: 2030-Agenda

Entwicklungspolitik 16-10-2015

ONE-Deutschland-Direktor: „Der Kampf gegen den Hunger braucht mehr Investitionen“

Die internationale Gemeinschaft feiert den Welternährungstag – doch mit Blick auf die Zahl der Hungernden darf es keinen Grund zum Feiern geben, warnt Tobias Kahler, Chef der Kampagnenorganisation ONE in Deutschland. Nach der Verabschiedung der globalen 2030-Agenda brauche es nun zügig einen Mechanismus, der sowohl Industrie- als auch Entwicklungsländer in die Pflicht nimmt.
Entwicklungspolitik 30-09-2015

Merkels Afrika-Beauftragter: „Keine Rabatte für Entwicklungsländer bei 2030-Agenda“

Günter Nooke, der Afrika-Beautragte von Bundeskanzlerin Angela Merkel, fordert bei der bevorstehenden Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele ein Umdenken seitens der Entwicklungsländer. Besonders afrikanische Spitzenpolitiker müssten mehr Eigeninitiative zeigen, an eigenen Fehlern arbeiten – und selbstbewusster auftreten in den Verhandlungen über Freihandelsabkommen mit der EU, sagt Nooke im Interview.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.