Klimawandel

Energie & Umwelt 27-04-2020

Solidarität in der Krise: Was Berlin wirklich will, ist unklar

Sowohl bei der Bewältigung der Coronavirus-Auswirkungen als auch in der weiterhin bestehenden Klimakrise könnte Deutschland eine wichtige Rolle übernehmen. Was Berlin wirklich will, bleibt aber oftmals unklar, schreibt Claire Stam.
Energie & Umwelt 05-03-2020

Wo ist die Klimakanzlerin, wenn man sie braucht?

Wie die Klimakrise gehandhabt wird, hängt zu einem großen Teil von Deutschland ab. Angela Merkel sollte die Chance nutzen, sich als echte "Klimakanzlerin" gerieren zu können.
Energie & Umwelt 29-01-2020

Die Rückkehr des Großen Europäischen Waldes: Es ist Zeit, unser Walderbe wiederherzustellen, statt noch mehr vereinzelte Bäume zu pflanzen

Donald Trump überraschte Umweltschützer, als er ankündigte, die USA würden sich der Billionen-Baumpflanzungsinitiative des Weltwirtschaftsforums anschließen, schreibt Peter Wohlleben. Solche Vorhaben können jedoch zu Katastrophen werden, wenn sie nicht richtig umgesetzt werden, warnt er.
Energie & Umwelt 19-09-2019

Nachhaltige Lebensräume für die nächsten Generationen: Ein Statement zum Klimakabinett

Am Freitag wird das Klimakabinett Eckpfeiler für die Klimapolitik in den nächsten 10 Jahren festlegen, um die 2030-Ziele zu erreichen. Dies ist ein Meilenstein für mehr Klimaschutz und nachhaltige Lebensräume, schreibt Alix Chambris, Head of Public Affairs der Viessmann Group.
Energie & Umwelt 23-04-2019

Offener Brief: „Die EU-Klimapolitik schützt unserer Grundrechte nicht“

Europäische Bürgerinnen und Bürger haben vor dem Europäischen Gerichtshof Klage eingereicht. Sie fordern eine ambitioniertere EU-Klimapolitik und haben dazu einen öffentlichen Brief verfasst.
Energie & Umwelt 06-02-2019

Deutsche Pläne zum Kohleausstieg müssen Fahrt aufnehmen, um Pariser Abkommen zu erfüllen

Wenn Deutschland aus dem Kohleausstieg maximale wirtschaftliche und soziale Vorteile ziehen und seine Verpflichtungen aus dem Pariser Abkommen erfüllen will, so muss es beim Kohleausstieg jedoch ein deutlich höheres Tempo anschlagen, schreibt Nigel Topping.
Außenpolitik 16-01-2019

Was 2019 in der internationalen Politik auf dem Spiel steht

2019 wird kein leichtes Jahr für internationale Zusammenarbeit, für den Schutz menschlichen Wohlergehens und nachhaltige Entwicklung, meint Imme Scholz.
Energie & Umwelt 19-12-2018

Die Klimakonferenz liefert gute Regeln – doch gelingt deren Umsetzung?

Das Regelwerk für das Pariser Klimaabkommen ist ein multilaterales Zeichen in Zeiten, in denen sich immer mehr Staatenlenker vom Klimaschutz verabschieden, meint Susanne Dröge.
Energie & Umwelt 29-03-2018

Wie wir die Welt doch noch retten können – not

Durch Geoengineering lässt sich das Klima nicht schützen. Am Ende profitieren davon nur die Kohle- und Ölindustrie.
Energie & Umwelt 22-01-2018

Offener Brief deutscher Umweltverbände an Angela Merkel und Emmanuel Macron

Mehrere deutsche Umweltverbände fordern, den Elysée-Vertrag um Komponenten der Nachhaltigkeit und des Umwelt/Klimaschutzes zu ergänzen.
Energie & Umwelt 18-01-2018

Der 1,5-°C-Bericht des Weltklimarats: ein Weckruf für den europäischen Klimaschutz

Es ist Europas moralische Pflicht, auf eine maximale globale Erwärmung von 1,5 °C hinzuarbeiten, meint Dr. Bert Metz.
Energie & Umwelt 25-09-2017

Wir haben nur einen Planeten – quo vadis Umweltschutz in Handelsabkommen?

