Landwirtschaft

19-05-2022

Ukrainische Abgeordnete: EU-Pläne werden bei Weizenexporten kaum helfen

Eine Delegation ukrainischer Abgeordneter wurde am Dienstag zu einer Anhörung des Landwirtschaftsausschusses des EU-Parlaments eingeladen, bei der es um die Ernährungssicherheit in der Welt nach dem Einmarsch Russlands in der Ukraine ging.
18-05-2022

EU sagt 112 Millionen für Albaniens Agrarsektor zu

Wie am Mittwoch (18. Mai) bekannt gegeben wurde, will die EU im Rahmen des IPARD-III-Programms rund 112 Millionen Euro in die landwirtschaftliche und ländliche Entwicklung Albaniens investieren.
GAP-Reform 16-05-2022

EU-Unterstützung für „Couch“-Landwirte schlecht für die Branche

Subventionen für Landbesitzer, die nicht aktiv in der Landwirtschaft tätig sind, wirken sich negativ auf die Landwirtschaft aus, da die EU gleichzeitig in alarmierendem Umfang Agrarbetriebe ausbluten lässt, wie eine neue EU-Studie zeigt.
16-05-2022

Jemens Weizenindustrie warnt vor Massenhungersnot

Der größte Weizenimporteur des Landes hat sich in einem Schreiben an die Staats- und Regierungschefs im Vorfeld des UN-Gipfels diese Woche dafür ausgesprochen, dass im Jemen eine durch den Ukrainekrieg verursachte Hungersnot ungeahnten Ausmaßes abgewendet werden muss.
13-05-2022

Slowakei: EU-Kommission kritisiert mögliche Exportkontrollen für Getreide

Die slowakische Regierung hat einen Vorschlag unterbreitet, der die Ausfuhr von Agrarerzeugnissen angesichts des Krieges in der Ukraine einschränken würde. Die Europäische Kommission hat diesen Schritt verurteilt und vor der Destabilisierung der Märkte und Preiserhöhungen gewarnt.
13-05-2022

EU stellt Maßnahmen zur Unterstützung ukrainischer Weizenexporte vor

Die EU-Kommission hat angesichts der Blockade der ukrainischen Häfen durch die russische Invasion neue so genannte "Solidaritätsspuren" eingerichtet, um die Verbindungen zwischen der EU und der Ukraine für den Getreideexport zu verbessern.
GAP-Reform 11-05-2022

Özdemir: Brüssel soll durchgehenden Weizenanbau ermöglichen

Bundesagrarminister Cem Özdemir setzt sich bei der EU-Kommission dafür ein, dass eine neue Regelung zum Fruchtwechsel verschoben wird, damit Landwirt:innen angesichts des Ukraine-Kriegs mehr Weizen anbauen können.
11-05-2022

EU-Agenturen verschieben Glyphosat-Gutachten auf Mitte 2023

Aufgrund einer beispiellosen Flut von Rückmeldungen durch Interessengruppen haben die zuständigen EU-Behörden angekündigt, ihre Risikobewertung zu Glyphosat erst Mitte 2023 abschließen zu können, obwohl die derzeitige Zulassung des Herbizids Ende dieses Jahres ausläuft.
10-05-2022

Starker Anstieg der Inflation in Albanien trifft Bevölkerung und Unternehmen hart

Die Preise in Albanien sind weiter gestiegen, was den Geldbeutel der Bürger:innen hart trifft und kleine landwirtschaftliche Betriebe in eine gefährliche Lage bringt, da die höchsten Preissteigerungen bei Lebensmitteln und Treibstoffen zu verzeichnen sind.
10-05-2022

Agrarhandel als Druckmittel: EU stellt Zusammenarbeit mit Türkei infrage

Die Türkei sollte sich an die Regeln halten, wenn sie ihre Beziehungen zur EU im Bereich Landwirtschaft ausbauen wolle, um ihre Ernährungssicherheit angesichts des Ukraine-Kriegs zu stärken. Das haben die Mitgliedstaaten im Vorfeld eines hochrangigen Treffens diese Woche betont.

