Landwirtschaft

Außenpolitik 24-06-2019

FAO-Vorsitz: China schlägt Europa

Trotz monatelanger diplomatischer Bemühungen ist es der EU nicht gelungen, die französische Kandidatin Catherine Geslain-Lanéelle zur neuen Vorsitzenden der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen zu machen.
17-06-2019

Journalistenverband zweifelt an Bayer-Angaben zu Monsanto-Listen

Der Deutsche Journalistenverband (DJV) bezweifelt, dass auf der Liste des US-Agrarchemiekonzerns Monsanto über deutsche Gegner und Befürworter des Pestizids Glyphosat keine Journalisten stehen. Die Tageszeitung (TAZ) berichtet.
14-06-2019

Bayer kündigt neue Transparenzoffensive an

Der nach der Übernahme des Glyphosatherstellers Monsanto verstärkt unter Druck geratene Bayer-Konzern hat eine Offensive für mehr Transparenz und Nachhaltigkeit angekündigt.
13-06-2019

Bundesregierung verkündet Einigung im Streit um Düngeregeln

Im Kampf gegen zu viel Nitrat im Grundwasser hat sich die Bundesregierung auf einen gemeinsamen Kurs zur Vermeidung von Strafzahlungen an die EU verständigt.
07-06-2019

23 Millionen Menschen erkranken jährlich durch belastete Lebensmittel in der EU

Trotz einer Kontrollnetze gelangen in der EU immer wieder mit Erregern belastete Lebensmittel in den Handel. Verbraucherschützer fordern daher mehr Transparenz der entdeckten Fälle und ein Umdenken, was als "ungesund" gilt.
05-06-2019

„Wir sind Subventionsempfänger“

Immer weniger junge Menschen wollen in der Landwirtschaft arbeiten. Diejenigen, die es tun, sind mit hohen Anschaffungskosten, komplizierten Vorgaben und einem bescheidenen Einkommen konfrontiert.
Europawahlen 25-05-2019

Klimacheck: Was planen die deutschen Parteien nun in Europa?

Die Umwelt - kaum ein anderes Thema hat die EU-Wahl stärker dominiert und die Machtverhältnisse derart verschoben. Doch was genau haben sich die Parteien für Europa vorgenommen? Ein Vergleich der Wahlprogramme.
22-05-2019

Brüssel droht Deutschland wegen Verstoßes gegen Nitrat-Richtlinie

Die EU-Kommission hat der Bundesregierung wegen anhaltender Verstöße gegen die Nitrat-Richtlinie mit weiteren rechtlichen Schritten gedroht.
21-05-2019

Monsanto hatte Listen in mindestens sieben Ländern – darunter in Deutschland

Der US-Saatgutkonzern Monsanto hat Kritiker-Listen in mindestens sieben europäischen Ländern erstellen lassen: die PR-Agentur Fleishman Hillard hat in Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Polen, Spanien und in Großbritannien kritische Politiker und Journalisten auflistete.
20-05-2019

Wegweisendes Urteil über Kükentöten erwartet

Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt diese Woche darüber, ob das Töten Millionen männlicher Küken weiterhin erlaubt wird. Sollten die Richter die Praxis verbieten, könnten die Eier knapp werden, mahnt die Geflügelwirtschaft.
20-05-2019

Tausende demonstrieren in Deutschland und Frankreich gegen Monsanto und Bayer

Tausende Menschen haben am Wochenende in Deutschland und Frankreich gegen den US-Saatguthersteller Monsanto und seinen Mutterkonzern Bayer demonstriert.
14-05-2019

Neuer Glyphosat-Schock für Bayer – Zwei Mrd Dollar Schadenersatz

Der Druck auf Bayer steigt: Der Pharma- und Agrarchemiekonzern hat in den USA auch den dritten Prozess wegen des Unkrautvernichters Glyphosat verloren.
14-05-2019

Hat Monsanto auch in Deutschland geheime Listen geführt?

Monsanto wollte Einfluss auf Politiker und Journalisten nehmen - mittels interner Listen. Bayer-Lobbyist Berninger schließt das auch für Deutschland nicht aus. EURACTIVs Medienpartner Der Tagesspiegel berichtet.
13-05-2019

Bayer entschuldigt sich für Liste von Monsanto-Kritikern

Eine geheime Liste unerwünschter Kritiker seiner Tochtermarke Monsanto bringt den Bayer-Konzern in Bedrängnis.  Er hat eine interne Untersuchung anordnen lassen.
Europawahlen 07-05-2019

Bauernlobby ruft Landwirte zur Wahl auf

„Bei dieser Wahl stimmen wir also über unsere eigene Zukunft ab. Daher ist es wichtig, wählen zu gehen“, so der der Präsident des europäischen Dachverbands der Landwirte.
30-04-2019

Fallbeispiel: Nordfranzösische Region setzt auf Bioökonomie

Im September 2018 hat die Region Hauts-de-France im Norden Frankreichs eine regionale Biökonomie-Strategie verabschiedet. Das ehemalige Zuckerrüben-Anbaugebiet will sich zur Führungskraft in diesem neuen Sektor wandeln.
30-04-2019

Kommission: Bioökonomie-Strategien müssen ausgeweitet werden

Laut Plänen von EU-Landwirtschaftskommissar Hogan müssen die EU-Staaten künftig auch Pläne für die Bioökonomie in ihre nationalen GAP-Strategieplänen aufnehmen.
25-04-2019

Bauernverbandschef: „Das ist schlechtes Politikmanagement“

Die Energiewende bringt große Veränderungen für die Landwirtschaft. Ein Gespräch mit dem Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes über die Nitratklage der EU-Komission, Dürren und den Netzausbau.
24-04-2019

Die Privatwirtschaft als Schlüssel für die Bioökonomie

Der Privatsektor wird eine Schlüsselrolle bei der Förderung der Bioökonomie im Agrar- und Ernährungssektor spielen, so hochrangige Experten.
23-04-2019

Niederlande starten Projekt für mehr Biodiversität in der Landwirtschaft

Die niederländische Regierung hat einen Plan zum Schutz der natürlichen Ressourcen und der Verringerung der negativen Umweltauswirkungen der Landwirtschaft vorgelegt.

Viel Lob für verbesserte Lebensmittelsicherheit in der EU

Das EU-Parlament hat einer Verschärfung der Lebensmittelsicherheitsgesetze der EU zugestimmt. Damit soll die Transparenz weiter verbessert werden.
12-04-2019

Bioökonomie in der GAP: Die Wirtschaft von morgen?

Angesichts drohender Umweltschäden durch den Klimawandel, setzen Experten viel Hoffnung in die Bioökonomie als Zukunftsmodell für die Landwirtschaft. Doch welche Art von Bioökonomie  brauchen wir?
EU Europa Nachrichten Bienensterben
29-03-2019

Brüssel plant neue Zulassung für hochgiftiges Bayer-Pestizid

Die EU-Kommission will ein Pestizid der Bayer AG wiederzulassen, das laut Behörden wahrscheinlich ungeborene Kinder und die Fruchtbarkeitschädigen kann, berichtet Die Tageszeitung "taz". 
28-03-2019

Digitale Landwirtschaft: Es gibt auch Risiken

Für die Landwirte könnten neue Abhängigkeiten von multinationalen Unternehmen entstehen, warnen NGOs.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.