Landwirtschaft

Energie & Umwelt 25-05-2022

G7 müssen vorangehen, um Entwaldung zu bremsen

Die Abholzung der Wälder bedroht die Ernährungssicherheit weltweit. Im Vorfeld des G7-Gipfels stehen die Staats- und Regierungschefs in der Verantwortung, die Entwaldung als eine der Hauptursachen des Klimawandels zu bekämpfen, so Ani Dasgupta.
06-05-2022

Europa braucht mehr, nicht weniger Natur, um die drohende Nahrungsmittelkrise zu bewältigen

Während versucht wird die Auswirkungen einer weiteren Nahrungsmittelkrise zu bewältigen, könnten opportunistische Bemühungen, Gesetze zum Umweltschutz zu lockern, die Situation noch verschlimmern, so der ehemalige EU-Kommissar Potočnik.
GAP-Reform 16-03-2022

Höhere Getreidepreise bedeuten Ernährungsunsicherheit

Die Getreidepreise brechen an den führenden Börsen seit zwei Wochen einen Rekord nach dem anderen. Die Angst vor einer neuen globalen Nahrungsmittelkrise wie im Jahr 2007 ist entsprechend groß, schreibt Eric Andrieu.
15-02-2022

Afrikas und Europas Landwirtschaft braucht Schutz

Zum sechsten Gipfeltreffen zwischen der EU und der Afrikanischen Union fordern Kleinbäuer:innen von Dachverbänden in Afrika und Europa eine kohärente Politik zum Schutz der kleinbetrieblichen afrikanischen und europäischen Landwirtschaft.
04-01-2022

Die Unvollendete: GAP-Reform mit Konstruktionsfehlern bei den Eco-Schemes

Die Umsetzung der Reform der EU-Agrarförderung von 2023 bis 2027 in Deutschland trägt die Handschrift der früheren Ministerin Julia Klöckner. Das Reformprojekt bleibt aber unvollendet.
Special ReportPromoted content
08-02-2021

Puebla-Projekt: Spaniens ländliche Gebiete wiederbeleben

Ein neues Projekt von Corteva Agriscience, das die Entvölkerung in Spaniens ländlichen Gebieten aufhalten soll, legt den Grundstein für eine bessere Zukunft, glaubt Igor Teslenko.
Stakeholder Opinion
Energie & Umwelt 27-11-2020

Ammoniak – Treibstoff der Zukunft?

Ähnlich wie Wasserstoff könnte Ammoniak eine Schlüsselrolle bei der Entkarbonisierung der europäischen Schwerindustrie und des Verkehrs spielen. Warum schafft es es eigentlich nicht auf die gleiche Weise in die Schlagzeilen?
Promoted content
Biotechnologie 11-03-2020

Was ist Gentechnik und was nicht? Ein Plädoyer für eine vernunftbasierte Definition

Die öffentliche Diskussion um Gentechnik in der Landwirtschaft ist weitgehend geprägt von Falschinformationen, Mythen und einem verquasten Naturverständnis. Unser Kenntnisstand ist heute ein gänzlich anderer als noch vor 30 Jahren, als die noch aktuelle Gesetzgebung zur Gentechnik erarbeitet wurde.
Biotechnologie 31-01-2020

Andriukaitis: Europa sollte bei neuen Pflanzenzuchtmethoden führend sein

Die EU ist führend im "wissenschaftsbasierten Kampf" gegen den Klimawandel und wird auch bei der wissenschaftsbasierten Innovation im Pflanzenzuchtbereich führend sein, schreibt Vytenis Andriukaitis.
Promoted content
11-10-2019

Wider die Wissenschaft: Die EU-Angst vor Gentechnik

Auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft müssen die EU-Institutionen wissenschaftliche Erkenntnisse stärker berücksichtigen und ihre Angst vor gentechnisch veränderten Organismen ablegen, so Beat Späth.
15-04-2019

Neue Pflanzenzüchtungstechniken: EU-Kommissar Andriukaitis liegt falsch

Die EU-Kommission stellt diese strengen Regeln für genveränderte Pflanzen in Frage - das untergräbt die Nahrungsmittelsicherheit, meint die Organisation Slow Food.
Energie & Umwelt 28-01-2019

Bürgerinnen und Bürger haben die Agrarindustrie satt – Werden die Agrarminister endlich handeln?

