: Artikel 50 EU-Vertrag

EU-Innenpolitik 10-11-2017

29. März 2019, 23.00 Uhr: Brexit

Datum für den britischen EU-Austritt soll nach dem Willen der Regierung in London gesetzlich festgeschrieben werden.
Innenpolitik 02-05-2017

EU-Staats- und Regierungschefs einig über „rote Linien“ für Brexit-Verhandlungen

Nur wenige Minuten haben die EU-Staaten gebraucht, um ihre Strategie für die Trennung von den Briten zu beschließen.
EU Europa Nachrichten Brexit
Innenpolitik 29-03-2017

EXKLUSIV: EU-Mitgliedsstaaten bereit für alle Brexit-Eventualitäten

EXKLUSIV/Laut dem Entwurf einer Antwort auf den zu erwartenden Brexit-Antrag bereuen die EU-Mitgliedsstaaten zwar den Austritt Großbritanniens. Sie sind jedoch „bereit für den nun folgenden Prozess“. EURACTIV Brüssel erhielt Einsicht in das Dokument.
EU Europa Nachrichten
Innenpolitik 29-03-2017

Zeit für Brexit: May beruft sich auf Artikel 50

Neun Monate nach dem Brexit-Referendum hat die britische Premierministerin Theresa May nun offiziell den Brexit-Antrag gestellt.
EU Europa Nachrichten Blair
Zukunft der EU 20-02-2017

Blair: „Zeit, sich gegen Brexit zu erheben“

Der ehemalige britische Premierminister Tony Blair ruft pro-europäische Briten auf, sich zu „erheben“ und Brexit-Wähler vom EU-Verbleib zu überzeugen. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU Europa Nachrichten Brexit JMC
Zukunft der EU 31-01-2017

Schottland: Sturgeon setzt May Frist für Brexit-Kompromiss

Schottlands Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon hat der britischen Premierministerin in Cardiff eine Frist gesetzt. Bis März soll Theresa May einen Brexit-Kompromiss für Schottland vorlegen. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU Europa Nachrichten Brexit Juncker
Zukunft der EU 19-01-2017

Juncker: Die EU wird Großbritannien nicht bestrafen

Die EU plane keinen Bestrafungs-Deal gegenüber Großbritannien in den Brexit-Verhandlungen, verspricht EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU Europa Nachrichten Hammond Rogers
EU-Innenpolitik 05-01-2017

Londons geheime Pläne: Ein Brexit-Befürworter hinter EU-Kulissen

Der EU-Botschafter Sir Ivan Rogers trat zurück, weil Großbritannien insgeheim über seinen Kopf hinweg einen anderen Diplomaten in die Brexit-Verhandlungen einschleusen wollte, sagen britische Vertreter. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU Europa Nachrichten Rogers
Zukunft der EU 04-01-2017

Ex-Botschafter Rogers: London fehlt „ernsthafte Verhandlungserfahrung“

Der aus dem Amt scheidende EU-Botschafter Großbritanniens ruft seine Kollegen in einer unverblümt ehrlichen E-Mail dazu auf "der Macht mit Wahrheit zu begegnen" - und geht mit der britischen Regierung ungeschönt ins Gericht. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU Europa Nachrichten
EU-Innenpolitik 03-01-2017

Maltas EU-Ratspräsidentschaft: Kleines Land vor großen Aufgaben

Mit Malta übernimmt 2017 das bisher kleinste Land die EU-Ratspräsidentschaft. EURACTIV Brüssel berichtet.
Zukunft der EU 23-12-2016

2017: Wendepunkt der liberalen Demokratie?

