: EU-China-Gipfel

China gibt in Auseinandersetzung mit EU um fairen Wettbewerb ein wenig nach

China hat in der Auseinandersetzung mit der EU um faire Wettbewerbsbedingungen ein wenig nachgegeben. Nach "schwierigen Verhandlungen" hätten sich die EU und China auf eine gemeinsame Erklärung einigen können.

Entscheidung heute: Können die EU und China sich einigen?

Die EU-Spitzen werden heute wohl eine gemeinsame Erklärung mit der chinesischen Führung unterzeichnen. Zuvor hatte Peking in letzter Minute Zugeständnisse gemacht.

EU und China wollen bessere Handelsbedingungen

Die Europäische Union und China haben sich auf einem Gipfeltreffen am Montag in Peking geeinigt, den gegenseitigen Marktzugang und Investitionen zu erleichtern sowie die Verhandlungen über geografische Angaben zu beschleunigen.

EU-Investitionsfonds: Chinesische Beteiligung könnte an komplexem Regelwerk scheitern

China könnte bis zu zehn Milliarden Euro in den neuen EU-Infrastrukturfonds investieren. Doch eine endgültige Entscheidung wird von den komplexen Mechanismen eines Deals aufgehalten, der chinesischen Technologie-Unternehmen eine größere Rolle in Europa geben soll. EURACTIV Brüssel berichtet.
Außenpolitik 07-07-2015

Chinesisch-europäische Technologiezusammenarbeit für eine „digitale Seidenstraße“

Chinas höchster Internetwächter Lu Wei versichert europäischen Technologieunternehmen, dass sie im Reich der Mitte willkommen sind: Seine Agentur würde ausländische Firmen auf faire Weise beaufsichtigen. EURACTIV Brüssel berichtet.
Energie & Umwelt 29-06-2015

Energiepolitik: EU wird für China weniger relevant

Heute beginnt der EU-China-Gipfel in Brüssel, der auch die seit 40 Jahren bestehenden diplomatische Beziehungen feiert. Doch für die Zusammenarbeit im Bereich erneuerbare Energien wird die EU für Peking immer unwichtiger, wie ein neuer Forschungsbericht feststellt. EURACTIV Brüssel berichtet.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.