Am Rande der "Grünen Woche" in Berlin haben wieder viele tausende Menschen eine Reformierung der Agrarindustrie gefordert. Der NABU fordert daher, die Milliarden Euro der GAP für die Umwelt einzusetzen.
15-11-2018

Wald und Wurst

Warum die Liebe der Deutschen zum Fleisch die Umwelt und sozialen Strukturen in Lateinamerika schädigt und wie ein Wandel weg von Zerstörung hin zum Schutz der Wälder aussehen kann.
26-10-2018

Umweltstandards: weder gesetzlich noch freiwillig?

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt versuchen konservative EU-Parlamentarier, Umwelt- und Tierschutzstandards massiv zu beschneiden, meinen Claus Mayr und Raphael Weyland.
24-09-2018

Europäische Dörfer müssen „smart“ werden

Der vermehrte Einsatz sogenannter e-Tools in ländlichen Gebieten wird es Dörfern und Kleinstädten ermöglichen, agiler zu handeln, ihre Ressourcen besser zu nutzern sowie ihre Attraktivität und die Lebensqualität für die Einwohner verbessern, schreiben die MEPs Franc Bogovic und Tibor Szanyi.
Promoted content
28-06-2018

Das globale Ernährungssystem muss größeren Wert auf Nachhaltigkeit legen

Die Herstellung von Lebensmitteln muss effizienter, vor allem aber qualitativer und nachhaltiger werden. Wie Digitalisierung und Innovation in der Agrarwirtschaft dabei helfen können - ein Gastbeitrag.
26-04-2018

Insektenschutz: Blühstreifen und Teilverbote reichen nicht

Um den Ursachen des Insektensterbens auf den Grund zu gehen und zielorientierte Lösungsansätze zu entwickeln, braucht es mehr als starke Worte, meint Ilka Dege.
Vier größten europäischen Umweltschutzorganisationen fordern innerhalb des nächsten Mehrjährigen Finanzrahmens (MFR) mehr Mittel für Umwelt- und Klimaschutz bereit zu stellen.
19-04-2018

„Es ist höchste Zeit, die Natur in der Agrarlandschaft zu retten“

In einem offenen Brief fordern die vier größten europäischen Umweltschutzorganisationen von Haushaltskommissar Oettinger, im nächsten EU-Haushalt mehr Mittel für Umwelt- und Klimaschutz bereitzustellen.
23-02-2018

Das stille Sterben der Arten und das ohrenbetäubende Schweigen der Staatschefs

An den Verhandlungen über den künftigen EU-Haushalt wird sich entscheiden, wohin sich Europas Landwirtschaft künftig entwickelt und ob es Hoffnung auf Rettung für die Artenvielfalt gibt, meint Konstantin Kreiser.
Außenpolitik 19-02-2018

Fischereiabkommen EU und Marokko: Probleme vorprogrammiert

Sollte der EuGH das Fischereiabkommen zwischen der EU und Marokko für nichtig zu erklären, würde das die gesamte europäische Nachbarschaftspolitik und die Entwicklungszusammenarbeit in Frage stellen, meint Eli Hadzhieva.
22-01-2018

Von der Demo zu einem Gesellschaftsvertrag für die Landwirtschaft?

Die 83. Grüne Woche in Berlin hat ihre Tore geöffnet. Sie ist auch eine Bühne und die Möglichkeit für öffentliche Kritik an der Landwirtschaft in Deutschland und der Europäischen Union, meinen Julia Dennis und Thies Rasmus Popp.
04-12-2017

Meinungsmache bis zur Morddrohung

Die Drohungen gegen Minister Christian Schmidt sind beispielhafte Auswüchse einer Debatte, in der die Stimmung wie zuletzt häufig die sachlichen Argumente erdrückt. Ein Kommentar.
30-11-2017

Phil Hogans GAP-Vorschlag: Fehlstart für Steuerzahler und Umwelt

Mit seinen Vorschlägen zur „Zukunft von Ernährung und Landwirtschaft Agrarkommissar Phil Hogan vor allem eine Botschaft gesendet: Die Mitgliedstaaten sollen sich selbst um die Umwelt kümmern, meint Konstantin Kreiser.
29-11-2017

Klientelpolitik von der dümmsten Sorte

Landwirtschaftsminister Schmidt stimmt der Glyphosat-Zulassung zu und empört damit die Umweltministerin. Seine dreiste Entscheidung erschwert die Annäherung zwischen Union und SPD. Ein Kommentar.