Stadt der Zukunft-Archiv

  • Die europäische Stadt der Zukunft – Zukunft der europäischen Städte

    Standpunkt 26-03-2012

    Standpunkt von Sabine Drewes (Heinrich-Böll-Stiftung)Genau wissen wir nicht, wie sie aussehen wird, die europäische Stadt im Jahr 2050. Im besten Fall hat sie die Energiewende, Schrumpfungsprozesse und den demographischen Wandel bewältigt - und ist kein Ort großer Spaltungen. Ein Standpunkt von Sabine Drewes (Heinrich-Böll-Stiftung).

  • Energiewende wird zum Geschäftsmodell

    Interview 08-03-2012

    Interview mit Eurosolar-Präsident Peter DroegeArchitekten und Investoren zögern oft noch, Neubauten von Grund auf als Energiesystem zu begreifen. Allzuoft werden Bauten noch als Energieschleuder geplant. Eine Konferenz in Liechtenstein zeigt auf, wie Nachhaltigkeit zum Geschäftsmodell wird. Interview mit Peter Droege, Präsident von Eurosolar, dem europäischen Verband für erneuerbare Energien.

  • Friedrichshafen auf dem Weg zur „Smart City“?

    Standpunkt 01-03-2012

    Standpunkt von Lena Hatzelhoffer (Uni Bonn)Von der Gesundheitsversorgung bis zum Energieverbrauch - Informations- und Kommunikationstechnologien bieten Städten neue Lösungen. Wie die Idee der "Smart City" in Friedrichshafen am Bodensee ankommt, schildert Lena Hatzelhoffer (Universität Bonn).

  • Nachhaltige Finanzen in der Stadt der Zukunft

    Standpunkt 29-02-2012

    Standpunkt von Busso Grabow und Stefan Schneider (Difu)Künftige Generationen werden in vielen Städten finanzielle Versäumnisse der Gegenwart ausbaden müssen. Die Finanzexperten Dr. Busso Grabow und Stefan Schneider vom Deutschen Institut für Urbanistik erklären, warum die Forderung "Schulden runter" unter dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit und einer sozialen, ökologischen und ökonomischen Rendite oft nur die zweitbeste Lösung ist.

  • Der Kommunalbeamte der Zukunft

    Standpunkt 28-02-2012

    Standpunkt von Ulrich Silberbach (dbb)Von der Digitalisierung über die Europäisierung bis zur direkten Demokratie – die Aufgabenvielfalt für Kommunalbeamte wächst. Ulrich Silberbach, stellvertretender Bundesvorsitzender des dbb Beamtenbund und Tarifunion, wirft einen Blick in die Zukunft.

  • Pragmatismus und Vernetzung: Zürichs Mobilitätskonzept

    Standpunkt 27-02-2012

    Standpunkt von Ruedi Ott (Stadt Zürich)Seit Jahren gilt Zürich als eine der Städte mit der weltweit höchsten Lebensqualität. Ruedi Ott, Leiter Mobilität und Planung beim Tiefbauamt der Stadt Zürich, verrät, welche Verkehrsstrategien zum Wohlbefinden der Bürger beitragen. Die Zürcher entschieden sich früh für Nachhaltigkeit und nutzen am liebsten öffentliche Verkehrsmittel.

  • Menschen statt Häuser

    Standpunkt 16-02-2012

    Standpunkt von Steffen Klatt (Cleantech)Knappe Energie und Ressourcen, instabile gesellschaftliche Strukturen und der Zwang zu Gemeinsinn prägen die Stadt der Zukunft, kommentiert Steffen Klatt, leitender Redakteur des Cleantech Infor­mationsdienstes. Außerdem erklärt Klatt, warum die Berliner Kaufhausruine Tacheles urbaner ist als der höchste Turm der Welt in Dubai.

