: Diesel-Skandal

BGH: VW muss Kunden Schadensersatz zahlen

Der Automobilkonzern Volkswagen muss den Klägern im Diesel-Abgasskandal grundsätzlich Schadensersatz zahlen. Kläger können nun eine Erstattung des Kaufpreises verlangen, müssen sich jedoch die Nutzung des Fahrzeugs anrechnen lassen. 

Deutsche Dieselgate-Opfer erhalten Entschädigung

Volkswagen wird 830 Millionen Euro als Entschädigung an die deutschen VW-Dieselbesitzer zahlen. Eine führende Verbraucherschutzgruppe sagte, das Angebot sei "nicht großzügig" und stelle einen Bruchteil dessen dar, was US-Fahrern zugesprochen wurde.
Digitale Agenda 11-04-2018

Die komplexe Zukunft der Mobilität

Auf Einladung des Tagesspiegel und des Berliner EUREF-Campus diskutierten Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft mit über 1.200 Teilnehmern um die Zukunft der Mobilität.
EU Europa Nachrichten

VW vor Umbruch in der Führungsriege

Die Führungsriege des skandalbelasteten Volkswagen-Konzerns steht vor einem großen Umbruch. Die Tage von Vorstandschef Matthias Müller scheinen gezählt.
Energie & Umwelt 10-04-2018

NGO-Bericht: Autobauer verzögern neue Modelle zwecks Profitsteigerung

Die Automobilhersteller verzögern den Bau effizienterer Modelle, um ihre Gewinnmargen zu maximieren, bevor 2019 neue CO2-Emissionsvorschriften in Kraft treten, so ein neuer Bericht.
Energie & Umwelt 09-10-2017

Auto-Emissionstests: NGO verklagt EU-Kommission

ClientEarth will rechtliche Schritte gegen die EU-Kommission einleiten, da deren Emissionstests intransparent seien und zu einem neuen Abgasskandal führen könnten.
Energie & Umwelt 20-09-2017

Neu zugelassene Dieselautos nicht klimafreundlicher als Benziner

Neu zugelassene Dieselautos produzieren nach den Zahlen der Bundesregierung im Durchschnitt nicht weniger klimaschädliches Kohlendioxid als Benziner.
Energie & Umwelt 24-08-2017

Der Kampf gegen neue EU-Grenzwerte für Kohlekraftwerke

Vier deutsche Braunkohleländer fordern vom Wirtschaftsministerin, gegen die strengen Umweltweltauflagen der EU für Braunkohle-Kraftwerke zu klagen. "Entlarvend" findet der NABU dieses Verhalten, besonders mit Blick auf die Bundestagswahl.
Dieselprivileg Diesel-Skandal EU Europa Nachrichten Abgase
Energie & Umwelt 15-08-2017

Mineralölsteuer: Der Streit um das Privileg für Diesel

Dieselfahrer würden bei diesem Vorschlag "als einzige die Zeche zahlen":Das Bundesumweltministerium sieht Forderungen nach der Abschaffung des Dieselprivilegs skeptisch.
UNTERSTÜTZEN