Die westlichen Demokratien werden auch 2017 vor vielen Herausforderungen stehen: wachsender Populismus und ein härterer Wettbewerb um die globale Agenda mit China und Russland, die sich den Rückzug der USA zunutze machen. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU Europa Nachrichten Brexit May Tusk
EU-Innenpolitik 02-12-2016

Dezember-Gipfel: Keine Dinner-Einladung für Theresa May

Der traditionelle EU-Gipfel gegen Jahresende dauert diesmal nur einen Tag. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Dinner, zu dem Theresa May scheinbar nicht geladen ist. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU-Innenpolitik 22-11-2016

Britische EU-Abgeordnete: Eine Fahrt ins Ungewisse

Die im Januar 2017 anstehende Neuvergabe der Spitzenämter im EU-Parlament wirft Fragen über die Zukunft der britischen Abgeordneten auf. Die Briten zu blockieren, könnte wichtige Positionen in die Hände der Rechtsextremen treiben. EURACTIV Frankreich berichtet.
EU-Innenpolitik 15-11-2016

Leak: May ohne Plan für Brexit

Die britische Regierung hat keine Brexit-Strategie - und das vielleicht nicht einmal bis März 2017, wenn sich Theresa May auf Artikel 50 berufen will. Das zeigt ein gelaektes Memo. EURACTIV Brüssel berichtet.
EU-Innenpolitik 05-10-2016

Verhofstadt: Brexit-Einwanderungskontrollen zerstören EU-Binnenmarkt

Großbritannien Zugang zum Binnenmarkt zu ermöglichen und gleichzeitig striktere Einwanderungskontrollen zu gestatten, würde die EU zerstören, warnt Brexit-Verhandlungsführer Guy Verhofstadt. EURACTIV Brüssel berichtet.
Theresa May, Brexit, Großbritannien, Zollunion
Außenpolitik 04-10-2016

Brexit: Großbritanniens Abschied auf Raten

Die britische Regierungschefin Theresa May deutet an, dass sie einen Zugang zum EU-Binnenmarkt nicht für besonders wichtig hält. Experten überrascht das nicht besonders. EURACTIVs Medienpartner „Der Tagesspiegel“ berichtet.
EU-Innenpolitik 19-09-2016

Fico in Bratislava: Keine „Rosinenpickerei“ bei Brexit-Verhandlungen

Obwohl es auf dem Bratislava-Gipfel eigentlich um Migration und Sicherheit ging, endete die Abschlusspressekonferenz mit einer strengen Botschaft an Großbritannien: Schluss mit dem "Rosinenpicken". EURACTIV Brüssel berichtet.
EU-Innenpolitik 09-09-2016

Farage: Verhofstadt als Brexit-Vertreter des EU-Parlaments ist eine „Beleidigung“

Guy Verhofstadt ist neuer Brexit-Verhandlungsführer des EU-Parlaments - eine "Beleidigung", findet der britische Euroskeptiker Nigel Farage. EURACTIV Brüssel berichtet.
Theresa May, Brexit, Großbritannien, Zollunion
EU-Innenpolitik 01-09-2016

May spricht Klartext: „Es wird kein zweites Referendum geben“

Die britische Premierministerin Theresa May schließt ein zweites Brexit-Referendum klar aus - und jeglichen Versuch, "durch die Hintertür in der EU zu bleiben". EURACTIV Brüssel berichtet.
EU-Innenpolitik 25-07-2016

Nordirische Aktivisten fordern: Brexit nur in Abstimmung mit Nordirland

Nun da Schottland laut Premierministerin Theresa May ein besonderes Mitspracherecht in den Brexit-Verhandlungen bekommen soll, fordern auch nordirische Politiker, stärker eingebunden zu werden. EURACTIV-Kooperationspartner EFE berichtet.
EU-Innenpolitik 18-07-2016

Sturgeon schließt Unabhängigkeits-Referendum noch immer nicht aus

Die britische Premierministerin Theresa May will sich erst auf Artikel 50 zum EU-Austritt berufen, wenn es einen gesamtbritischen Ansatz mit gesamtbritischen Zielen gibt. Dabei gesteht sie Schottland besonderes Mitspracherecht zu. EURACTIV Brüssel berichtet.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.