: Entwicklungsfinanzierung

Außenpolitik 31-08-2017

Treuhandsfonds für Afrika – Kritik an EU-Geldern „für Fluchtabwehr“

Der EU-Treuhandsfonds für Afrika soll Fluchtursachen bekämpfen. Doch viele EU-Abgeordnete kritisieren das Konzept als undurchsichtig und als bedenkliche Kehrtwende in der Entwicklungspolitik.
EU Europa Nachrichten Rioux
Außenpolitik 18-04-2017

„Die SDGs gelten für Frankreich wie auch für Burkina Faso“

Die Entwicklungsagenturen müssen ihren Ansatz in Afrika an die tatsächlichen Gegebenheiten auf dem Kontinent anpassen, fordert der Vorsitzende der Französischen Entwicklungsagentur.
Entwicklungspolitik 25-10-2016

Oxfam: Finanzierung der Sicherheitspolitik ist „nicht Zweck der Entwicklungszusammenarbeit“

Die EU prüft derzeit ihren Haushalt für die Entwicklungszusammenarbeit, um den UN-Entwicklungszielen und dem Pariser Klimaabkommen zu entsprechen. Dabei müsse es jedoch klare Grenzen geben, mahnt Oxfam im Interview mit EURACTIV Brüssel.
Entwicklungspolitik 21-09-2016

Mimica: „Der Afrika-Plan wäre ein Erfolg, wenn er Migration zur freien Entscheidung macht“

EXKLUSIV / Eine neue Investitionsoffensive soll 88 Milliarden Euro für Afrika und andere Drittstaaten mobilisieren. Neven Mimica erklärt in einem Interview mit EURACTIV Brüssel, was es damit auf sich hat.
Entwicklungspolitik 17-06-2016

Blending: Das neue Schlagwort der EU-Entwicklungstage

Private Investitionen fördern, indem man sie mit öffentlichen Entwicklungsgeldern mischt - das ist "Blending", das neue Schlagwort der diesjährigen EU-Entwicklungstage, erklärt UN-Vertreter Xavier Michon im Interview mit EURACTIV Brüssel.
Entwicklungspolitik 30-05-2016

Brexit: Entwicklungs-NGOs halten sich bedeckt

EXKLUSIV / Schauspieler, Wissenschaftler und Historiker plädieren für Großbritanniens Verbleib in der EU. Die wichtigsten Entwicklungs-NGOs hingegen bleiben nur vier Wochen vor dem Referendum schweigsam. EURACTIV Brüssel berichtet.
Entwicklungspolitik 04-05-2016

Cotonou-Treffen in Dakar: Bröckelnde Einigkeit der EU- und AKP-Staaten

Die Differenzen auf dem hochrangigen Gipfel in Dakar wachsen. Dort diskutieren seit letzter Woche EU-Politiker und Vertreter der 79 AKP-Staaten über die Nachfolge des Conotnou-Abkommens. EURACTIV Brüssel berichtet.
Entwicklungspolitik 14-04-2016

Entwicklungshilfe als Druckmittel für Menschenrechte

Die EU nutzt ihre Entwicklungshilfe seit mehr als 20 Jahren als Druckmittel für mehr Menschenrechte in den Ländern des Südens - ein Schachzug, den afrikanische, karibische und pazifische Länder nicht immer gutheißen. EURACTIV Frankreich berichtet.
Entwicklungsbanken müssen einen klareren Fokus auf Investitionen in den Klimaschutz legen, zeigt ein Bericht.
Entwicklungspolitik 01-12-2015

Entwicklungsbanken: Der Klimaschutz kommt oft zu kurz

In Entwicklungs- und Schwellenländern spielen Entwicklungsbanken eine wichtige Rolle im Finanzsektor – und somit auch beim Klimaschutz. Doch eine Studie zeigt nun: Die Investitionen müssen gezielter auf das globale Ziel zur Einhaltung der 2-Grad-Obergrenze für globale Erwärmung ausgerichtet werden.
Entwicklungspolitik 18-11-2015

Rechnungsprüfer: EU-Finanzierungsmechanismus für Entwicklungsländer großer Erfolg

Ein EU-Finanzierungsprogramm für die Länder Afrikas, der Karibik und des Pazifiks (AKP-Staaten) mit einer Gesamtsumme von über fünf Milliarden Euro ist laut dem Europäischen Rechnungshof ein voller Erfolg.
EU-Abgeordnete und Mitgliedstaaten streiten über die Finanzierung der Flüchtlingspolitik.
Entwicklungspolitik 13-11-2015

