet. Das Freihandelsabkommen ist keine Bedrohung für Umwelt und Verbraucher, sondern eine Chance, die den Handel zwischen Europa und den USA konkret erleichtern wird. Davon könnte der industrielle Mittelstand ebenso profitieren, wie kleine und mittlere Unternehmen, kommentieren Stormy Mildner und Fabian Wendenburg.

  • Risiken und Nebenwirkungen von Schottlands Unabhängigkeit für die EU

    EU-Innenpolitik 05-09-2014

    Am 18. September stimmen die Schotten über die Unabhängigkeit ihres Landes vom Vereinigten Königreich ab. Eine Entscheidung für die Unabhängigkeit würde auch die Europäische Union schwer belasten, meint Nicolai von Ondarza.

  • Ist Russland der neue Feind der EU?

    Ukraine 01-08-2014

    Was im Osten der Ukraine geschieht, ist nicht die von der EU unterstützte "Anti-Terroraktion", sondern ein Bürgerkrieg. Dennoch hat sich die EU zu schnell gegen Russland gestellt und zu wenig um Deeskalation bemüht, sagt Petra Erler. Die Pflicht der Europäer wäre es, endlich den eigenen Beitrag an der Entwicklung der Ereignisse kritisch zu hinterfragen.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.