  • Städte mit „Minus-Wachstum“

    Standpunkt 17-01-2012

    IBA Stadtumbau in Sachsen-AnhaltWährend Schwellenländer das rasante Wachstum von Mega-Cities wie Guangzhou, Mumbai und São Paulo erleben, beobachten westliche Industriestaaten vielerorts schrumpfende Städte. Die Internationale Bauausstellung in Sachsen-Anhalt erforschte, wie der Strukturwandel in schrumpfenden Städten zu gestalten
    ist. EURACTIV.de stellt Erkenntnisse der IBA Stadtumbau 2010 anhand von 6 Fragen vor.

  • Stadt der Zukunft: Antworten auf das Post-A-O-Zeitalter

    Standpunkt 12-01-2012

    Standpunkt von Harald Bodenschatz (TU Berlin)Die Stadt der Zukunft darf nicht mehr "wie ein Junkie" von Atomenergie und vom Öl abhängig sein, kommentiert Harald Bodenschatz (TU Berlin). Der Soziologe erklärt, was der Umbau der "überkommenen Stadt" bedeutet und warum die Wissenschaft urbane Architektur und Mobilität zusammendenken muss. Bodenschatz warnt: Politik und Medien drohen wichtige Weichenstellungen der Stadtentwicklung zu verschlafen.

  • IKT für die Stadt der Zukunft

    Standpunkt 09-01-2012

    Analyse von Ina Schieferdecker (Fraunhofer-FOKUS)Städte von morgen müssen knapper werdende Ressourcen nachhaltig nutzen. Im Alltag meist unsichtbare Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) bilden die Grundlage für "Smart Cities" und bieten ein immenses Kreativ- und Entwicklungspotenzial. Ein Standpunkt von Ina Schieferdecker, Leiterin des Kompetenzzentrums MOTION beim Fraunhofer-Institut FOKUS.

  • Null-Energiehaus in Berlin

    Nachrichten | Energie und Klimaschutz 09-01-2012

    Die EU schreibt vor, dass Neubauten der öffentlichen Hand ab 2019 eine ausgeglichene Energiebilanz vorweisen müssen. Das Umweltbundesamt (UBA) führt mit einem eigenen Null-Energiehaus in Berlin vor, wie neue Schulen, Rathäuser und Finanzämter künftig aussehen könnten.

  • Vernetzte Mobilität für die Stadt von morgen

    Standpunkt 05-01-2012

    Standpunkt von Weert Canzler (WZB)Verzichten immer mehr Städter auf das private Auto? Eine intelligente Verknüpfung der Verkehrsmittel wird zum neuen Leitbild, analysiert der Verkehrssoziologe Weert Canzler (WZB) auf EURACTIV.de. Das Handy und die Elektromobilität könnten hierfür eine entscheidende Rolle spielen.

  • „Städte können Vorreiter der Elektromobilität sein“

    Interview 04-01-2012

    Interview mit EU-Verkehrskommissar KallasStädte bieten gute Voraussetzungen für die Markteinführung von Elektroautos,
    sagt EU-Verkehrskommissar Siim Kallas. Im Interview erklärt Kallas, warum die EU auch Alternativen für die urbane Mobilität der Zukunft fördert.

  • Guimarães und Maribor – Kulturhauptstädte Europas

    Nachrichten 03-01-2012

    Die Städte Guimarães (Portugal) und Maribor (Slowenien) sind in diesem Jahr die beiden "Kulturhauptstädte Europas". Ein Überblick zu den geplanten Programmen.

  • Umwelthauptstadt Europas: Hamburg zieht Bilanz

    Nachrichten 23-12-2011

    Seit 2010 fährt die Hamburger S-Bahn mit Ökostrom. Der Verbrauch an Heizenergie ist in der Hansestadt seit 1990 um 40 Prozent gesunken. Auch nach einem Jahr als "Umwelthauptstadt Europas" soll die grüne Revolution in Hamburg weitergehen.

  • Mit Leuchtpol Energie und Umwelt neu erleben

    Nachrichten 19-12-2011

    Eine ökologisch, sozial und ökonomisch zukunftsfähige Stadt braucht Bildungskonzepte, die neue Ansätze für nachhaltige Entwicklung aufzeigen. Das bundesweit tätige Bildungsprojekt Leuchtpol bietet hierbei Unterstützung.