EU-Haushalt: Abgeordnete werfen Mitgliedsländern mangelnden Einsatz in Flüchtlingspolitik vor

Um die Finanzierung der Flüchtlingspolitik sind harte Auseinandersetzungen zwischen Vertretern der EU-Mitgliedstaaten und des EU-Parlaments entbrannt. Größter Streitpunkt ist die Verteilung der Haushaltsgelder für das Jahr 2016 in der EU. Die Abgeordneten werfen den Staaten vor, zu wenig Mittel gegen die Flüchtlingskrise investieren zu wollen.
Entwicklungspolitik 29-09-2015

Frankreich macht „leere Versprechen“ in der Entwicklungspolitik

Der französische Präsident François Hollande will den Entwicklungshilfehaushalt 2020 um vier Milliarden Euro erhöhen. Doch NGOs beklagen fehlende konkrete Zusagen für den Klimaschutz und die Ungewissheit der neuen Entwicklungspolitik wegen der anstehenden Präsidentschaftswahlen. EURACTIV Frankreich berichtet.
Entwicklungspolitik 27-08-2015

Reform der Entwicklungshilfe: Frankreich geht neue Wege für „umfangreiche“ neue Fonds

Frankreich geht neue Wege bei der Förderung der Entwicklungs- und Klimapolitik: Es vernetzt die französische Agentur für Entwicklungshilfe mit dem staatlichen Finanzinstitut Caisse des Dépôts (CDC). EURACTIV Frankreich berichtet.
Entwicklungspolitik 28-07-2015

Nachhaltige Entwicklung: Zu viele Entwicklungsziele erschweren die UN-Verhandlungen

Die Vereinten Nationen finalisieren in dieser Woche ihre Post-2015-Entwicklungsagenda. Doch bei der Umsetzung und Bewertung der neuen nachhaltigen Entwicklungsziele gibt es nach wie vor große Fragezeichen. EURACTIV Frankreich berichtet.
Entwicklungspolitik 22-07-2015

Addis Abeba und die Quadratur des Kreises

Die UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung in Addis Abeba schloss mit einer Einigung in letzter Minute. Doch das Ergebnis enttäuscht: In der Frage der gerechten Lastenverteilung verschlossen Industrie- und Schwellenländer die Augen – vor Verantwortung und Chancen, kritisieren Experten des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE).
Entwicklungspolitik 20-07-2015

Addis-Konferenz: Industrieländer bremsen Kampf gegen Steuerhinterziehung

Steuerhinterziehung sollte das zentrale Thema bei der Entwicklungskonferenz in Addis Abeba werden. Doch der Gipfel endete enttäuschend: Zwar einigten sich die teilnehmenden Staaten auf einen Plan für die Entwicklungsfinanzierung bis 2030, doch die Industriestaaten wollen das Problem Steuerhinterziehung weiterhin nicht anpacken. EURACTIV Frankreich berichtet.
Entwicklungspolitik 13-07-2015

Entwicklungskonferenz in Addis Abeba: Steuerhinterziehung ist das wichtigste Thema

Ein Ende der Steuerhinterziehung im globalen Süden ist ein entscheidender Schritt zur Finanzierung von Entwicklung. Doch das Thema spaltet die Weltgemeinschaft und dämpft die Aussichten auf eine Einigung bei der in Addis Abeba stattfindenden Entwicklungskonferenz. EURACTIV Frankreich berichtet.
Entwicklungspolitik 13-07-2015

Addis Abeba: Die einmalige Gelegenheit

Die UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung in Addis Abeba bildet den Auftakt von drei Weltgipfeln zu Schlüsselfragen globaler nachhaltiger Entwicklung. Kathrin Berensmann vom Deutschen Institut für Entwicklungspolitik fordert mehr Verantwortung von allen Akteuren: von privaten und öffentlichen, von Industrieländern und Entwicklungsländern.
Entwicklungspolitik 12-07-2015

Entwicklungsminister Müller: „Jedes Land ist für seine Finanzierung selbst verantwortlich“

In Addis Abeba entscheidet die Weltgemeinschaft über die Entwicklungsfinanzierung bis 2030. Im Exklusiv-Interview mit EURACTIV.de fordert Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, dass Entwicklungsländer endlich stabile Steuersysteme aufbauen müssen. Die Industrieländer hingegen sollten das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP als Chance für einen fairen Welthandel begreifen.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.