: Anja Weisgerber

Regulierung hormonwirksamer Substanzen: Wirtschaftlichkeit versus Risiko

Verbieten, begrenzen oder voll zulassen? Die EU steht bei der geplanten Regulierung hormonähnlich wirkender Substanzen vor einem Dilemma: Einerseits sind diese Stoffe integraler Bestandteil zahlreicher Produkte des täglichen Badarfs. Andererseits gelten einige von ihnen als gesundheitsschädlich. Eine öffentliche Konsultation soll nun bei der Entscheidungsfindung helfen.
UNTERSTÜTZEN