Mittel- und Osteuropa

10-01-2007

Geopolitische Aspekte der EU-Energieversorgung [DE]

Als einer der weltgrößten Importeure von Erdöl, Erdgas und Kohle ist die EU ein wichtiger Akteur auf dem internationalen Weltenergiemarkt. Politisch spielt die EU jedoch eine untergeordnete Rolle, da ihre Mitgliedstaaten im Bereich der Außenpolitik nach wie vor weitgehend das Sagen haben. Doch die Abhängigkeit der EU-Länder von Importen wächst und die EU hat daher begonnen, energiepolitische Aspekte in ihre Beziehungen zu Drittländern zu integrieren. EURACTIV liefert eine Übersicht über Energieangebot und –transport im Hinblick auf die wichtigsten Regionen.
Sprachen und Kultur 09-05-2006

Europäische Identität und Werte [DE]

Die Erweiterung und der Verfassungsvertrag der EU haben lebhafte Diskussionen über die Frage der europäischen Identität angestoßen. Das Motto "Einheit in Vielfalt" gilt als Leitidee der Europäischen Union. Die Meinungen darüber, was hierunter zu verstehen ist, gehen jedoch weit auseinander.
Globales Europa 17-11-2005

Die Beziehungen zwischen der Türkei und Russland [DE]

Vor dem Hintergrund einer zunehmend engeren wirtschaftlichen Zusammenarbeit streben die Türkei und Russland nun auch einen intensiveren politischen Dialog an.
17-12-2004

Positionen der EU-25 zu den Beitrittsbemühungen der Türkei [DE]

Die Bemühungen der Türkei, die EU-Vollmitgliedschaft zu erlangen, sind in eine neue Phase eingetreten, nachdem der Europäische Rat auf seinem Gipfel im Dezember 2004 die Entscheidung traf, im Oktober 2005 Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aufzunehmen. Die Staats- und Regierungschefs der 25 EU-Mitgliedstaaten kamen auf dem Gipfel zu einer einstimmigen Entscheidung, aber nun stellt sich die Frage, ob es ihnen ebenfalls gelingen wird, ihre Bürger für die EU-Mitgliedschaft der Türkei zu gewinnen. Dies dürfte für alle Beteiligten eine große Herausforderung darstellen.
24-07-2003

EU-Beitrittsperspektive für den Balkan

Die Kommission veröffentliche am 21. Mai 2003 eine Mitteilung über den westlichen Balkan und europäische Integration, die eine Vor-Beitritts-Beziehung mit der Region vorschlug. Ein europäisches Integrations-Partnerschaftsprogramm soll laut diesem Vorschlag eingerichtet werden, als Instrument zur Kontrolle der Reformfortschritte auf dem Balkan.