Sport

Energie & Umwelt 01-10-2019

Kenia: Für jedes Tor ein Baum

Der 15-jährige Kenianer Lesein ist einer von tausenden Jugendlichen, die sich dem Kampf gegen den Klimawandel angeschlossen haben. Der begeisterte Fußballer pflanzt seit 2018 für jedes Tor, das er erzielt, Bäume.
Energie & Umwelt 30-09-2019

NGOs und Fans einig: Einwegplastik soll raus aus den Stadien

NGOs rufen Fußballclubs der vier höchsten britischen Ligen auf, Einweg-Kunststoff wie Plastikbecher aus den Stadien zu verbannen. Ein Großteil der Fans scheint diese Forderung zu unterstützen.
Energie & Umwelt 23-09-2019

„Sports for Future“: Deutsche Sportler erheben ihre Stimme gegen den Klimawandel

Deutsche Sportler, Verbände, Vereine und Unterstützer schließen sich zusammen, um die Bewegung "Fridays for future" zu unterstützen und das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Bekämpfung des Klimawandels zu schärfen.
Energie & Umwelt 31-07-2019

Kommission gibt Entwarnung: EU will Kunstrasen nicht verbieten

Eine Sprecherin hat deutlich gemacht: Entgegen anderslautender Bedenken wird die Europäische Union Kunstrasenplätze nicht verbieten. Der Kampf gegen Mikroplastik werde aber fortgeführt.
Energie & Umwelt 05-07-2019

 Wie nachhaltig kann Fußball sein?

Fußball begeistert, bringt zusammen und ist für manche wie eine Religion, so auch beim Finale der Frauen-Fußballweltmeisterschaft in Frankreich am Sonntag. Fußball hat aber auch bislang wenig beachtete Schattenseiten: Müllberge, Wasserverschwendung, Schadstoffmengen. Das Projekt Life Tackle will das ändern.
Soziales 28-09-2018

EURO 2024 in Deutschland – Ein neues Sommermärchen?

Deutschland richtet 18 Jahre nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut ein großes Fußballturnier aus: die EM 2024. Viele hoffen nun auf ein neues Sommermärchen.
Soziales 13-08-2018

Ist der Brexit schuld am Spielermangel im englischen Fußball?

Der Manager der Tottenham Hotspurs macht die Brexit-Entscheidung Großbritanniens dafür verantwortlich, dass sein Team mit keinem einzigen neuen Spieler zu einem Vertragsabschluss kam.
EU-Innenpolitik 18-07-2018

Nicht die Stunde für Pessimismus

Frankreich feiert seine WM-Helden und eine gelungene Integration der Kicker. Doch die politischen Fehler von 1998, als Frankreich zuletzt den Titel holte, will man diesmal nicht wiederholen.
Soziales 14-06-2018

Das Geben und Nehmen im Fußball geht weiter

Die Delegierten der Fifa haben entschieden: Kanada, Mexiko und die USA richten die WM 2026 aus. Marokko geht bereits zum fünften Mal leer aus.
EU-Innenpolitik 27-04-2018

‘Berühmter’ Messi gewinnt europäisches Gerichtsverfahren

Fußball-Superstar Lionel Messi erhielt am Donnerstag Unterstützung vom Europäischen Gerichtshof (EuGH): Messis Antrag auf eine registrierte Eigenmarke sei gerechtfertigt.
EU Europa Nachrichten

Kartenspiele vor dem EuGH: Ist Denksport Sport?

Der Europäische Gerichtshof soll entscheiden, ob das Kartenspiel Bridge im Rahmen der EU-Mehrwertsteuerrichtlinie tatsächlich als Sportart anzusehen ist. Euractiv Brüssel berichtet.
07-04-2011

Die britischen Lords unterstützen EU-Haushalt für Sport

Dem Sport sollte eine spezifische Finanzierung aus dem EU-Budget gewährt werden, da er zur Erfüllung wichtiger politischer Ziele wie der Gesundheit, der Bildung und der Beschäftigung beitrage, argumentiert ein Bericht, den das britische Oberhaus gestern (6. April) veröffentlichte. Der Bericht verleiht dem Versuch der Europäischen Kommission Gewicht, sicherzustellen, dass das neue Sportprogramm der EU angemessen finanziert wird.
24-03-2011

Wiedergewählter Platini verspricht Kontrolle der Fußballausgaben

UEFA-Präsident Michel Platini hat diese Woche (22. März) nach seiner Wiederwahl zum Präsidenten der Vereinigung Europäischer Fußballverbände versprochen, seine Bemühungen fortzusetzen, um die Ausgaben der Vereine zu kontrollieren und Spielabsprachen sowie die Gewalttätigkeit der Menge zu bekämpfen.
23-03-2011

EU-Glücksspielmarkt „braucht harmonisierte Vorschriften“

Eine EU-weite öffentliche Konsultation über die Zukunft des schnell wachsenden Online-Glücksspielsektors, die die Kommission morgen (24. März) veröffentlichen soll, müsse „harmonisierte Vorschriften“ zur Steuerung des Marktes bewirken, so Sigrid Ligné, Generalsekretärin des Europäischen Spiel- und Wettvereins („European Gaming and Betting Association“ oder EGBA), in einem Interview mit EURACTIV.
16-03-2011