  • YellowPaper: Stadt der Zukunft

    Nachrichten 14-12-2011

    Von der Energiewende bis zur fortschreitenden Digitalisierung des Alltags: Auf Europas Städte kommen gigantische Veränderungen zu. Zugleich prägen EU-Vorgaben zunehmend die Stadtentwicklung. EURACTIV.de hat Akteure und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft nach ihren Visionen, Ideen und Analysen zur "Stadt von morgen" gefragt. Ergebnis ist das YellowPaper "Stadt der Zukunft", das ab sofort kostenlos heruntergeladen werden kann.

  • Elektroautos: Paris startet öffentliches Verleihsystem

    Nachrichten 07-12-2011

    Auf die Schnelle ein Elektromobil borgen? Paris macht es möglich. Bürgermeister Bertrand Delanoë nennt das neue "Autolib"-System eine "Revolution". Auch die deutsche Hauptstadt will "führendes Zentrum der Elektromobilität in Europa" werden. Mietmodelle kommen der Technologie entgegen, heißt es beim Berliner Senat.

  • Die Zivilisations-Bioraffinerie

    Standpunkt 30-11-2011

    Standpunkt (BERBION-Projekt)Städte entsorgen ihren Abfall und ihr Abwasser oftmals teuer und ineffizient. Die wirtschaftlichen Potenziale von urbanen Bioressourcen sind noch kaum bekannt. Das BERBION-Projekt erforscht neue Verwertungsketten. Das Ziel: die Gewinnung von Energie und Nährstoffen. BERBION stellt sich auf EURACTIV.de vor.

  • Auf dem Weg zur „exklusiven“ Innenstadt?

    Standpunkt 25-11-2011

    Standpunkt von Gregor Jekel (Difu)Noch ist das Wohnen in deutschen Städten im Vergleich zu Metropolen wie Paris und London günstig. Allerdings ziehen die Mieten auch in Deutschlands Innenstädten an. Gregor Jekel vom Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) analysiert auf EURACTIV.de Trends und Konzepte der Innenstadtentwicklung. Kommt es zur sozialräumlichen Polarisierung?

  • Europäische Stadtpolitik

    LinksDossier 23-11-2011

    Von der Regionalförderung über die Energie- bis zur Verkehrspolitik - mit zahlreichen Gesetzen und Initiativen prägt die EU-Ebene die Stadtentwicklung. Europas Städte haben sich in einer Vielzahl von Verbänden und Netzwerken organisiert. EURACTIV.de hat Informationen und Links zusammengestellt.

  • Stadt des Wohlklangs

    Standpunkt 18-11-2011

    Standpunkt von Michael Jäcker-Cüppers (ALD)15 Millionen Menschen in der EU sind heute so stark durch Lärm belastet, dass für sie langfristig ein Gesundheitsrisiko besteht. Die Stadt der Zukunft muss gegensteuern. Ein Standpunkt von Michael Jäcker-Cüppers, Vorsitzender der Leitung des Arbeitsrings Lärm (ALD).

  • Olympische Spiele bereiten London Umweltsorgen

    Nachrichten | Gesundheit und Verbraucherschutz 17-11-2011

    London bereitet sich auf die Olympischen Spiele 2012 vor. Der ohnehin verschmutzten Stadtluft wird das nicht gut tun, befürchten Umweltexperten. Londons Bürgermeister will das Problem mit Hilfe innovativer Technologien und dreier Alternativen zum Autofahren in den Griff bekommen. Ein Überblick zu Problemen und Lösungsansätzen.

  • Debatte um Reform der EU-Luftpolitik

    Nachrichten | Gesundheit und Verbraucherschutz 16-11-2011

    2013 soll das "Jahr der Luft" werden. EU-Umweltkommissar Janez Poto?nik setzt dabei auf strengere Qualitätsnormen für Luftreinheit in Europa. Dabei werden die geltenden Vorschriften von den Mitgliedsstaaten bereits heute reihenweise nicht eingehalten. Ein Überblick zu den widerstreitenden Interessen.