Unter dem Motto „Trade: Behind the Headlines“ treffen sich in Genf Handelspolitiker, Wissenschaftler und Vertreter von Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen aus aller Welt.
Außenpolitik 28-08-2017

Wasser – der „blaue“ Faden von Agenda 2030 bis Klimaabkommen von Paris

Wasser spielt auch eine fundamentale Rolle für die Anpassung an den Klimawandel und bietet als Querschnittsthema großes Potential, die Agenda 2030 sektorübergreifend umzusetzen, meinen Hannah Janetschek und Ines Dombrowsky.
Energie & Umwelt 02-02-2017

Europa braucht ein eigenes Apollo-Programm

Die Wahl von Donald Trump wurde für die Europa eine bittere Überraschung. Was folgt, nicht: Trump umgibt sich mit Gleichgesinnten und denen, die ihm geholfen haben, das Weiße Haus zu gewinnen, meint Juraj Mesik.
23-05-2011

Ein einheitliches verbindliches internationales Klimaabkommen bleibt Chimäre

Eberhard Rhein findet, dass UN-Klimakonferenzen wie in Kopenhagen oder Cancún zu Gunsten regelmäßigerer Treffen der Länder, die am meisten verschmutzen, ausgesetzt werden sollten.
Handel 07-07-2010

Patente und Handelspolitik in der Ära des Klimawandels

Forderungen nach patentfreien grünen Technologien auf der einen Seite und nach Handelsbarrieren auf der anderen Seite drückten die tiefe Teilung zwischen Entwicklungs- und Industrieländern aus, schreiben Thomas Dapp und Eric Heymann von Deutsche Bank Research. Die folgende Analyse wurde von Thomas Dapp und Eric Heymann von Deutsche Bank Research verfasst.
Klima & Umwelt 10-03-2010

Klimapolitik: Grundsätzliches Umdenken in Europa und den USA nötig

"Das Gefährlichste, was Europa und die Vereinigten Staaten im Bereich Klimawandel tun könnten, wäre, die Auswirkungen von Kopenhagen zu ignorieren und mit einem neuen Gefühl der Geduld auf alte Strategien zurückzugreifen." Stattdessen sei ein grundsätzliches Umdenken erforderlich, so Nigel Purvis, Senior Fellow beim German Marshall Fund, und Andrew Stevenson, Forschungsassistent bei Resources for the Future, in einem Märzbeitrag für die Brussels Forum Paper Series.
15-12-2009

Kopenhagen ist nicht einfach eine weitere internationale Verhandlung

Großbritannien „arbeitet daran, EU-Emissionsreduktionen von 30% zu ermöglichen“, schreibt der britische Energieminister Ed Miliband in einem EURACTIV gesendeten Meinungsartikel. Darin skizziert er den Vertrag, den Großbritannien sich Ende der Woche beim Abschluss des Gipfels in Kopenhagen wünscht.
14-12-2009

‚Dritter Pol’ für Kopenhagen-Gespräche entscheidend

Das tibetische Hochland – oft als ‚dritter Pol’ bezeichnet – trägt die Hauptlast des Klimawandels. Am 18. und 19. November kamen Parlamentarier aus 30 Ländern zum 5. Weltparlamentarierkongress zu Tibet in Rom zusammen und entwarfen eine Erklärung, um das Bewusstsein für diese bedeutende Frage zu stärken.
11-12-2009

Schutz des geistigen Eigentums: Eines der vielen Ziele von Kopenhagen

Bei ihrem Versuch, Lösungen für das Problem der Erderwärmung zu finden, sollten die Staats- und Regierungschefs nicht in Versuchung geraten, die existierende Gesetzgebung zu geistigem Eigentum in Angriff zu nehmen, schreibt Mark Esper, Executive Vice President des amerikanischen Global Intellectual Property Center, in einem Dezemberbeitrag.
09-12-2009

Weicht Barroso dem Klimakampf aus?

Die Botschaft, die der Präsident der Europäischen Kommission José Manuel Barroso gestern (8. Dezember) den französischen Medien bezüglich einer nicht bindenden Einigung in Kopenhagen vermittelte, schickt ein beunruhigendes Signal an Aktivisten und Verhandlungsführer, die eine Kompromisslösung bei den Klimagesprächen erreichen wollen, so Monica Frassoni, Sprecherin der Europäischen Grünen Partei, in einem Blogactiv-Beitrag.
02-12-2009

Die Zeit ist abgelaufen – die letzte Frist ist Kopenhagen

„Wir haben keine Alternative. Wir müssen den Klimawandel bekämpfen und wir müssen es sofort tun. Kopenhagen ist die letzte Frist. Die Zeit ist abgelaufen“, schreibt die ehemalige dänische Klima- und Energieministerin Connie Hedegaard, designierte Kommissarin für Klimapolitik, in einem exklusiven Meinungsartikel für EURACTIV.
10-11-2009

Kann Europa die Kopenhagen-Verhandlungen anführen?

Die EU ist einfach nicht stark genug, um die Welt zu einer ehrgeizigen Einigung anzutreiben, schreibt Monica Frassoni, Sprecherin der Europäischen Grünen, in einem November-Beitrag auf Blogactiv.
22-10-2009

EU-Gerichtshof: Kommission bei CO2-Emissionssystem zu weit gegangen

Kann die Europäische Kommission eine Obergrenze für CO2-Emissionen der im EU-Emissionssystem eingebundenen Mitgliedsstaaten auferlegen?, fragt Christian Egenhofer, leitender Wissenschaftler am Centre for European Studies (CEPS), in einem Bericht, nach dem Aufhebungsentaascheid erster Instanz, die CO2-Quoten für Estland und Polen zu verringern. 
UNTERSTÜTZEN