Soziales-Archiv

  • Gianni Pittella: „Wir schwanken hin und her“

    EU-Innenpolitik 03-06-2016

    Der Chef der sozialdemokratischen Fraktion im EU-Parlament, Gianni Pittella, spricht im Interview mit EURACTIVs Medienpartner "Der Tagesspiegel" über die Krise seiner Parteienfamilie, große Koalitionen und den Populismus in Europa.

  • EU-Asylpolitik: „Kein politischer Wille zur Besserung“

    Globales Europa 21-08-2013

    Interview mit Franziska Vilmar (Amnesty International)Amnesty-Asylexpertin Franziska Vilmar wirft der EU mangelnde Solidarität und Menschenrechtsverletzungen vor. Sie brandmarkt die EU-"Abschottungspolitik" und spricht von "butterweichen" Regelungen zum Schutz der Flüchtlinge.

  • EU ein Sanierungsfall? „Der Preis der Krise ist sehr hoch“

    Ukraine 29-05-2013

    EURACTIV.de-Interview mit Litauens Regierungschef Algirdas Butkevicius"Die Krise der EU hat ihren Preis, und der ist enorm hoch", sagt Ministerpräsident Algirdas Butkevicius von Litauen, dessen Land die nächste EU-Ratspräsidenschaft übernimmt. Was der Sozialdemokrat von Oettingers Äußerung von der EU als "Sanierungsfall" hält, von Menschen, die lieber auf Kosten anderer leben, und warum er das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine noch in Frage stellt, sagte er heute im Interview mit EURACTIV.de.

  • Vranitzky: Regierende identifizieren sich kaum noch mit der Europaidee

    Österreich 23-05-2013

    EURACTIV.de-Interview mit Österreichs Bundeskanzler a.D.Österreichs früherer Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) ärgert sich über den Mangel an aktiver Europapolitik in fast allen EU-Ländern. Die Regierenden identifizierten sich zuwenig mit der Europaidee. Es sei ihre Aufgabe, die Bevölkerung mitzunehmen – "und zwar sofort. Morgen!". Im Interview mit EURACTIV.de fordert er viel mehr Koordination unter den Mitgliedsstaaten und stellt die massiven Budgetkürzungen in Frage.

  • Warum sich Ungarn von der EU missverstanden fühlt

    Wahlen & Macht 23-04-2013

    Interview mit dem ungarischen Minister Zoltán BalogUngarns Regierung habe zwar Fehler gemacht, werde aber in Europa missverstanden. Das sagt Minister Zoltán Balog im Interview mit EURACTIV.de. Ein Gespräch über die umstrittene Verfassungsreform, Schwulenehe und die Roma-Minderheit.

  • Wie reagieren christliche Politiker auf den neuen Papst?

    19-03-2013

    Zwischen Abwarten und Zurückhaltung (I)Die Globalisierung und der neue Papst: Kann die Papstwahl den dringend benötigten Beitrag zu gemeinsamer Werte-, Wirtschafts-, und Sozialordnung sowie zum Parlamentarismus leisten, fragt sich mancher EU-Politiker. Insgesamt sind die christdemokratischen Politiker jedoch eher schweigsam, ihre Reaktionen verhalten. EURACTIV.de-Gespräch mit EU-Parlamentsvizepräsident Othmar Karas.

  • Wenn Bürger die EU als Monster wahrnehmen

    01-07-2012

    Interview mit dem neuen EBD-Präsidenten Rainer WendDer frühere SPD-Politiker Rainer Wend (58), Topmanager der Deutschen Post in Bonn, wurde gestern am späten Nachmittag zum Präsidenten der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD) gewählt. Er folgt Dieter Spöri nach. Im Gespräch mit EURACTIV.de sagt er, was er vorhat und was ihn an Europa aufregt.

  • Klagen über zu viele deutsche Studenten im EU-Ausland

    Innenpolitik 06-01-2012

    Interview mit Helge Braun (CDU)Die Niederlande fordern finanzielle Ausgleichszahlungen für die vielen deutschen Studenten an ihren Universitäten. "Wir halten davon ganz wenig", stellt Helge Braun (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesbildungsministerium, im Interview mit EURACTIV.de klar. Braun erläutert auch, weshalb die Bundesregierung das geplante EU-Bildungskonzept "Erasmus für alle" als "sehr problematisch" bewertet.

  • Experte: Sprachen „Mittel für mehr Geschäfte“

    Sprachen und Kultur 28-06-2011

    Unternehmen, die die Sprache der Länder lernen, mit denen sie Handel betreiben, werden in Zukunft gedeihen. So ist es einfacher, Vertrauensverhältnisse aufzubauen, und es hilft den Unternehmen zu verstehen, wie die Leute denken. Das sagt Martin Hope, Leiter eines EU-Projekts namens „Language Rich Europe“. Er sprach mit EURACTIV in einem Interview.

  • Vovolini: Die Einheit Griechenlands war nur oberflächlich

    16-06-2011

    Die griechische Gesellschaft ist darüber uneins, wie man die derzeitige Wirtschaftskrise und soziale Unruhe bewältigen könnte. Dies sei hauptsächlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass manche den Ernst der Lage nicht begreifen und es schwer hätten, die Situation in die richtige Perspektive zu rücken, sagte Alexandra Vovolini in einem Exklusivinterview mit EURACTIV Griechenland.

  • Experte: Länder mit egalitären Sozialsystemen haben Krise besser gemeistert

    16-06-2011

    Länder, die über paritätische Wohlfahrtseinrichtungen verfügen - solche, in denen Renten, Gesundheitsvorsorge und andere soziale Sicherungseinrichtungen zu gleichen Teilen zwischen Arbeitgebern und Sozialpartnern verhandelt werden -, haben die Finanz- und Wirtschaftskrisen deutlich besser meistern könnten. Das sagte Francesco Briganti von der „European Association of Paritarian Institutions of Social Protection“ (AEIP) EURACTIV.hu in einem Interview.

  • Dassis: „Europäische Arbeitnehmer sind strikt gegen Sparmaßnahmen“

    Regionalpolitik 17-05-2011

    Gewerkschaftsführer aus ganz Europa treffen sich diese Woche zum 12. Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbunds (EGB) in Athen. Der langjährige Gewerkschaftler Georgios Dassis sprach mit EURACTIV über die sozialen Auswirkungen der Finanzkrise,und wie die EU gegenüber Ländern wie Griechenland, Irland und Portugal Solidarität zeigen könnte.

     

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.