: Bohuslav Sobotka

Innenpolitik 28-08-2017

Tschechen wollen verstärkte Integration, aber keinen Euro

Die Tschechische Republik möchte ein aktives Mitglied in "Kerneuropa" sein, aber nicht den Euro übernehmen.

Gegen Lohn- und Sozialdumping: Macron zieht Osteuropa auf seine Seite

Frankreichs Präsident nimmt sich Arbeitnehmerschutz und Strategien für ein Kerneuropa zur Brust. In Salzburg verhandelte er mit Christian Kern, Bohuslav Sobotka und Robert Fico – und sagte Lohn- und Sozialdumping den Kampf an.
EU-Innenpolitik 24-08-2016

Sobotka will keine „große muslimische Gemeinschaft“

Zwei Tage vor einem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Tschechien hat der dortige Regierungschef Bohuslav Sobotka die „unterschiedlichen Sichtweisen“ in der Flüchtlingspolitik bekräftigt. „Wir haben hier keine muslimische Gemeinschaft“, sagte Sobotka am Dienstag unter Hinweis auf die geschätzten 10.000 bis 20.000 Muslime...
EU-Innenpolitik 03-08-2016

Tschechiens Präsident verweigert Aufnahme von Flüchtlingen

Der tschechische Staatschef Milos Zeman lehnt die von der Regierung vorgeschlagene Aufnahme von knapp 2700 Flüchtlingen in seinem Land kategorisch ab.
Außenpolitik 29-06-2016

Visegrad-Gruppe fordert eine „Union des Vertrauens“

Der zweite Tag des EU-Gipfels bricht an – ohne David Cameron. Die Visegrad-Gruppe will jetzt dramatische Änderungen in der Funktionsweise der EU durchsetzen. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU-Innenpolitik 18-04-2016

Flüchtlingskrise: Orbán wirbt europaweit für Schengen 2.0

Der ungarische Premierminister Viktor Orbán wird durch die EU-Hauptstädte reisen, um seine Kollegen von seinem Zehnpunkteplan für den Schutz der EU-Außengrenzen – oder Schengen 2.0 – zu überzeugen. EurACtiv Brüssel berichtet.
Außenpolitik 07-04-2016

Tschechien nennt EU-Vorschlag zur Reform des Asylrechts „inakzeptabel“

Die EU-Kommission will das sogenannte Dublin-Verfahren ändern. Doch die Regierung in Prag stemmt sich gegen einen Verteilmechanismus für Flüchtlinge.
Der Premierminister von Großbritannien, David Cameron, stellt harte Forderungen an die EU.
Außenpolitik 11-11-2015

Großbritannien: Cameron stellt vor Referendum harte Forderungen an EU

Der britische Premier Cameron hat vor dem Referendum in einem Brief an EU-Ratspräsident Tusk seine Bedingungen für den Verbleib Großbritanniens in der EU formuliert. Der Tory stellt vier Bedingungen. Unter anderem will er die Freizügigkeit für EU-Bürger beschneiden.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.