EU-Konsultation über Glücksspiele muss „Wettbewerbslandschaft“ schaffen

Eine kommende EU-weite Konsultation über die Zukunft des schnell wachsenden Markts der Online-Glücksspiele in Europa müsse für Wettunternehmen eine „Wettbewerbslandschaft“ schaffen, erklärte Khalid Ali vom Europäischen Verband für Sportsicherheit („European Sports Security Association“ oder ESSA) in einem Interview mit EURACTIV.
23-02-2011

Gesundheits- und Sportpolitik: Finnen inspirieren die EU

Finnische Entscheidungstreffer waren gestern (22. Februar) in Brüssel, um zu erklären, wie innovative Projekte im Süden des Landes ähnliche Aktionen auf EU-Ebene inspirieren könnten. Sie zeigten auf, wie die Verschreibung von Sport anstatt von Medikamenten die Gesundheit der Menschen verbessern könnte.
23-02-2011

Kommission erwägt Limit für Fußballtransfergebühren

EU-Sportkommissarin Androulla Vassiliou hat einige der jüngsten Multimillionen-Euro-Transfergebühren, die für professionelle Fußballspieler gezahlt wurden, als „unglaublich“ beschrieben. In einem Interview mit EURACTIV kündigte sie an, dass die Kommission abwägen werde, hier tätig zu werden, eventuell sogar durch eine Obergrenze für Gebühren.
18-02-2011

FIFA verliert Kampf zur Blockierung freier TV-Sportberichterstattung

Wichtige Sportveranstaltungen wie die Fußballweltmeisterschaft werden für alle Fernsehzuschauer in Großbritannien und Belgien frei zugänglich sein, nachdem der Weltfußballverband gestern (17. Februar) eine rechtliche Anfechtung gegen eine Entscheidung der Europäischen Kommission, eine freie TV-Berichterstattung von lukrativen Turnieren zu garantieren, verloren hatte.
04-02-2011

EU-Gerichtsfall könnte Revolution bei den TV-Sportrechten ankündigen

Die Sender könnten Verbraucher in Großbritannien nicht daran hindern, preiswertere Satelliten-TV-Anlagen aus dem Ausland zu nutzen, um Spiele der „Premier League“ anzusehen, da dies gegen die EU-Gesetzgebung verstoße, sagte gestern (3. Februar) ein Berater des höchsten Gerichtshofs Europas. Damit ebnete er den Weg für eine mögliche Revolution beim Verkauf der Mediensportrechte in Europa.
03-02-2011

Sportorganisationen begrüßen EU-Pläne zu Medienrechten

Die führenden Sportorganisationen haben Pläne der Europäischen Kommission unterstützt, die den Sammelverkauf von Medienrechten ermutigen wollen. Dabei soll sichergestellt werden, dass das Einkommen unter Sportvereinen gleichmäßiger verteilt wird. Ein britisches Mitglied des Parlaments hat jedoch Befürchtungen ausgedrückt, dass die EU in die Fernsehrechte für die englische „Premier League“ eingreifen werde.
18-01-2011

Kommission enthüllt allererstes Sportpaket

Der Kampf gegen das Doping im Amateursport, die Förderung der sozialen Eingliederung sowie der Gleichberechtigung der Geschlechter und die Verbesserung der Gesundheit der Europäer zählen zu den Schlüsselpolitikbereichen, die die neue Sportpolitik der EU anpacken soll. Die Vorbereitungen für deren Einleitung sind jedoch durch Bedenken, wie viel an Finanzierung für die Sportpolitiken der EU verfügbar sein werde, getrübt worden.
14-01-2011

Flughafenähnliche Sicherheit für die Londoner Olympiade 2012

Die Sportanhänger, die bei der Londoner Olympiade 2010 dabei sein werden, können flughafenähnliche Sicherheitsüberprüfungen an den Veranstaltungsorten erwarten, sagte der für die Sicherheit der Spiele zuständige Polizeibeamte gestern (13. Januar).
06-01-2011

Sportpolitik könnte zur „europäischen Identität“ beitragen

Die EU-Sportpolitik sei eine gute Basis für die Konstruktion einer „gemeinsamen europäischen Identität“. Obwohl es ihr an Geldern mangeln möge: Das, was von Bedeutung sein werde, sei der politische Willen, sagte Laurent Thieule, Präsident eines führenden EU-Think-Tanks über den Sport, gegenüber EURACTIV in einem Interview.
03-12-2010

Russland sichert sich Europas 2018-WM

Die FIFA hat die Weltmeisterschaft 2018 gestern (2. Dezember) an Russland verliehen. Dabei hat sie die Hoffnungen eines irritierten Englands zerbrochen und die gemeinsamen Bemühungen Spaniens und Portugals sowie Belgiens und der Niederlande durchkreuzt.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.