: BUND

Energie & Umwelt 01-03-2018

Minister streiten nach EU-Warnung über Pestizidverbote

Die Warnung einer EU-Behörde vor bestimmten Insektenvernichtungsmitteln hat einen Streit in der Bundesregierung ausgelöst.
Außenpolitik 10-02-2017

Abschiebung von Flüchtlingen bleibt Streitthema

Bund und Länder haben sich auf eine beschleunigte Abschiebung von Flüchtlingen geeinigt. Beim Thema der sicheren Herkunftsstaaten gehen die Ansichten aber noch auseinander.

Europäische Bürgerinitiative für Verbot von Glyphosat gestartet

Mit einer Europäischen Bürgerinitiative sammeln mehrere Umweltorganisationen nun Stimmen gegen das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat.
Genmais, GVO, Christian Schmidt
Landwirtschaft 02-11-2016

GVOs: Bundesregierung verabschiedet Gesetzentwurf zu Genmais-Verbot

Die Bundesregierung hat ein Genmais-Verbot auf den Weg gebracht. Heikelster Punkt ist die Begründung, denn es soll eine Pflanze gebannt werden, die laut EU bedenkenlos ist.
Außenpolitik 13-07-2016

Umweltschützer: EU-Landwirtschaft wäre Verlierer bei TTIP

Mehr Exporte aus den USA, kaum Vorteile für EU-Erzeuger: Die europäische Landwirtschaft wäre der Verlierer, käme es zu TTIP, warnt der BUND. Einige SPD-Politiker nennen das Freihandelsabkommen bereits ein totes Pferd.
Energie & Umwelt 08-06-2016

Klimasmarte Landwirtschaft – mehr als Greenwashing?

Vor dem 2. Forum der „Globalen Allianz für klimasmarte Landwirtschaft“ (GACSA) üben zahlreiche Verbände scharfe Kritik an der klimasmarten Landwirtschaft. Der Vorwurf: Sie ermöglicht die Grünwäsche des Agrobusiness und behindert ökologische Lösungen der Landwirtschaft gegen den Klimawandel.

Glyphosat droht in ganz Europa das Aus

Im Streit innerhalb der Bundesregierung um die weitere Zulassung von Glyphosat bleiben die SPD-Minister bei ihrer Ablehnung. Dem Unkrautvernichter droht damit in ganz Europa das Ende.
Energie & Umwelt 23-05-2016

Naturschutzverbände: „TTIP und CETA dürfen Umweltschutzstandards der EU nicht aufweichen“

Die EU-Kommission hat den EU-Naturschutzrichtlinien einen Fitness-Check verordnet. Doch die bisherige Fokussierung auf Interessen der Wirtschaft sowie die Verhandlungen zu den Freihandelsabkommen TTIP und CETA verstärken die Sorge, dass das in der EU vorherrschende Vorsorgeprinzip und die vergleichsweise hohen Umweltschutzstandards der EU aufgeweicht werden könnten, warnen Umwelt- und Naturschutzverbände.
EU-Innenpolitik 01-04-2016

Deutschland zankt über Verteilung der Kosten für Flüchtlinge

Wer übernimmt welche Kosten: Im Streit über die Aufteilung der Ausgaben für Flüchtlinge zwischen Bund und Ländern steht einem Zeitungsbericht zufolge die nächste Runde an.
Energie & Umwelt 29-02-2016

Umweltrat warnt: TTIP bedroht den Verbraucherschutz

Kritiker des geplanten Freihandelsabkommens TTIP befürchten, es könne Umweltgesetze und den Verbraucherschutz gefährden. Der Sachverständigenrat für Umweltfragen hat TTIP nun genauer analysiert - und kritisiert etliche heikle Punkte.
Außenpolitik 11-02-2016

TTIP: BUND und Campact werfen Klöckner Wählertäuschung vor

Anfang vom Ende der Unterstützung für TTIP und Ceta in der CDU oder schlicht Wählertäuschung? Die CDU Rheinland-Pfalz hatte in einer Befragung der Bürgerbewegung Campact und des Umweltverbandes BUND angebeben, den Freihandelsabkommen unter bestimmten Bedingungen nicht zuzustimmen. Nun aber rudert die Partei zurück.
Kleine Inselstaaten wünschen sich als Ergebnis der UN-Klimakonferenz eine 1,5-Grad-Höchstgrenze.
Energie & Umwelt 04-12-2015

COP21: Deutschland will kleine Inselstaaten unterstützen

Mit einer Obergrenze von zwei Grad wollen die Verhandlungspartner auf dem Klimagipfel in Paris die globale Erwärmung stoppen. Doch kleine Inselstaaten verlangen ein 1,5-Grad-Ziel - und werden von Deutschland unterstützt. EURACTIVs Kooperationspartner "Der Tagesspiegel" berichtet.

Kohleatlas 2015: „Europa muss die Finger von der Kohle lassen“

Gewaltsame Verteibungen, Tausende Todesfälle, klimaschädliche CO2-Emissionen – der "Kohleatlas 2015" zeigt auf die verheerenden Folgen der Kohlekraft. Seine zentrale Botschaft: Die EU sollte endlich Rückgrat zeigen gegen die übermächtigen Energiekonzerne.

Antibiotika-Resistenz: Bundesregierung sagt Killer-Keimen den Kampf an

Mit der neuen Strategie "DART 2020" will die Bundesregierung die Entstehung und Ausbreitung von Antibiotika-Resistenzen in Medizin und Landwirtschaft eindämmen. Auf dem internationalen Parkett soll Deutschland Vorreiter sein. Doch Kritiker zweifeln an der Durchschlagskraft des Vorhabens – besonders gegen den massenhafte Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung.

Verbände: Gesetzesentwurf zum Fracking ist falsches Signal vor UN-Klimakonferenz

Seit Monaten arbeitet die Bundesregierung an einem Fracking-Gesetzesentwurf. Doch Umwelt- und Gesundheitsverbände warnen: Fossile Energieträger zu erschließen setze vor der UN-Klimakonferenz in Paris das falsche Signal. Kritik kommt auch aus den Reihen des Regierung.
Energie & Umwelt 18-10-2014

Klima- und Umweltschutz in der neuen EU-Kommission: Mission not accomplished?

Droht durch die geplante Struktur der neuen EU-Kommission, die Arbeitsaufträge an die einzelnen Kandidaten und die Auswahl der Kommissare eine massive Herabstufung des Klima- und Umweltschutzes? Ein Kommentar von Claus Mayr (NABU).