EU-Maßnahmen für weniger Antibiotika in der Tierhaltung „unzureichend“

Die Politiken der EU und der Mitgliedstaaten werden aus Sicht von Aktivist:innen nicht ausreichen, um den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung bis 2030 zu halbieren, wie die EU es sich zum Ziel gesetzt hat.
06-05-2022

Europa braucht mehr, nicht weniger Natur, um die drohende Nahrungsmittelkrise zu bewältigen

Während versucht wird die Auswirkungen einer weiteren Nahrungsmittelkrise zu bewältigen, könnten opportunistische Bemühungen, Gesetze zum Umweltschutz zu lockern, die Situation noch verschlimmern, so der ehemalige EU-Kommissar Potočnik.
04-05-2022

EU-Parlament will Ökolandbau unterstützen, aber kein verbindliches Ziel

Das EU-Parlament hat eine Position über den EU-Aktionsplan für den ökologischen Landbau angenommen, der den Schwerpunkt auf einen marktorientierten Ansatz legt. Doch das Ziel, bis 2030 ein Viertel der Flächen ökologisch zu bewirtschaften, wird nicht erwähnt.
GAP-Reform 03-05-2022

Tschechien soll laut EU Abhängigkeit von gasbasierten Düngemitteln verringern

Die Europäische Kommission hat die Tschechische Republik aufgefordert, ihre Abhängigkeit von synthetischen Düngemitteln zu verringern, die hauptsächlich aus russischem Erdgas hergestellt werden.
GAP-Reform 29-04-2022

Polen setzt auf Krisenhilfe für Landwirte

Polen will seinen Strategieplan für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) anpassen, um einen stärkeren Fokus auf Ernährungssicherheit und Krisenhilfe zu legen, während es gleichzeitig an den Zielen des Grünen Deals festhält. EURACTIV Polen berichtet.
GAP-Reform 29-04-2022

Bulgarische Landwirte erhalten beispiellose Beihilfen zur Ernährungssicherung

Der Landwirtschaftsminister des Landes warnte jedoch davor, dass dies immer noch nicht ausreicht, um den angeschlagenen Sektor zu unterstützen.
GAP-Reform 29-04-2022

Italien erwägt „Neuausrichtung“ seines GAP-Plans, fordert Flexibilität

Italien erwägt als Reaktion auf die wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Krieges eine "Neuausrichtung" seines nationalen Strategieplans. Ziel ist es, das EU-Agrarsubventionsprogramm zur Unterstützung der strategischen Agrarproduktion anzuwenden.

Rumänien will fehlende Agrarexporte aus Ukraine ausgleichen

Als einer der führenden Agrarproduzenten in der EU setzt Rumänien alles daran, die durch russische und ukrainische Exporteure entstandenen Versorgungslücken zu schließen. EURACTIV Rumänien erkundet, wie der Krieg die landwirtschaftlichen Prioritäten des Landes neu gestaltet.
29-04-2022

EU-Klimachef kritisiert Panikmache zur Ernährungssicherheit

Die Verbreitung von Angst vor Nahrungsmittelknappheit ist "unverantwortlich und unehrlich", so der Vizepräsident und Kommissar der EU-Kommission, Frans Timmermans.

Was bedeutet der Ukraine-Krieg für die Ernährungssicherheit in der EU?

Die steigenden Lebensmittelpreise und die Futtermittelknappheit haben den Agrar- und Ernährungssektor der EU erschüttert und ein uraltes Thema wieder ins Rampenlicht gerückt: Die Ernährungssicherheit.
28-04-2022

Kroatien bemüht, Folgen des Ukrainekriegs für Landwirtschaft abzumildern

Kroatien die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit zu einem seiner Schwerpunkte gemacht und eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um den Produzent:innen zu helfen, die Auswirkungen des Ukrainekrieges zu bewältigen. EURACTIV Kroatien berichtet.
28-04-2022

Albanische Imker sträuben sich gegen Anpassung an EU-Recht

Albaniens Bienenzuchtsektor wird reguliert werden, da die Regierung den endgültigen Entwurf eines neuen Gesetzes vorgelegt hat, um eine Angleichung an den EU-Besitzstand zu erreichen. Aber nicht alle Imker sind von dieser Nachricht begeistert.
26-04-2022

Spaniens Agrarminister: Ländlicher Raum vor Jahrhundert-Herausforderung

Der ländliche Raum in der EU stehe vor der größten Herausforderung des Jahrhunderts, sagte der spanische Landwirtschaftsminister Luis Planas gegenüber EURACTIVs Partner EFE Agro.
GAP-Reform 26-04-2022

Französische Brachflächen-Verordnung könnte Agarreform durcheinander bringen

Während der Krieg in der Ukraine weiter andauert, dürfen französische Landwirte Brachflächen bewirtschaften, um die Produktion zu steigern. Nun stellt sich die Frage, ob auch der Kurs der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik betroffen sein wird.