: DIHK

DIHK: Deutschland im Rausch der Auslandsinvestitionen

Laut einer aktuellen Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) wird für 2018 ein "Rekordjahr für deutsche Auslandsinvestitionen" erwartet.

Deutsche Unternehmen wollen weniger in Großbritannien investieren

Nach dem Brexit-Votum befürchten deutsche Firmen Exportrückgänge in Großbritannien. Viele wollen darum nun Stellen auf der Insel streichen.

Ifo-Studie: Grenzkontrollen gefährden Binnenmarkt im Schengen-Raum nicht

Die Grenzkontrollen in Schweden, Frankreich, Deutschland und Österreich kosten Europa bis zu 15 Milliarden Euro im Jahr, meinen Ifo-Forscher. Im Gegensatz zu anderen Experten beruhigen sie aber: Das sei belastend, aber verkraftbar.
Deutsche Wirtschaftsvertreter warnen vor hohen Kosten durch Grenzkontrollen.
Außenpolitik 21-01-2016

Wirtschaft warnt vor hohen Kosten durch de Maizières Plan

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will in der Flüchtlingskrise die nationalen Grenzkontrollen über Februar hinaus verlängern. Wirtschaftsverteter aber warnen: Die entstehenden Kosten könnten sich auf zehn Milliarden Euro pro Jahr durch Staus und Lagerhaltung belaufen.

Deutsche Exporte nach Russland sacken kräftig ab

Deutsche Firmen haben bereits vor der Verschärfung der Sanktionen immer weniger Güter nach Russland geliefert. Der Außenhandelschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) geht von einem weiteren Abwärtstrend aus.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.